SWR - Südwestrundfunk

"Toni Erdmann": Filmpreis NRW wird verliehen
Kinokoproduktion des SWR als bester Spielfilm ausgezeichnet

"Toni Erdmann": Filmpreis NRW wird verliehen / Kinokoproduktion des SWR als bester Spielfilm ausgezeichnet
SÜDWESTRUNDFUNK Maren Ade mit "Toni Erdmann" im Wettbewerb des Festivals von Cannes - SWR-Kinokoproduktion einziger deutscher Beitrag im Wettbewerb "Toni Erdmann" von Maren Ade wird seine Weltpremiere im Wettwettbewerb um die Goldene Palme feiern. Der Film ist seit 2008 der erste deutsche Beitrag im... mehr

Baden-Baden (ots) - Am Freitagabend, 14.10., wird "Toni Erdmann" von Maren Ade mit dem Filmpreis NRW in der Kategorie bester Spielfilm ausgezeichnet. Produzentin Janine Jackowski nimmt die Auszeichnung im Rahmen der Preisverleihung des Filmfestivals Cologne entgegen. "Toni Erdmann", den die Komplizenfilm in Zusammenarbeit mit SWR, WDR und ARTE produzierte, ist der erste Träger des mit 10.000 Euro dotierten Preises.

Die Tragikomödie erzählt von einer Vater-Tochter-Beziehung, in der zwei Lebenswelten und zwei Konzepte der Selbstverwirklichung aufeinandertreffen. Sie läuft zurzeit in den deutschen Kinos. Titeldarsteller Peter Simonischek wird beim Filmfestival Cologne ebenfalls preisgekrönt, er erhält u. a. für seine Leistung in "Toni Erdmann" den International Actor's Award. Als Toni Erdmann war Peter Simonischek gerade in New York zu sehen, wo "Toni Erdmann" unter großem Beifall beim New York Festival aufgeführt wurde. Der Film ist außerdem der deutsche Kandidat im Rennen um die Nominierung zum Auslands-Oscar.

"Toni Erdmann" ist eine Produktion der Komplizen Film in Koproduktion mit coop99 Filmproduktion und Missing Link Films, dem SWR, WDR und ARTE. Produziert wurde "Toni Erdmann" von Janine Jackowski, Maren Ade und Jonas Dornbach. Die Redaktion liegt bei Ulrich Herrmann vom federführenden SWR, Andrea Hanke/WDR und Georg Steinert/ARTE. Der Film wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, Eurimages, DFFF, FFA, Medienboard Berlin-Brandenburg, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, ÖFI, Filmstandort Austria, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Filmfernsehfonds Bayern und Media.

Der Filmpreis NRW ehrt Produzenten, deren Werke mit maßgeblicher Beteiligung von NRW entstanden sind. Träger des Preises sind das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Köln und die Film- und Medienstiftung NRW.

Fotos zum Film über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Annette Gilcher, Telefon 07221 929 24016, annette.gilcher@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: