Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

15.10.2013 – 17:29

SWR - Südwestrundfunk

Transparency verurteilt BMW-Großspende an CDU
Vorsitzende Müller in SWR1 RP: Bundesregierung Handlanger der Industrie
Bundespräsident muss handeln

Mainz (ots)

Scharfe Kritik an der Parteispende der BMW-Eigentümer-Familie Quandt hat die Vorsitzende von Transparency Deutschland, Professor Edda Müller geübt. Eine solch große Spende in Höhe von 690.000 Euro sei mehr als ungewöhnlich, sagte Müller in "SWR1 Rheinland-Pfalz Aktuell um 5". Wörtlich sagte Edda Müller: "Diese Spende ist ein krasser Fall für die politische Kultur in Deutschland. Tatsache ist, dass der Eindruck entstehen muss, dass die Bundesregierung hier als Handlanger von Wirtschaftsinteressen tätig geworden ist. Die Vorsitzende der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland forderte den Bundespräsidenten auf, endlich eine Parteienfinanzierungskommission einzusetzen, die klare Reformen durchführt. Hedda Müller sprach sich in der SWR1-Sendung dafür aus, dass solche Großspenden wie die der Familie Quandt von 690.000 Euro an die CDU künftig verboten werden. Die Obergrenze von Parteispenden sollte bei 50.000 Euro liegen.

Das Interview mit Professor Edda Müller wurde am Dienstag, 15. Oktober 2013 in "SWR1 Rheinland-Pfalz Aktuell um 5" gegen 17.09 Uhr gesendet. Geführt wurde es von Eva Ellermann.

Zitate gegen Quellenangabe frei.

Rückfragen bitte an SWR1 Rheinland-Pfalz, Tel.: 06131 / 929-34105 oder -34189.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel.: 06131/929-32755, sibylle.schreckenberger@SWR.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell