SWR - Südwestrundfunk

Landesschau aktuell Baden-Württemberg täglich um 19.30 Uhr

Stuttgart (ots) - Stephanie Haiber und Dieter Fritz moderieren das neue Nachrichtenmagazin für das Land ab 3. November 2014 im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Die SWR Fernseh-Nachrichtensendung "Landesschau aktuell Baden-Württemberg" geht am 3. November mit verlängerter Sendezeit an den Start. Stephanie Haiber und Dieter Fritz werden die ausführliche Nachrichtenausgabe montags bis freitags von 19.30 bis 20 Uhr moderieren.

Seriös, glaubwürdig und verständlich: Die SWR-Nachrichtensendung "Landesschau aktuell" informiert die Menschen in Baden-Württemberg tagesaktuell über für sie wichtige und relevante Themen. Die ab 3. November um 15 Minuten erweiterte Sendezeit ermöglicht es, die Themen einer immer komplexer werdenden Welt besser einzuordnen und zu vertiefen. Geplant sind Studiogäste, Interviews mit Akteuren, Reportage-Beiträge und der Einsatz von modernen Grafiken. Zusammenhänge aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Sport werden anschaulich und verständlich präsentiert. "Ich freue mich, dass wir mit der neuen 'Landesschau aktuell' ab November noch mehr regionale Information für Baden-Württemberg anbieten und damit unsere Kernaufgaben als öffentlich-rechtlicher Sender weiter stärken können", so die SWR-Landessenderdirektorin Stefanie Schneider.

Die Journalisten Stephanie Haiber und Dieter Fritz sind seit vielen Jahren als SWR-Moderatoren bekannt und werden weiterhin die Hauptausgabe "Landesschau aktuell Baden-Württemberg" moderieren. Sie stehen mit ihrer Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit für einen sicheren Nachrichten-Kompass im SWR.

Vier weitere Ausgaben "Landesschau aktuell Baden-Württemberg" zwischen 16 und 22 Uhr und "Landesschau kompakt Baden-Württemberg" am frühen Nachmittag vervollständigen das Fernseh-Nachrichtenangebot des SWR. Außerdem sind die Nachrichten unter SWR.de abzurufen.

Vita Stephanie Haiber

Stephanie Haiber, 1973 in Heilbronn geboren, studierte in Heidelberg Germanistik, Politik und Soziologie. Sie begann ihre journalistische Laufbahn 1993/1994 mit einem Volontariat bei Radio Regional und der Heilbronner Stimme. Sie arbeitete von 1995 bis 1998 bei Radio Regenbogen als Nachrichtenredakteurin und Moderatorin, danach, 1994, bei Radio Ton. Bei SWR3 prägte sie in den Jahren 1995 bis 2012 als Moderatorin das Programm. Seit 2012 steht die Journalistin auch vor der Kamera. Im SWR Fernsehen moderiert sie nicht nur die Nachrichtensendung "Landesschau aktuell Baden-Württemberg", sondern präsentiert an der Seite von Clemens Bratzler auch die Wahlsendungen des SWR.

Vita Dieter Fritz

Dieter Fritz ist 1956 in Ilshofen, Kreis Schwäbisch Hall, geboren. Er studierte Kommunikationswissenschaften, Politik, Soziologie und Amerikanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und absolvierte gleichzeitig eine Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule. 1982 begann er beim damaligen SDR-Fernsehen in der "Landesschau" Stuttgart als Redakteur, Reporter und Regisseur zu arbeiten. Ab 1988 moderierte er das wöchentliche Magazin "Politik Südwest" und war von 1991 bis 1993 Vorsitzender der "Landespressekonferenz Baden-Württemberg". Von 1995 bis 2005 arbeitete er als landespolitischer Korrespondent, gestaltete und moderierte die neue Sendung "Landesschau Journal" als "Tagesthemen"-Format für Baden-Württemberg. Von 2005 bis heute ist er als Moderator der Hauptausgabe von "Landesschau aktuell" um 19.45 Uhr das Gesicht der Nachrichten für Baden-Württemberg. Zudem ist er stellvertretender Redaktionsleiter der Fernseh-Nachrichtenredaktion und Projektleiter für das virtuelle Fernsehnachrichtenstudio, das derzeit für die neue Sendung überarbeitet wird. Dieter Fritz ist verheiratet und hat drei Kinder.

Informationen zum Programm unter SWR.de/presse, ausgewählte Fotos bei ard-foto.de

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Tel.: 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: