Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

09.08.2002 – 11:53

SWR - Südwestrundfunk

Das Erste : Doppelte Prüfungen
Start für SWR-Debütfilm von Susanne Schneider "In einer Nacht wie dieser" und Nominierungen bei First Steps

    Baden-Baden (ots)

Während Schüler und Schülerinnen noch die Ferien genießen, versetzen sich junge Schauspielerinnen noch einmal in die spannungsvolle Zeit vor dem Abitur: In Baden-Baden und Umgebung entsteht zur Zeit der Debütfilm "In einer Nacht wie dieser" von Susanne Schneider.  Bekanntgeworden als Drehbuchautorin u.a. von "Solo für Klarinette", "Feuerreiter" oder "Fremde Liebe Fremde" und als Autorin von Theaterstücken wie "Sonnenfinsternis" führt Susanne Schneider zum erstenmal Regie bei einem Fernsehfilm. "In einer Nacht wie dieser", zu dem sie auch das Drehbuch geschrieben hat, erzählt von einer Lüge und ihren fatalen Folgen: Drei Freundinnnen beschuldigen einen Mitschüler fälschlicherweise der Vergewaltigung und schaffen es aus Angst, Scham und Stolz nicht, zur Wahrheit zurückzufinden. Ein unaufhaltsamer Sog entsteht, an dem der Junge zerbricht, dem aber auch die Freundschaft der Mädchen nicht standhalten kann. Eine Geschichte von Schuld und Sühne an einem Wendepunkt im Leben von jungen Erwachsenen. Ein Wendepunkt möglicherweise auch für zwei der drei Hauptdarstellerinnen: An der Seite von Katrin Bühring ("Romeo") stehen Sandrina Nitschke und Jennifer Sabel zum erstenmal vor der Kamera. Susanne Schneider wählte sie bei ausgedehnten Castings an den Schauspielschulen für ihren Film aus. In weiteren Rollen spielen Martin Kiefer, Thomas Anzenhofer, Krista Posch, Jan Eberwein, Ulrike Krumbiegel, Heide Simon und Jürgen Haug. Gedreht wird bis zum 4. September 2002, der Sendetermin im Ersten steht noch nicht fest.          "In einer Nacht wie dieser" ist die erste fiktionale Produktion der im vergangenen Jahr gegründeten und in Baden-Baden ansässigen zero südwest. Produzenten sind Martin Hagemann und Hartwig König, sie realisieren "In einer Nacht wie dieser" in Koproduktion mit SWR, MDR und ARTE und mit Unterstützung der MFG Filmförderung.

    Die Redaktion liegt bei Sabine Holtgreve vom federführenden SWR, Wolfgang Voigt (MDR) und Georg Steinert (ARTE). Kamera: Andreas Doub, Schnitt: Katja Dringenberg, Szenenbild: Urs Beuter, Kostüme: Gabriela Grimmelmann, Produktionsleitung: Gabi Lins.

Fortsetzung: Doppelte Prüfungen          Nominiert          Während Susanne Schneider mit ihrem Debütfilm gerade begonnen hat, erringen andere Debütanten mit ihren Filmen Erfolge. Drei der fünf für den diesjährigen FIRST STEPS Award in der Kategorie ‚abendfüllende Spielfilme' nominierten Filme entstanden in Zusammenarbeit mit der Debüt-Redaktion des SWR: Michael Hofmann für "Sophiiiie!, Iain Dilthey "Das Verlangen" und Anne Wild "Mein erstes Wunder" stehen im Wettbewerb um den höchstdotierten deutschen Nachwuchspreis. FIRST STEPS ist eine Initiative von Constantin Film, teamWorx, Sat.1, Mercedes-Benz und Spiegel TV  und zeichnet Abschlussfilme deutschsprachiger Hochschulen aus.  Bis zum am 26. August müssen Michael Hofmann, Anne Wild und Iain Dilthey nun bangen, dann wird die Entscheidung der Jury in Berlin bekanntgegeben.

    Falls Interesse an einem Foto- oder Pressetermin besteht, bitten wir um Rückmeldung bei Annette Gilcher, Tel. 07221/929-4016.          Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html     

ots Originaltext: Südwestrundfunk (SWR)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

Gabi Schlattmann
Tel: 07221-929-3273
e-mail: gabi.schlattmann@SWR-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung