SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise für Montag, 8. Juli 2002 (Woche 28)

    Baden-Baden (ots) -

    22.15 Saldo

    Die Themen:

    Spürnasen - Wie Krankenkassen ihre Kosten senken wollen     Die Krankenkassen stehen unter Sparzwang. Galoppierende Kosten, steigende Beiträge. Wirtschaftlichkeit und Leistungskontrolle werden immer wichtiger. Und hier kommt der MDK ins Spiel, der medizinische Dienst der Krankenversicherung. Dessen Gutachter sollen dafür sorgen, dass die Krankenkasse nicht für unnötige Leistungen bezahlt. Doch was die Qualität der Patientenversorgung verbessern sollte, hat sich längst zum Bumerang entwickelt.

    Millionenspiel - Wie Arbeitsämter Jobs vermitteln sollen     Die Vorschläge der Hartz-Kommission schlagen hohe Wellen. Das Arbeitsamt soll vollständig auf den Kopf gestellt werden. Kernstück der Reform ist die geplante Einführung von Personal-Service-Agenturen, die den Ämtern angegliedert werden. Nach sechs Monaten Arbeitslosigkeit sollen die Kunden des Arbeitsamtes Zeitarbeiter werden. Das Arbeitsamt als Arbeitgeber. Wie schnell können solche Agenturen eingerichtet werden, welchen Effekt erzielen sie, welche Schwierigkeiten bestehen und was sagen die Zeitarbeitsfirmen zu dem neuen drohenden Konkurrenten? "Saldo" sucht Antworten auf diese Fragen, stellt die Arbeit von Vermittlern im Arbeitsamt und in einer Zeitarbeitsfirma vor und sucht nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten.

    Schnapsidee - Der endlose Streit um das Branntweinmonopol     Deutschland ist das einzige Land mit einem Branntweinmonopol. Danach hat der Staat das alleinige Recht zum Vertrieb von hochprozentigem Alkohol. Den Wettbewerbshütern in Brüssel ist dies schon lange ein Dorn im Auge. Sie möchten das Monopol kippen. Eine solche Entscheidung aber wäre das sichere Aus für Tausende von Kleinbrennern. Seit Jahren laufen Politiker und Verbände hierzulande dagegen an. Vergangene Woche ging der Streit in eine neue Runde - und ein Ende ist nicht absehbar.

    Naturmedizin floriert - Bis kein Kraut mehr wächst?     Immer mehr Kranke greifen zu Naturheilmitteln und wünschen sich von ihren Ärzten eine "natürliche" Therapie. Weltweit floriert der Handel mit natürlichen Arzneistoffen. Was hierzulande nicht wächst, wird aus anderen Ländern besorgt. Deutschland ist der viertgrößte Importeur von Heilpflanzen weltweit. Doch der rasch wachsende Bedarf wird häufig auf Kosten der Natur gedeckt. Viele der Pflanzen, die für die Kräutersalbe aus der Drogerie oder den Tee aus dem Bio-Laden Verwendung finden, werden in ihren Herkunftsländern unkontrolliert ausgegraben. Dadurch sind viele Pflanzenarten in ihrem Bestand zurückgegangen. Damit die Naturmedizin nicht länger mit dem Artenschutz kollidiert, suchen Naturschützer jetzt das Bündnis mit Händlern, Herstellern und Verbrauchern.

    Montag, 8. Juli 2002  (Woche 28)/05.07.2002

    Längeren Beitrag und Beginn nachfolgender Sendungen beachten!

    22.45 Vier helle Köpfe     Langzeitbeobachtung hochbegabter Kinder     Ein Film von Bernd Dost     (Erstsendung: 11.03.2000, BR)

    00.15 (VPS 23.55)     Aktuell

    00.20 (VPS 00.00)     Grünzeug (BW und SR)     Treffpunkt (RP)

    00.50 (VPS 00.30)     Menschenskinder (BW)     Programmtipps (RP)     Sport extra (SR)

    00.55 (VPS 00.35)     Sport extra (BW und RP)

    01.20 Aktueller Bericht (SR)

    01.25 (VPS 01.05)     Landesschau (BW und RP)

    01.50 (VPS 01.30)     Aktuell (BW und RP)     Saartext (SR)

    02.05 SWR3 Elch-TV (BW und RP)

    weiter wie mitgeteilt

ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: