SWR - Südwestrundfunk

Deutsch-Französischer Journalistenpreis für SWR Autorin Vera Rudolph

SÜDWESTRUNDFUNK Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2017 - Vera Rudolph Die Zeremonie findet am Dienstag, 4. Juli um 18.00 Uhr im Maison de l'UNESCO in Paris statt. Vera Rudolph © SWR/Constant Formé-Bècherat, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen... mehr

Baden-Baden / Paris (ots) - Vera Rudolph wird ausgezeichnet für "Taxi Europa" in der Kategorie "Multimedia

Die SWR Autorin Vera Rudolph erhält den Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2017. Rudolph wird ausgezeichnet in der Kategorie "Multimedia" für ihre interaktive multimediale Reportage "Taxi Europa". Die Preisverleihung fand am 4. Juli 2017 in Paris statt.

"Taxi Europa": 25 Begegnungen, 5 Städte, 1 Kontinent Ist Europa ein kranker Patient? "Taxi Europa" hat die Stimmung in fünf verschiedenen Hauptstädten Europas gemessen. Von Madrid über Paris, Warschau und Sofia nach Athen hat Vera Rudolph gemeinsam mit zwei französischen Kollegen die Menschen im Alltag auf einem kleinen Stück ihres Weges im Taxi begleitet. Kein anderer Ort erlaubt eine solche Gesprächssituation wie die Rückbank. Wer steigt ein? Welche Perspektiven haben die Menschen auf ihr Leben in Europa? Und was bleibt zurück, wenn der Fahrgast das Taxi verlässt? Die Redaktion hatte Vera Rudolph. Ihre interaktive multimediale Webreportage ist abrufbar unter http://multimedia.swr.de/taxi-europa. Die Hörfunksendereihe "Taxi Europa - 25 Begegnungen, 5 Städte, 1 Kontinent" wurde am 25. Oktober 2016 im Hörfunk in SWRinfo gesendet.

Die Autorin

Vera Rudolph hat ihr journalistisches Volontariat beim Südwestrundfunk absolviert. Sie ist Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung und Teilnehmerin des Austauschprogramms deutsch-französischer Nachwuchsjournalisten. Seit dem 1. April 2017 ist sie als ARTE-Referentin für die Intendanz des SWR tätig.

Der Preis

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis wird seit 1983 vergeben. Er gehört zu den wichtigsten Medienpreisen in Europa. Mit ihm sollen Beiträge ausgezeichnet werden, die ein besseres gegenseitiges Verständnis der beiden Länder fördern.

Weitere Informationen auf www.SWR.de/kommunikation

Pressekontakt:

Bruno Geiler, Tel. 07221 929 23273, bruno.geiler@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: