SWR - Südwestrundfunk

Das Erste: Am Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten
SWR-Tatort "Bienzle und der heimliche Zeuge" mit Herta Däubler-Gmelin

    Baden-Baden (ots) - Einen kurzen, aber prägnanten Auftritt hat
Justizministerin Herta Däubler-Gmelin im SWR-Tatort "Bienzle und der
heimliche Zeuge", der am Sonntag, 6. Mai, um 20.15 Uhr im Ersten
ausgestrahlt wird. Und wie ist das Arbeiten am Set mit seiner
ständigen Abfolge von Drehvorbereitung, Probe und Aufnahme dem
prominenten Gast in Erinnerung geblieben? "Ich finde die
Professionalität der Beteiligten toll und bin fasziniert von dem
ständigen Wechsel zwischen langen Perioden langweiligen Wartens und
hochkonzentrierter Aktivität am Set. Am meisten verblüfft hat mich,
dass dieser Wechsel den tollen Schauspielern offensichtlich überhaupt
nichts ausgemacht hat. Ein Lidschlag und sie waren mitten in der
neuen Szene, großartig, wie die das machen." Autor Felix Huby hat der
Justizministerin ein Szene geschrieben, in der sogar nach
Dienstschluss ein Chorrepräsentant (Helmut Zierl) seine Anliegen
vorbringt, ganz wie im richtigen Leben. "Felix Huby schaut den Leuten
’aufs Maul’ deshalb lesen wir ihn so gern", meint Däubler-Gmelin
dazu.
    
    Tatort "Bienzle und der heimliche Zeuge", Sonntag, 6. Mai 2001,
20.15 Uhr im Ersten.
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/programminfos/index.html
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann,
Tel.: 07221/929-3273.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: