SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Freitag, 22.05.15 (Woche 21) bis Freitag, 03.07.15 (Woche 27)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 22. Mai 2015 (Woche 21)/22.05.2015

Geändertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Gelassen älter werden

"Du merkst, dass Du älter wirst, wenn die Geburtstagskerzen mehr kosten als der Kuchen." Nicht jedem gelingt es, das Älterwerden so auf die leichte Schulter zu nehmen wie dem amerikanischen Komiker Bob Hope. Bereits die magische 50 empfinden viele als gravierenden Umbruch im Leben mit Ängsten, Zweifeln und Krisen. Andere wiederum fühlen sich um Jahre jünger - von alt und staubig keine Spur. Sie wollen statt gepflegter Langeweile zwischen Krankheitsgesprächen und Seniorenteller ein völlig anderes Menü im Leben. Bitte nicht die zehnte Heizdecken-Kaffeefahrt in Folge, stattdessen schlagen sie sich lieber die Nächte als Junggastronom um die Ohren. Oder biegen ihre Knochen im Yogakurs, quälen sich mit über 70 noch für einen Triathlon oder starten ihr Erststudium. Auch dank der Chirurgie und gut gefülltem Konto fühlen sich immer mehr als Kreativdirektor ihres jungen Images, späte Vaterschaft, zweiter Frühling mit junger Geliebten inklusive. Alles schön, solange der Körper keine Zicken macht, kein Herzinfarkt oder Schlaganfall brachial ins Leben bricht. Was sind die Chancen, was die Risiken in einer Gesellschaft, die immer älter wird? Wo beginnt purer Egoismus, wo endet das Verständnis für die Selbstverwirklichung der neuen Alten? Zwingt uns der Jugendwahn förmlich zu einem aktiven Alter oder hat man auch das Recht, sich auf den erworbenen Lorbeeren auszuruhen? Michael Steinbrecher fragt nach.

Unaufhaltsam rückt der 50. Geburtstag bei Schauspieler Kai Wiesinger näher. Und damit auch die Zicken, die das Älterwerden so mit sich bringt. "Der Lack ist ab" - das bringt sein momentanes Lebensgefühl auf den Punkt. Und mit den nicht immer angenehmen Nebenerscheinungen des Alterns beschäftigt er sich auch in seiner ersten Filmarbeit als Regisseur und zieht eine eher nüchterne Bilanz: "Ich finde das Älterwerden nicht toll, denn ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich mit 20 aussah. Nur im Kopf gewinnt man mit dem Alter dazu. Man wird weißer, aber auch eben weiser."

"Meinen 50. habe ich richtig gefeiert. Der Tag fing damit an, dass ich meine Brille nicht gefunden habe und da wusste ich: So, das passt." Sissi Perlinger geht gelassen ans Älterwerden ran und ist überzeugt, dass man sich nur rechtzeitig darauf vorbereiten muss. Die Kabarettistin fühlt sich Jahr um Jahr glücklicher: "Ich werde eine groovige Alte sein, noch mehr Musik machen als bisher und Schlagzeug spielen wie eine gesengte Sau." Doch gab es auch Phasen in ihrem Leben, in denen Gelassenheit ein Fremdwort war. Bis sie ihr Leben radikal änderte.

Radikal änderte sich auch das Leben von Waltraud Lenhart. Vor drei Jahren starb ihr Mann, der baden-württembergische Unternehmer und Hobbykunstflieger Klaus Lenhart, bei einem Flugzeugunglück. Damit zerschellten auch all die Zukunftspläne, auf die das Ehepaar gemeinsam hinarbeitete: "Die Transsibirische Eisenbahn war so ein Traum, den wir zu zweit verwirklichen wollten. Aber wir haben alles auf später verschoben, denn mein Mann war die Seele des Unternehmens." Deshalb zögerte die Witwe auch keine Minute, als es um die Firmennachfolge ging. Seitdem führt sie sein Lebenswerk als Leiterin des Sportausrüstungsherstellers fort.

Nochmal ganz neu durchstarten, und das ganz freiwillig - diesen Weg ging Katja Schätzle. Lange Jahre war die Kölnerin Geschäftsführerin einer Maschinenfabrik, doch mit 50 entschied sie sich gegen die Männerdomäne und tauchte ein in ihr neues Reich der Sinnlichkeit. Katja Schätzle wurde Tortendesignerin und geht darin völlig auf: "Mein lange gehegter Traum ging in Erfüllung. Schokolade ist einfach etwas Wunderbares, es ist der Nektar der Götter."

Pralinen, Schokolade oder Sahneschnittchen - bei Berbé Schmidt haben solch kalorienreiche Sünden keinerlei Spuren hinterlassen. Disziplin war als ehemalige Profitänzerin des Berliner Friedrichstadtpalasts ihr täglich Brot. Und noch heute, mit 73, liebt sie den großen, paillettenbestickten Glitzerauftritt und ist mit einer Showtanztruppe ständig auf Achse. Der von ihr gegründete "Club der Lebensfrohen" ist gefragt, dabei lässt sie so manch Jungen alt aussehen: "Ich will tanzen, bis ich nicht mehr kann. Wenn man von morgens bis abends auf der Bühne steht, denkt man nicht viel übers Altern nach."

Im "Club der Lebensfrohen" hat sich Heinz Nowak bisher nicht angemeldet. Der Österreicher geht lieber in Diskotheken, denn er fühlt sich mit seinen 66 Jahren als junggebliebener Mittzwanziger. Ob zerrissene Jeans und Turnschuhe im Trendy-Look, Falten-OP oder Fettabsaugen - der vier Mal geschiedene ehemalige Geschäftsführer bemüht sich mit vielen Hilfsmitteln um Jugendlichkeit. "Auch beim Sex fühle ich mich in absoluter Höchstform. Zudem habe ich gute Gene." Beim Anvisieren seiner weiblichen Zielgruppe, die für ihn mit einer deutlichen Altersdifferenz nach unten einher geht, ist der Single sehr aktiv.

"Oft kommt es zu beruflicher und privater Neuorientierung. Außerdem machen sich körperliche Veränderungen bemerkbar, die sogenannte "zweite Pubertät setzt ein", weiß Dr. Pasqualina Perrig-Chiello. Die Professorin für Entwicklungspsychologie sieht die Lebensmitte als idealen Zeitpunkt, um die Weichen neu zu stellen. Die Schweizerin kennt die Zweifel und Krisen, aber auch die Chancen dieser Phase nur zu gut: Nach dem 40. Geburtstag beginnt man Bilanz zu ziehen und sein bisheriges Leben zu hinterfragen. Aber auch die eigene Endlichkeit wird Thema. Trotz allem macht Perrig-Chiello Mut: "Wer diese Lebensphase gut gemeistert hat, der meistert auch das Altern gut!"

Die angenehmen, gerne auch mal luxuriösen Seiten des Lebens genießen und im Alter die Ernte dessen einfahren, was man sich im Berufsleben hart erarbeitet hat - davon ist Norbert Beule weit entfernt. Und dass, obwohl es in seinen ersten Berufsjahren nur steil nach oben ging. Doch als erfolgreicher Banker schlitterte er schließlich aus der Vorstandsetage in die Obdachlosigkeit. Statt ein "dolce vita" im Rentenalter bleiben dem 66-Jährigen 300 Euro zum Leben: "Nicht mal meinen Enkelkindern kann ich finanziell etwas bieten, das schmerzt sehr."

Samstag, 23. Mai 2015 (Woche 22)/22.05.2015

Geänderten Programmablauf für BW und RP beachten!

20.15 (VPS 20.14) BW+RP: Sport extra - Freiburg und Stuttgart im Bundesliga-Finale Moderation: Julia Scharf

20.30 (VPS 20.15) BW+RP: Die Fischerin vom Bodensee Spielfilm Deutschland1956 Erstsendung: 16.06.2000 in Das Erste

22.00 (VPS 21.45) RP: Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz

22.05 (VPS 21.50) BW+RP: Frank Elstner: Menschen der Woche

23.20 (VPS 23.05) BW+RP: Elstner-Classics Nicht nur Männersache Folge 136

23.50 (VPS 23.35) BW+RP: Utta Danella: Der blaue Vogel Spielfilm Deutschland 2001 Erstsendung: 29.12.2001 in Das Erste

01.15 (VPS 23.35) BW+RP: Utta Danella: Der blaue Vogel Spielfilm Deutschland 2001 Erstsendung: 01.01.2002 in Das Erste

02.45 (VPS 02.30) BW+RP: Der weiße Afrikaner Zweiteiliger Fernsehfilm Deutschland/Südafrika 2004 Erstsendung: 28.12.2005 in Das Erste

04.15 (VPS 02.30) BW+RP: Der weiße Afrikaner Zweiteiliger Fernsehfilm Deutschland/Südafrika 2004 Erstsendung: 30.12.2005 in Das Erste

05.45 BW+RP: Sommerfrische am See - Badefreuden in historischen Bildern Erstsendung: 16.08.2014 in SWR BW

(bis 06.00 - weiter wie mitgeteilt)

Sonntag, 31. Mai 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

21.00 Die Äolischen Inseln

Erstsendung: 28.04.2013 in SWR/SR

Sonntag, 31. Mai 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

05.15 Die Äolischen Inseln (WH) Erstsendung: 28.04.2013 in SWR/SR

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

15.40 Das Weltkulturerbe im Südwesten

Erstsendung: 11.04.2015 in SWR/SR

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

17.10 Loriot

Von Steinläusen, Möpsen und Mäusen Erstsendung: 20.05.1997 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

17.35 (VPS 17.10) Loriot Ungewöhnliches aus dem Konzertsaal, Pech im Studio und eine Wohnzimmerkatastrophe Erstsendung: 29.02.2000 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.15 Loriot

Fernsehwahn und -wirklichkeit Erstsendung: 07.03.2000 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.40 (VPS 23.15) Loriot (WH) Von Steinläusen, Möpsen und Mäusen Erstsendung: 20.05.1997 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

00.05 (VPS 23.15) Loriot (WH) Ungewöhnliches aus dem Konzertsaal, Pech im Studio und eine Wohnzimmerkatastrophe Erstsendung: 29.02.2000 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

04.10 Das Weltkulturerbe im Südwesten (WH) Erstsendung: 11.04.2015 in SWR/SR

Freitag, 05. Juni 2015 (Woche 23)/22.05.2015

Geändertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Salat, Smoothies, lange laufen - fit werden für die Traumfigur Erstsendung: 06.02.2015 in SWR/SR

Samstag, 20. Juni 2015 (Woche 26)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

16.15 Länder - Menschen - Abenteuer

Die Äolischen Inseln Erstsendung: 28.04.2013 in SWR/SR

Samstag, 20. Juni 2015 (Woche 26)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

04.20 30 Jahre Rock am Ring

Erstsendung: 06.06.2015 in Das Erste

Sonntag, 21. Juni 2015 (Woche 26)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

21.45 (VPS 21.44) BW+RP: Donna Leon - Vendetta Spielfilm BRD 2000 Erstsendung: 12.10.2000 in Das Erste

Sonntag, 28. Juni 2015 (Woche 27)/22.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

21.45 BW+RP: Donna Leon - Nobiltà

Spielfilm Deutschland 2001 Erstsendung: 17.10.2002 in Das Erste

Donnerstag, 02. Juli 2015 (Woche 27)/22.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

14.45 Bilderbuch: Im Isarwinkel

Erstsendung: 14.04.2002 in Das Erste

Freitag, 03. Juli 2015 (Woche 27)/22.05.2015

21.00 Unser Brot im Südwesten

Sauerteig kommt aus Lettland und der Brezelrohling aus Litauen - was der Bäcker um die Ecke backt, hat er selten selbst angemischt. Brotboutiquen und Backfactorys allerorten, Großbäckereien haben den Markt seit Jahren unter sich aufgeteilt, aber viele glauben immer noch an das gute deutsche Brot, das Deutschland im Ausland berühmt gemacht hat. Was ist das eigentlich, gutes Brot? Was ist drin und wo sind sie denn, die Bäcker, die noch eigene Rezepte pflegen, die ein eigenes, regionaltypisches Brot backen, das zumindest in der Erinnerung auch noch nach Brot schmeckte, das eine krachende Kruste hatte und tagelang frisch blieb?

Freitag, 03. Juli 2015 (Woche 27)/22.05.2015

Korrigiertes Erstsendedatum beachten!

00.40 Stratmanns - Jupps Kneipentheater im Pott Erstsendung: 20.06.2015 in WDR

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: