SWR - Südwestrundfunk

Netzer in EinsPlus: "Uli Hoeneß hat einen großen Fehler gemacht"

Baden-Baden (ots) - Sportlegende Günter Netzer stellt sich in EinsPlus vor Studenten der Universität Konstanz den Fragen von SWR-Chefredakteur Fritz frei: In der Sendung "SWR UniTalk: Taktik, Teamgeist, Traumgeschäfte. Was können wir vom Fußball lernen?" äußert sich der ehemalige Fußballprofi und ARD-Kommentator u. a. zum Fall Hoeneß: "Uli Hoeneß hat einen großen Fehler gemacht. Aber die hämischen Schlagzeilen nach der Verurteilung hat er nicht verdient. Die gingen unter die Gürtellinie." Auf die Frage von SWR-Chefredakteur Fritz Frey, ob er ihn denn im Gefängnis in Landsberg besuchen werde, antwortet Netzer: "Garantiert, das ist schon abgemacht!" Ein Ausschnitt des Gesprächs zum Fall Hoeneß ist vorab unter SWR.de/UniTalk abrufbar. Das vollständige Gespräch an der Universität Konstanz zeigt der ARD-Digitalkanal EinsPlus am Sonntag, 6. April, um 19.30 Uhr. tagesschau24 wiederholt die Sendung am 11. April um 21.02 Uhr.

Für den Gigantismus der WM in Brasilien findet Netzer deutliche Worte: "Die Brasilianer haben sich wahrscheinlich mehr vorgenommen, als sie leisten können. Sie haben alles getan, um die WM nach 1950 zum ersten Mal wieder für ihr fußballverrücktes Volk ins Land zu holen. Dass die hohen Kosten die Lebensqualität der Menschen beeinträchtigt ist bedenklich. Man kann verstehen, dass sie auf die Straße gehen." Auch die WM-Vergabe nach Katar für das Jahr 2022 sieht Netzer kritisch: "Die WM nach Katar zu vergeben war eine Fehlentscheidung. Alleine die Hitze ist unerträglich. Und die Menschenrechtsverletzungen sind sehr bedenklich. Was man sich dabei gedacht hat, weiß ich nicht. Oder es ist mit anderen Mitteln, zum Beispiel mit Bestechung, zustande gekommen. Ob es möglich ist, die WM zurückzuholen oder sie zu einer anderen Jahreszeit austragen zu lassen, das muss juristisch geprüft werden."

Die deutsche Elf gehört für Netzer zum engeren Favoritenkreis bei der kommenden WM in Brasilien: Auf ein Wettangebot von SWR-Chefredakteur Fritz Frey geht er sofort ein: Sowohl Frey als auch Netzer wetten 100 Euro auf einen deutschen Sieg. Wenn die deutsche Elf als Fußball-Weltmeister heimkehrt, bekommt die Studentenvertretung der Universität Konstanz somit 200 Euro. Der Abend könnte sich für die Studenten also in doppelter Hinsicht auszahlen, denn seine Lebensweisheit gibt Netzer den Studenten auch noch mit auf den Weg. "Jeder bekommt im Leben seine Chancen. Er muss sie nur wahrnehmen. Und ich habe immer gewusst, was ich kann, aber auch, was ich nicht kann. Das zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben."

Zweimal im Jahr lädt der SWR prominente Gäste zum Gespräch auf einen Universitätscampus im Südwesten ein - Gäste, die aufgrund ihres Werdeganges und ihrer Lebensleistung Studierenden und anderen Interessierten einen bereichernden Input geben können. Gäste beim SWR UniTalk waren bislang u. a. Campino, Margot Käßmann und Günther Jauch. Informationen zum "SWR UniTalk" gibt es auch unter SWR.de/UniTalk.

"SWR UniTalk: Taktik, Teamgeist, Traumgeschäfte. Was können wir vom Fußball lernen? Fritz Frey trifft Günter Netzer in der Universität Konstanz", am 6. April um 19.30 Uhr in EinsPlus und am 11. April um 21.02 Uhr in tagesschau24

SWR.de/UniTalk +++ SWR.de/Presse +++ EinsPlus.de

Fotos unter ard-foto.de

Pressekontakt: Arne Rausch, Tel.: 07221 929-22986, arne.rausch@swr.de

EinsPlus.de +++ Facebook.com/EinsPlus +++ Youtube.com/EinsPlus +++ Twitter.com/EinsPlus

Pressekontakt: Arne Rausch, Tel.: 07221 929-22986, arne.rausch@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: