SWR - Südwestrundfunk

Preis der Deutschen Schallplattenkritik für das SWR Vokalensemble Stuttgart

Stuttgart (ots) - Die herausragende Stellung des SWR Vokalensembles Stuttgart verdeutlicht die erneute Auszeichnung des Chors mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik. In der aktuellen Bestenliste wurde innerhalb der Kategorie "Zeitgenössische Musik" eine Produktion der Neuen Vocalsolisten Stuttgart zusammen mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart, unter Leitung von Marcus Creed, ausgezeichnet. Es handelt sich bei der Aufnahme um "Georges Aperghis: Wölfli-Kantata. Cypres CYP 5625 (Note 1)".

Das Werk für Solistenensemble und 36stimmiges Vokalensemble war ein Kompositionsauftrag des SWR und des Festivals Musica Strasbourg und wurde 2006 unter der Leitung von Marcus Creed uraufgeführt. Die jetzt prämierte Studioproduktion entstand 2007 in den Produktionsstudios des SWR. Die Wölfli Cantata ist eine strukturell radikale und zugleich emphatisch zupackende Komposition für zwei Vokalensembles a cappella, die mit der Virtuosität und ganz unterschiedlich gelagerten Klangkultur der beiden Stuttgarter Neue-Musik-Ensembles spielt.

Die Jury urteilte unter anderem: "Konzentriert, hochvirtuos wirken die fantastischen Sängerinnen und Sänger, sie setzen affektive Schlaglichter von atemberaubender Eindringlichkeit. Höchstes Lob für alle Beteiligten!" (Für die Jury: Helmut Rohm)

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Er wird gefördert durch den Beauftragten des Bundesministers für Kultur und Medien. Die vierteljährlichen Bestenlisten zeichnen Neuveröffentlichungen der letzten drei Monate aus, die besondere künstlerische und klangliche Qualität sowie einen hohen Repertoirewert aufweisen.

Pressekontakt:

Birgit Huber-Klein, Tel.: 0711/929-12586, E-Mail:
birgit.huber-klein@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: