SWR - Südwestrundfunk

SWR Klassik-Highlights im ARD Radiofestival 2017

SWR Klassik-Highlights im ARD Radiofestival 2017
SÜDWESTRUNDFUNK Schwetzinger SWR Festspiele - vom 28. April bis 27. Mai 2017 "L'Incoronazione de Poppea", Dramma musicale Musik: Claudio Monteverdi, Libretto: Giovanni Francesco Busenello, Cembalo und Leitung: Davide Pozzi Aufführung am 07.05.2017, Rokokotheater Schloss Schwetzingen. Weitere Informationen... mehr

Baden-Baden (ots) - Hochkarätige Festspiele aus Schwetzingen, Baden-Baden, Ludwigsburg und Jazzopen Stuttgart in SWR2 und den ARD-Kulturradios / SWR2 gestaltet Eröffnungsabend (15.7.)

Zwei Konzerte von den Schwetzinger Festspielen eröffnen am Samstag, den 15. Juli, das ARD Radiofestival 2017. SWR2 und acht weitere Kulturradios präsentieren bis zum 9. September europäische Festivals, Literatur, Gespräche und Audiokunst, u. a. aus Bayreuth, London, Salzburg und Paris. Der Südwestrundfunk (SWR) steuert insgesamt zehn Konzerte und Opern aus dem Südwesten bei. Am 20. Juli ist ein Live-Konzert aus Koblenz vom Festival RheinVokal mit dem SWR Vokalensemble und dem SWR Symphonieorchester zu erleben.

Schwetzinger Festspiele prägen das Programm Sieben Konzerte von den Schwetzinger Festspielen prägen die diesjährigen Beiträge des SWR zum ARD Radiofestival aus Baden-Württemberg. Claudio Monteverdis 450. Geburtstag, in Schwetzingen gebührend gefeiert, wirft dabei seine Reflexe auf den Klassiksommer im Radio. Gleich zum Auftakt am Samstag, 15. Juli um 20 Uhr feiert das ARD Radiofestival 2017 die Leidenschaft des Komponisten mit seiner letzten Oper "L'incoronazione di Poppea". Der Mitschnitt aus Schwetzingen vom 7. Mai 2017 ist auch im Stream auf www.SWRClassic.de abrufbar. Dass sich Monteverdi gut verjazzen lässt, beweist gleich im Anschluss Michel Godard mit dem Konzert "A Trace of Grace" vom 5. Mai in der Orangerie des Schwetzinger Schlosses. Das Ensemble NeoBarock ist am Donnerstag, 20. Juli ab ca. 21.15 Uhr mit virtuoser Violinmusik von Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen zu hören, aufgezeichnet beim Schwetzinger Konzert am 20. Mai. Auch Pianist Pierre-Laurent Aimard, diesjähriger Träger des "Nobelpreis der Musik", des Ernst von Siemens Musikpreises, war dieses Jahr in Schwetzingen zu Gast. Sein durchkomponiertes Programm bewegte sich durch fünf Jahrhunderte Musikgeschichte, angefangen beim holländischen Barockkomponisten Jan-Pieterszoon Sweelinck über Bachs Wohltemperiertes Klavier und die Miniaturen von György Kurtág bis hin zu den leidenschaftlichen Ausbrüchen in Beethovens "Appassionata". Das ARD Radiofestival sendet dieses Konzert am 6. August um 20:04 Uhr. Am 17. August ab 20 Uhr versetzen mehrere Madrigale der Monteverdi-Zeit unter dem Titel "Lagrime d'amante" den Hörer wieder ins Barock. Mit zwei Konzertmitschnitten klingt am 4. September ab 20 Uhr das Echo der Schwetzinger Festspiele aus: Auf dem Programm stehen zunächst Werke von Rameau und die Kantate "Delirio amoroso" von Georg Friedrich Händel, ein Konzert der Akademie für Alte Musik Berlin. Im Anschluss folgt der "Langsame Satz für Streichquartett", ein sehr frühes Stück von Anton Webern, und das Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3 von Robert Schumann, gespielt vom Artemis Quartett.

Osterfestspiele Baden-Baden

Am 29. Juli um 20 Uhr wechselt die Puccini-Oper "Tosca" von der großen Bühne des Festspielhauses Baden-Baden ins Programm des ARD Radiofestivals. Floria Tosca lebt nur für die Kunst und die Liebe - bis sie in eine politische Intrige hineingerät, die sie in den Abgrund zieht. Alles, was einen guten Thriller ausmacht, steckt in dieser Handlung: Macht, Sex, Spannung, Leidenschaft, Eifersucht, Mord. Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker gestalten die Feinheiten und Zwischentöne mit Tiefenschärfe und Brillanz. Die Titelpartie singt Kristine Opolais, ihr zur Seite stehen der argentinische Tenor Marcelo Alvarez als Cavaradossi und der russische Bassbariton Marco Vratogna als Schurke Scarpia. "Tosca" hat an diesem Abend noch ein orchestrales Nachspiel: Dvoráks Violinkonzert a-Moll op. 53 mit Lisa Batiashvili als Solistin und Béla Bartóks Konzert für Orchester, ein Meilenstein der Klassischen Moderne.

Ludwigsburger Schlossfestspiele

Auf dem Abendprogramm des ARD Radiofestivals am 6. August ab ca. 21 Uhr stehen unter anderem Werke von William Byrd, Felix Mendelssohn Bartholdy, Sergej Rachmaninow sowie Folk Songs. "In Paradisum" ist ein Klangfenster ins Paradies mit dem britischen Vokalensemble Voces8. Das Konzert wurde bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen am 20. Juli in der barocken Kirche des Residenzschlosses, Ludwigsburg, aufgezeichnet.

Jazzopen Stuttgart

Am Donnerstag, 17. August um 20 Uhr ist Quincy Jones & Friends bei den Jazzopen Stuttgart zu erleben. Das Konzert wird am 16. Juli auf dem Stuttgarter Schlossplatz aufgezeichnet. Der 84-jährige Vollblutmusiker Quincy Jones mischt mit ungebremstem Elan Pop, Soul, Hip-Hop, Jazz, Klassik, afrikanische und brasilianische Musik bunt durcheinander. Bei den Jazzopen Stuttgart trifft Quincy Jones seine Jazzfreunde George Benson, Dee Dee Bridgewater und den jungen Multi-Instrumentalisten Jacob Collier. Sie spielen mit der SWR Big Band und dem Stuttgarter Kammerorchester, die unter der Leitung des Londoner Dirigenten und Arrangeurs Jules Buckley für zweieinhalb Stunden zu einem Klangkörper werden.

Das ARD Radiofestival ist vom 15. Juli bis 9. September in Bayern2, hr2-kultur, MDR Kultur, NDR Kultur, Nordwestradio, Kulturradio vom rbb, SR 2 KulturRadio, SWR2 und WDR 3 zu hören.

Drei Beiträge des SWR zum ARD Radiofestival im Video-Stream: RheinVokal - Festival am Mittelrhein, mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem SWR Symphonieorchester, Leitung: Risto Joost (Live-Übertragung aus der Kirche St. Kastor, Koblenz) im Live-Stream am Donnerstag, 20. Juli, 20 Uhr: www.SWRClassic.de Claudio Monteverdi: "L'incorporazione di Poppea" Cembalo und Leitung: Davide Pozzi (Mitschnitt vom 7. Mai im Schwetzinger Schloss) Ab sofort im Video-Stream: www.concert.arte.tv Giacomo Puccini: "Tosca - Musikdrama in drei Akten" mit den Berliner Philharmonikern, Leitung: Simon Rattle (Mitschnitt vom 7. April, Osterfestspiele Baden-Baden im Festspielhaus) Ab sofort im Video-Stream: www.radiofestival.ARD.de

Weitere Informationen auf www.radiofestival.ARD.de.

Pressefotos: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: