Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

18.09.2013 – 15:33

SWR - Südwestrundfunk

Deutscher Fernsehpreis: SWR für zwei Produktionen und fünf Koproduktionen nominiert

Baden-Baden (ots)

"Zeit der Helden" als beste Serie / Julia Jäger als beste Schauspielerin / "Kinder! Liebe! Hoffnung!" als beste Dokumentation / weitere Nominierungen für SWR-Koproduktionen

Die SWR/ARTE/zero one Film-Koproduktion "Zeit der Helden" ist als beste Serie für den Deutschen Fernsehpreis 2013 nominiert. Für ihre Rolle in dieser Serie ist Julia Jäger auch als "beste Schauspielerin" nominiert. In der Kategorie "beste Dokumentation" ist der SWR-Film "Kinder! Liebe! Hoffnung!" von Sigrid Faltin im Wettbewerb.

Die Fernsehserie "Zeit der Helden" war das Herzstück des Programmschwerpunkts "40+: Jetzt oder nie! Fünf Tage Midlife und andere Katastrophen", der von Montag (25. März) bis Freitag (29. März 2013), jeweils ab 20.15 Uhr im SWR Fernsehen und auf ARTE zu sehen war. "Was ist aus meinen Träumen und Sehnsüchten geworden?" fragt sich darin Hausfrau Mai Brunner (Julia Jäger) zwischen Blumenbeet und Strudelteig, während ihr Mann Arndt (Oliver Stokowski) als durchschnittlicher Familienvater den Wahnsinn der Lebensmitte durchlebt. Redaktion hatten Martina Zöllner, Ulrich Herrmann, Andreas Schreitmüller und Kornelia Theune. Die Serie ist eine Koproduktion von SWR, ARTE, und zero one film, unterstützt von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg.

Die SWR-Autorin Sigrid Faltin hat für ihren Dokumentarfilm "Film "Kinder! Liebe! Hoffnung!" ein Jahr lang eine Patchwork-Familie begleitet. Bei Drehbeginn lebt Marion (32) seit einem halben Jahr mit ihrem fünfjährigen Sohn bei Kai (43) und seinen vier Kindern. Mitten in die Dreharbeiten platzt die Hiobsbotschaft: Kai ist schwer an Krebs erkrankt. Was bedeutet das für die Patchwork-Familie? Der Film wurde am 18. Juni 2013 um 22.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt, Redaktion hatte Gudrun Hanke-El Ghomri.

Weitere Nominierungen mit SWR-Beteiligung sind "Der Turm" (ARD/MDR/Degeto/NDR/BR/SWR/RBB/UFA Fiction/Beta Film) in der Kategorie "bester Mehrteiler". In der Kategorie "bester Schauspieler" nominiert sind Matthias Brandt, u. a. für seine Rolle in "Verratene Freunde" (ARD/SWR/WDR/ARTE/UFA Fiction), Jan Josef Liefers für "Der Turm" sowie als beste Schauspielerin außerdem Claudia Michelsen für "Der Turm" und Susanne Wolff für "Mobbing" (ARD/BR/SWR/ARTE/Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion). Damit ist der SWR an insgesamt acht Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2013 beteiligt.

Die Preise des 15. Deutschen Fernsehpreises 2013 werden am 2. Oktober 2013 im Rahmen einer Gala im Kölner Coloneum verliehen.

Pressefotos unter www.ARD-foto.de

Pressekontakt: Bruno Geiler, T. 07221 929-3273, bruno.geiler@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk