SWR - Südwestrundfunk

Platzende Finanzblasen, bedingungsloses Grundeinkommen
Zwei SWR Dokus: "betrifft: Die große Geldflut" und "... wie vom Himmel geschickt - Ein Jahr bedingungsloses Grundeinkommen"

SWR Fernsehen BETRIFFT: DIE GROßE GELDFLUT, "Wie Reiche immer reicher werden", am Mittwoch (05.07.17) um 20:15 Uhr. Vollgeld - In der Schweiz findet demnächst eine Volksabstimmung darüber statt. © SWR/Hanspeter Michel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen... mehr

Baden-Baden (ots) - Mit der Liberalisierung der Finanzmärkte entkoppelten sich Geldgeschäfte und Realwirtschaft. Nicht nur Banken, sondern auch Staaten benötigen heute immer neues billiges Geld, um ihre Schuldenberge im Griff zu behalten. Gleichzeitig werden Stimmen laut, die ein radikales Umdenken in der aktuellen Finanzpolitik fordern und sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzen. Zwei SWR Dokumentationen nehmen diese aktuellen Strömungen der Finanzwelt in den Fokus und zeigen, welche Auswirkungen sie auf unser Leben haben und in Zukunft haben könnten. Zu sehen in "betrifft: Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden" am Mittwoch, 5. Juli 2017, um 20:15 Uhr und in "... wie vom Himmel geschickt - Ein Jahr bedingungsloses Grundeinkommen" um 21 Uhr, jeweils im SWR Fernsehen.

Wohin führt die Politik des "billigen Geldes"? Seit Jahren betreiben die Notenbanken dieser Welt eine Politik des billigen Geldes, allen voran die Europäische Zentralbank (EZB). Sie kauft marode Papiere, um Banken zu retten, will das Wirtschaftswachstum ankurbeln und verschuldete Staaten stützen. Was die Staatshaushalte entlastet, ärgert die Sparer: null Zinsen. Experten warnen bereits vor neuen Finanzblasen. Beispiel Immobilien: In London kostet ein Einzimmerappartement heute gerne mehr als eine Million Euro - auch in deutschen Städten explodieren die Preise. Im spekulativen Finanzsektor entwickelt sich eine Art globales Casino, in dem unkontrolliert hochkomplexe Finanzwetten stattfinden. Die Profiteure des Spiels stehen von vornherein fest: Reiche, die noch reicher werden. Das Rentnerpaar Eich in Remagen sorgt sich: Was machen sie mit dem Geld ihrer Lebensversicherung bei diesen Niedrigzinsen? Auf dem Sparbuch schmilzt es einfach weg. Wer Schulden hat, darf sich dagegen freuen - etwa "Häuslebauer". Auch große Konzerne, die andere Unternehmen schlucken wollen, machen Gewinn: Sie leihen sich billiges Geld für ihre Zukäufe. Jüngstes Beispiel: Bayer und Monsanto. Was passiert aktuell mit unserem Geld? Droht eine neue Krise? Die Dokumentation: "betrifft: Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden" von Tilman Achtnich und Hanspeter Michel wirft einen neuen, überraschenden Blick auf unser Geld in Zeiten der Nullzinsen.

Ein Leben mit bedingungslosem Grundeinkommen Eine Berliner Initiative verlost 1.000 Euro im Monat für ein Jahr: bedingungslos. Jeder kann mitmachen und Geld spenden, es funktioniert wie ein Glücksspiel. Sinn der Unternehmung: Die Gewinner sollen erleben, wie sich das Leben mit Grundeinkommen anfühlt. Das Experiment soll die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen anfachen. Inspiriert wurde die Initiative durch die Ideen des Unternehmers und Gründers der Drogeriemarktkette dm, Götz Werner, der sich schon seit Jahren dafür einsetzt. Ein Team des SWR hat Gewinner der Initiative über viele Monate begleitet. Der Jüngste ist der neugeborene Noé. "Das Grundeinkommen war eine Befreiung. Es kam wie vom Himmel geschickt", sagt seine Mutter Valerie. Die junge Familie will das Jahr dazu nutzen, um Mutter Valerie zu ermöglichen, eine berufliche Existenz als Innenarchitektin aufzubauen. Meike will mehr Zeit in ihr eigenes Programm als Sängerin investieren. Marlene hat ihren alten Beruf im Marketing einer großen Firma an den Nagel gehängt, ihre Wohnung zur WG umgestaltet und will freiberuflich als Coach arbeiten. Katrin, eine selbstständige Grafikdesignerin, möchte sich unter anderem bei einem wichtigen Stadtteil-Projekt ehrenamtlich einbringen. Werden sie alle ihre Ziele erreichen? Welches Fazit ziehen sie nach einem Jahr Grundeinkommen? Die Dokumentation "... wie vom Himmel geschickt - Ein Jahr bedingungsloses Grundeinkommen" von Susanne Bausch geht diesen Fragen nach.

"betrifft" - aktuelle Themen, transparente Recherche Die SWR Dokumentationen der Reihe "betrifft" beleuchten aktuelle Themen gesellschaftlicher Relevanz, die ein breites Publikum ansprechen. Die Erzählhaltung bezieht den Zuschauer in die Entstehung des Films mit ein. Recherchewege werden offengelegt und es wird thematisiert, warum gerade dieser Experte zu Wort kommt und ein anderer nicht. Auch Recherche-Pfade, die ins Leere laufen, können Teil des Films sein. "betrifft" beschreibt keine Phänomene, sondern hinterfragt sie und macht Entwicklungsprozesse deutlich. Die Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten Einzelner. Im Anschluss an "betrifft" folgt regelmäßig eine weitere SWR Dokumentation, mit der das Thema vertieft werden kann oder die eine weitere Perspektive darauf vermittelt.

Sendetermine im SWR Fernsehen

"betrifft: Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden" am Mittwoch, 5. Juli 2017, 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen "... wie vom Himmel geschickt - Ein Jahr bedingungsloses Grundeinkommen" am Mittwoch, 5. Juli 2017, um 21 Uhr im SWR Fernsehen

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, grit.krueger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: