SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Neue SWR-Reihe mit jungen Musikern im Südwestfernsehen
"Musikdebüt" porträtiert ab 13. Januar Nachwuchstalente der klassischen Musik

    Baden-Baden (ots) - Unter dem Titel "Musikdebüt" wird der
Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden mit einer neuen Fernsehreihe dem
musikalischen Nachwuchs eine mediale Plattform geben. Ab Sonntag, 13.
Januar 2002 zeigt das Südwestfernsehen zunächst drei Wochen lang auf
dem sonntäglichen Sendeplatz um 10.00 Uhr jeweils zwei halbstündige
Porträts junger Interpreten im Bereich der klassischen Musik. Die
Reihe verbindet Musikvideos, in denen die Künstler Kammermusik
interpretieren, mit Gesprächen und Einblicken in den Alltag der 14,
18 oder 21 Jahre jungen Künstler. "Wer die Musikerlaufbahn
einschlagen will, kann nicht früh genug anfangen, Erfahrungen nicht
nur auf dem Konzertpodium zu machen, sondern auch im
Produktionsstudio und vor der Kamera. Wir wollen Nachwuchskünstlern
ein Forum für ihren ersten Fernsehauftritt bieten und sie in die
Öffentlichkeit bringen", erklärt der verantwortliche SWR-Redakteur
Karl Thumm die Idee zu der neuen Sendereihe. Im Sommer wird das
"Musikdebüt" mit sechs weiteren Porträts fortgesetzt. Geplant sind
zukünftig für jedes Jahr zwei Sendestaffeln.
    
    Die meisten der Interpreten, die das "Musikdebüt" vorstellen wird,
sind bei den deutschen Nachwuchswettbewerben "Jugend musiziert",
"Deutscher Musikwettbewerb" und dem Internationalen Musikwettbewerb
der ARD hervorgetreten. Die Musikdebütanten sind zum Zeitpunkt der
Sendungen noch Schüler, Vorstudenten oder in den ersten Semestern an
der Musikhochschule. Im "Musikdebüt" führen sie im Fernsehstudio
Stücke ihrer Wahl vor. In den halbstündigen Porträts kommen die
Nachwuchstalente aber auch zu Wort, werden in ihrem Alltag beobachtet
und beim Üben oder im Musikunterricht gezeigt. So sollen nach den
Vorstellungen der Baden-Badener SWR-Musikredaktion abwechslungsreiche
und lebendige Musikdokumentationen entstehen, in denen jeweils die
musikalische Persönlichkeit der jungen Künstler im Mittelpunkt stehe.
    
    Das "Musikdebüt" beginnt am 13. Januar um 10.00 Uhr mit dem
Porträt des Viktor-Ullmann-Quartetts. Die Jungstudentinnen der
Musikhochschulen Karlsruhe und Freiburg pflegen das traditionelle
Repertoire, widmen sich aber insbesondere der Musik ihres
Namenspatrons Viktor Ullmann (1989-1944) und anderer vom
Nationalsozialismus verfolgter Komponisten. Im "Musikdebüt" spielen
sie Streichquartette von Viktor Ullmann, Felix Mendelssohn Bartholdy
und Dimitri Schostakowitsch. Um 10.30 Uhr wird der in China geborene
Pianist Xiao-Xiao Zhu vorgestellt. Im Kindergarten in Peking wollte
er schon Klavierspielen lernen. Als er 1995 nach Deutschland kam, war
er acht Jahre alt und wurde in die Begabtenklasse der Stuttgarter
Musikschule aufgenommen. Seitdem er dort von Romuald Noll
unterrichtet wird, entwickelt sich der mittlerweile 14-jährige
Schüler zu einem Klavierwunder. Im "Musikdebüt" spielt Xiao-Xiao
Stücke von Frédéric Chopin, Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven und
Maurice Ravel.
    
    Diesen Text und Informationen zu den weiteren vier Porträts der
ersten Staffel finden Sie im Internet unter
www.swr.de/presse/news/index.html.
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich,
Tel.: 07221/929-4233 oder
Martin Ryan,
Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: