SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Mittwoch, 13. Juni 2001 (Woche 24) bis Freitag, 22. Juni 2001 (Woche 25)

    Baden-Baden (ots) -
    Mittwoch, 13. Juni 2001  (Woche 24)/15.05.2001
    
    Spielfilm ist in Farbe!
    
    23.55    Der Joker
                 Spielfilm BRD 1986
                 Regie: Peter Patzak
    
    Freitag, 15. Juni 2001  (Woche 24)/15.05.2001
    
    Zusätzlichen Beitrag und Beginn nachfolgender Sendungen beachten!
    
    23.50    (VPS 23.49)
                 Liebe in Europa und anderswo
                 Filmfest Stuttgart Ludwigsburg 2001
    
    Die schönsten Filme über die Liebe in den verschiedensten Ländern
präsentieren Markus Brock und der Filmkritiker Dietrich Förster vor
Ort auf dem Filmfest Stuttgart/Ludwigsburg. Auf dem Europäischen
Filmwettbewerb konkurrieren Filme wie zum Beispiel über eine
italienische Liebesnacht mit sechs Paaren, einen russischen
Computerfreak, der sich in eine Killerin verliebt, und über eine alte
Liebe, die wieder aufflammt. Besonders herausgehoben auf dem Festival
wird das Filmland Spanien mit einem furiosen Überlebensfilm eines
Duos junger Nachwuchsregisseure. Die französische Schauspielerin
Isabell Huppert erhält auf der eigens für sie veranstalteten
Filmparty einen Ehrenpreis. Am Japan-Tag stellen japanische
Effektspezialisten das "digitale Supergirl" vor.
    
    00.35    (VPS 23.50)
                 Himmel un Erd - Kochen mit Johann Lafer (WH) (BW)
                 Treffpunkt (WH) (RP)
                 SR vor Ort (WH) (SR)
    
    01.05    (VPS 00.20)
                 Menschenskinder (WH) (BW)
                 Programmtipps (WH) (RP)

    01.10    (VPS 00.25)
                 Treffpunkt (WH) (BW)
                 Himmel un Erd - Kochen mit Johann Lafer (WH) (RP)
    
    01.40    (VPS 00.55)
                 Landesschau (WH) (BW und RP)
    
    02.05    (VPS 01.20)
                 Aktuell (WH) (BW und RP)
    
    02.19    (VPS 01.34)
                 Wetter (BW)
    
    02.20    (VPS 01.35)
                 SWR3 Elch-TV (BW und RP)
    
    02.30    Saartext (SR)
    
    weiter wie mitgeteilt

    Donnerstag, 21. Juni 2001  (Woche 25)/14.05.2001
    
    21.00    Fahr mal hin
              
                 Mit dem Rad durch das Bottwartal
    
    Die Schillerstadt Marbach ist Ausgangspunkt für eine Fahrradtour
durch das Bottwartal. Auf den Spuren der alten Schmalspurbahn, die in
den siebziger Jahren stillgelegt wurde, erlebt man eine idyllische
Kulturlandschaft mit Weinbergen, Burgen und Orten mit alter
Fachwerk-Architektur. Die Attraktion in Steinheim ist das
Urmensch-Museum. Das Rathaus in Großbottwar, eindruckvolles Symbol
für die wirtschaftliche Bedeutung des traditionellen Weinortes, ist
ein Beispiel für eine gelungene Restaurierung des alten Fachwerks.
Stilvoll gibt sich das Weingut Graf Adelmann auf der Burg Schaubeck
bei Kleinbottwar. In den Schaubecker Ländereien wird schon seit fast
100 Jahren Wein angebaut. "Brüsselle" heißen  die feinen Rieslinge
und Rotweine, die besten von ihnen tragen das bekannte Etikett mit
den Brüsseler Spitzen. Eine fast mystische Atmosphäre erfüllt die aus
dem 11. Jahrhundert stammende dreischiffige Säulen-Krypta der
Stiftskirche in Oberstenfeld. Die Kirche gehörte zu dem vom Adel
gegründeten Chorfrauenstift. Falken, Bussarde, Schneegeier und Adler
gibt es auf der Burg Hohenbeilstein bei Beilstein  zu beobachten. In
der Zucht- und Rehabilitierungsstation leben rund 1.000 Greifvögel.
Die Weinbau-Region eignet sich für Kurzreisen. Die gut ausgebauten
Fahrradwege entlang des Landesradweges sind ideal für Familien mit
Kindern.

    Freitag, 22. Juni 2001  (Woche 25)/15.05.2001
    
    Geänderten Untertitel beachten!
    
    21.45    Nachtcafé
                 Gäste bei Wieland Backes
                 Bildungssystem - Note: mangelhaft
    
    Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen die Menschen. Der
Spruch ist fast so alt wie die Menschheit. Doch wie ist es heute um
das deutsche Bildungssystem bestellt? Internationale
Vergleichsstudien stellen sowohl Schülern wie auch Studenten
schlechte Noten vor allem in den Naturwissenschaften, aber auch in
Punkto Allgemeinbildung aus. Sind die Bildungswege und -inhalte an
den Bedürfnissen des Marktes orientiert, oder werden nur noch
diplomierte Fachidioten in die Arbeitslosigkeit entlassen?
Verplempern junge Menschen die beste Zeit ihres Lebens auf der
Schulbank und im Hörsaal, anstatt mit ihrer unverbrauchten
Kreativität die Gesellschaft zu bereichern? Wie kann die Kluft
zwischen Theorie und Praxis überwindbarer werden? Was nützt es, das
Distributivgesetz zu kennen, wenn man nicht einmal den einfachen
Dreisatz beherrscht? Droht uns wirklich ein Qualitätsverlust, wie ihn
Gymnasiallehrer befürchten, wenn das Abitur in acht Jahren erreicht
werden kann? Und wird das Bildungsniveau durch Fremdsprachen in der
Grundschule und Computer im Kinderzimmer gesichert? Darüber
diskutiert Wieland Backes mit seinen Gästen.


ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich,
Tel.: 07221/929-4233 oder
Martin Ryan,
Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: