SWR - Südwestrundfunk

SWR: Samstag, 26. Mai 2001 (Woche 22)/25.05.2001
22.20 Frank Elstner: Menschen der Woche
Talkshow aus dem E-Werk Baden-Baden

    Baden-Baden (ots) -

    Moderation: Frank Elstner

    Gäste: Wolfgang Lippert, Jasmin Wagner u.a.

    Wolfgang Lippert ist der erste deutsche Prominente, der öffentlich
zugibt, sexsüchtig zu sein. Bislang  gab es solche Geständnisse nur
von Hollywood-Größen wie Michael Douglas, Mick Jagger, Charlie Sheen
und Jack Nicholson. Ist das ein Krankheit, oder nur ein PR-Gag?
    
    Jasmin Wagner: Jasmin Wagner machte dieses Jahr Schluss mit dem
Blümchen. Das Blümchen ist verwelkt, aber Jasmin Wagner erblüht. Und
das ganz Hollywood -like: Sie steht satte fünf Minuten an der Seite
von Sylvester Stallone vor der Kamera! Ohre Rolle in dem Action-Film
"Driven" ein  "wilden Boxen- Luder". Der Film ist gerade Nummer 1 in
den Kinocharts der USA. Wir müssen uns noch einwenig gedulden denn in
Deutschland wird er erst im Herbst anlaufen.  
    
    Prof. Dr. Heidrun Behrendt: Allergien sind echte Volkskrankheiten.
Jeder dritte Bundesbürger reagiert auf irgendetwas allergisch. In
diesem Jahr hat es die Heuschnupfenpatienten besonders hart
getroffen. Der plötzliche Wärmeeinbruch hat eine wahre Pollenorgie
ausgelöst. Heidrun Behrendt ist Professorin der Hautklinik an dem
Münchener Klinikum "Rechts der Isar" und Leiterin des Zentrums
Allergie und Umwelt. Sie berichtet über neue Erkenntnisse und
Strategien gegen die Allergien.
    
    Marc Freivogel: Nach über 70 Stunden wurden am vergangenen
Samstagabend zwei Studentinnen und fünf Studenten aus der Schweiz  -
darunter Marc Freivogel - sowie deren Schweizer Gruppenleiterin aus
der Höhle Bief-du-Paroud bei Goumois im französischen Jura gerettet.
Die Teilnehmer eines Kurses "Erlebnispädagogik" waren von einem
plötzlichen Wasseranstieg überrascht worden. Die Gruppe hatte sich
jedoch rechtzeitig in einen trockenen Hohlraum in Sicherheit bringen
können. Erst am Freitag wurden sie dort von Tauchern aufgespürt.
Knapp 200 Retter waren in wechselnden Schichten rund um die Uhr im
Einsatz. Eine Kombination aus Sprengung, Pumparbeiten und trockenem
Wetter legte schließlich den Höhleneingang trocken, so dass den
Studenten ein riskanter Tauchgang erspart blieb.
    
    Jens-Peter Hoffmann: Der Nautische Sachverständige testet seit
1996 Fährschiffe für den ADAC. Dieses Jahr lag der Testschwerpunkt in
Griechenland. Nach den neuesten Untersuchungsergebnissen lässt sich
sagen: Der Sicherheitsstandard hat sich erheblich verbessert. Ein
Schwachpunkt ist nach wie vor der Umgang mit der technischen
Ausrüstung. Es fehle häufig an der Übung. Damit setze ein Schlendrian
ein und keiner wisse im Notfall , was zu tun sei.
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: