SWR - Südwestrundfunk

Historiker von heute erinnern an Theologen des Mittelalters/ Guido Knopp bei "SWR4 im Gespräch" an Fronleichnam, 19. Juni 2014, 9 bis 12 Uhr

Mainz (ots) - Mit seiner Art der Geschichtsdarstellung hat sich Guido Knopp, früherer Fernseh-Historiker, viel Kritik eingehandelt. Von "Geschichts-Pornographie" oder "Verknappung von Zusammenhängen" war da die Rede. Knopp reagierte darauf stets gelassen. "Die Historiker von heute erinnern mich mit ihrer Verdammnis-Bereitschaft an die Theologen des späten Mittelalters", sagte er dazu in der Hörfunksendung "SWR4 im Gespräch". Weiter: "Ich vergleiche das immer mit einem Eisberg: Zehn Prozent des Eisberges ragen aus dem Wasser und neunzig Prozent sind darunter. Und die zehn Prozent über dem Wasser, das ist das, was wir zeigen können. Unterhalb des Wassers befindet sich natürlich das, was wir recherchiert haben - das tragende Element."

Guido Knopp schaffte es mit seinen unzähligen Geschichts-Dokumentationen, zur besten Sendezeit ein Millionenpublikum an den Fernseher zu fesseln. Knopp war überzeugt, ein guter Geschichtslehrer müsse packende Geschichten erzählen, seine Schüler über Emotionen ansprechen und sie in die Geschichte entführen. Nicht zu Unrecht gilt Guido Knopp noch immer als der "Geschichtslehrer der Nation".

Die Sendung "SWR4 im Gespräch - Guido Knopp" mit Moderator Lothar Ackva wird ausgestrahlt am Donnerstag, 19. Juni 2014, 9 bis 12 Uhr, auf SWR4 Rheinland-Pfalz. Ausführliche Informationen gibt es auf swr.de/swr4rp.

Pressekontakt: Bianca von der Weiden, Tel. 06131/929-32742, bianca.von_der_weiden@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: