SWR - Südwestrundfunk

ARD Radiofestival mit Konzerten aus Schwetzingen, Andernach, Trier, Speyer, Baden-Baden und Karlsruhe

Baden-Baden (ots) - Das ARD Radiofestival startet am Samstag, 19. Juli, in SWR2 und acht weiteren Kulturprogrammen der ARD in den Radiosommer. SWR2 steuert im Juli und August sieben Konzerte zum Programm bei, eines davon live aus Andernach. Am 22. Juli ab 20.05 Uhr beginnt der Abend mit einem Konzert der Schwetzinger SWR Festspiele: Der 23-jährige Nachwuchspianist Daniil Trifonov aus Russland interpretiert mit hoher Gestaltungskraft Werke von Debussy, Chopin und Schumann. Es folgt ein Konzertmitschnitt aus dem Kaiserdom in Speyer mit dem Vokalensemble "Singer Pur" und dem legendären "Hilliard Ensemble", das sich 2014 nach 40 Jahren von der Konzertbühne verabschiedet.

Am Sonntag, 3. August, überträgt das ARD Radiofestival ab 20.05 Uhr zunächst Kompositionen zur Passion von Claudio Monteverdi und Carlo Gesualdo mit dem hochgelobten Vokalensemble "La Compagnia del Madrigale", live zeitversetzt aus Andernach vom Festival RheinVokal. Anschließend steht das Mosel Musikfestival 2014 auf dem Programm: mit Concerti und Kantaten von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi u. a. aus der Basilika St. Paulin in Trier. Am Samstag, 16. August, ab 20.05 Uhr lässt das ARD Radiofestival die Premiere der Baden-Badener Osterfestspiele Revue passieren. Puccinis Erfolgsoper "Manon Lescaut" von 1893 wurde mit den Berliner Philharmonikern und Eva-Maria Westbroek als Manon Lescaut unter der Leitung von Sir Simon Rattle aufgeführt. Das anschließende Konzert-Programm wurde bei den Schwetzinger SWR Festspielen 2014 aufgezeichnet: György Kurtágs äußerst konzentriertes und chiffreartig knappes Streichquartett "Officium breve" und Franz Schuberts berühmtes Streichquintett. Beide Werke spielte im Rokoko-Theater des Schwetzinger Schlosses das "Artemis Quartett" mit dem Cellisten Gautier Capuçon.

Am 11. August von 23.30 bis 24 Uhr ist das SWR NEWJazz Meeting 2013 zu erleben. Der gefeierte französische Akkordeonist Vincent Peirani brachte mit der neu formierten Band "Living Being Extended" nach vier Tagen Probe das Ergebnis im "Tollhaus" in Karlsruhe zur Aufführung. Das ARD Radiofestival ist in Bayern 2 plus, hr2-kultur, NDR Kultur, Nordwestradio, Kulturradio vom rbb, MDR Figaro, SR 2 KulturRadio, SWR2 und WDR 3 zu hören. Weitere Informationen auf ardradiofestival.de.

Pressefotos auf ARD-foto.de.

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon: 07221 929-23854, E-Mail: oliver.kopitzke@swr.de

Sendetermine in SWR2: "ARD Radiofestival. Das Konzert", jeweils 20.05 Uhr

22. Juli 2014: Schwetzinger SWR Festspiele 2014 Daniil Trifonov (Klavier) Claude Debussy: aus "Images" für Klavier, Heft 1: I. Reflets dans l'eau, Andantino molto II. Mouvement, Animé Frédéric Chopin: 24 Préludes für Klavier op. 28 Robert Schumann: Sinfonische Etüden für Klavier op. 13 Konzert vom 18. Mai im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses

anschließend: Schwetzinger SWR Festspiele 2014 Musik der Renaissance und der Moderne Hilliard Ensemble meets Singer Pur David James (Countertenor) Rogers Covey-Crump (Tenor) Steven Harrold (Tenor) Gordon Jones (Bariton) Claudia Reinhard (Sopran) Klaus Wenk, Markus Zapp, Manuel Warwitz (Tenor) Reiner Schneider-Waterberg (Bariton) Marcus Schmidl (Bass) Konzert vom 4. Juni im Kaiserdom, Speyer

3. August 2014: RheinVokal - LIVE

La Compagnia del Madrigale "Pianto della Madonna" Kompositionen zur Passion von Claudio Monteverdi und Carlo Gesualdo Claudio Monteverdi: "Adoramus te Christe" Carlo Gesualdo: "Omnes amici mei", "Tristis est anima mea" Claudio Monteverdi: "Stabat virgo Maria", Carlo Gesualdo: "Vinea mea electa", "Tenebrae factae sunt" Claudio Monteverdi: "Maria quid ploras" Carlo Gesualdo: "Caligaverunt oculi mei", "Sparge la morte" Claudio Monteverdi: "Iam moriar mi fili" Zeitversetzte Übertragung aus der Christuskirche, Andernach

anschließend:

Mosel Musikfestival 2014 Concerti und Kantaten von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Antonio Vivaldi u.a. Dorothee Mields (Sopran) Stefan Temmingh (Blockflöte) Wiebke Weidanz (Cembalo) Mitglieder der Akademie für Alte Musik, Berlin Konzert vom 6. Juli in der Basilika St. Paulin, Trier

16. August 2014: Baden-Badener Osterfestspiele 2014

Giacomo Puccini: "Manon Lescaut", Dramma lirico in quattro atti Nach dem Roman "Histoire du Chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut" von Abbé Prévost Manon Lescaut: Eva-Maria Westbroek Lescaut: Lester Lynch Edmondo: Bogdan Mihai Renato Des Grieux, Student: Massimo Giordano Geronte de Ravoir, Steuerpächter: Liang Li Wirt und Seekapitän: Reinhard Dorn Ein Musikant: Magdalena Kozená Ein Ballettmeister: Kresimir Spicer Ein Lampenanzünder: Arthur Espiritu Sergeant der Bogenschützen: Johannes Kammler Philharmonia Chor Wien Einstudierung: Walter Zeh Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Premiere vom 12. April im Festspielhaus Baden-Baden

anschließend:

Schwetzinger SWR Festspiele 2014 Artemis Quartett Gautier Capuçon (Violoncello) György Kurtág: Streichquartett op. 28 "Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky" Franz Schubert: Streichquintett C-Dur D 956 Konzert vom 10. Mai im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses

"ARD Radiofestival. Jazz", 23.30 Uhr

11. August 2014: Überraschungsbox. Der Akkordeonist Vincent Peirani und die Band "Living Being Extended" beim SWR NEWJazz Meeting

Musikalische Begegnungen ermöglichen, die unter herkömmlichen Bedingungen nur schwer zu realisieren sind, das ist das Ziel des legendären NEWJazz Meeting (gegründet 1966 von Joachim-Ernst Berendt). In der 2013er Ausgabe dieses traditionsreichen Jazzlabors des Südwestrundfunks erfüllte sich der Shooting Star der jungen französischen Szene, der Akkordeonist Vincent Peirani, einen Herzenswunsch. Mit einem Ensemble, das es in dieser Form zuvor noch nicht gegeben hat, dem Septett "Living Being Extended", erarbeitete er in den Studios des SWR ein Konzert-Programm, das er in umjubelten Auftritten in Karlsruhe, Tübingen und Mainz präsentierte. Auf Peiranis persönlichen Wunsch hin traf er erstmals den norwegischen Trompeter Mathias Eick, eine Lichtgestalt des aktuellen Nordic Jazz, sowie die französische Ausnahmesängerin Leila Martial.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: