SWR - Südwestrundfunk

2+Leif: Chef der FDP-Nachwuchsorganisation übt heftige Kritik an Westerwelle und Brüderle/"Wir müssen nicht nur sagen, wir haben verstanden, sondern wir müssen verstehen"

Berlin (ots) - Der Vorsitzende der Jungen Liberalen (Juli), Lasse Becker, hat die Führungsspitze der FDP massiv kritisiert. In der SWR-Talkshow "2+Leif" sagte Becker an die Adresse des FDP-Vorsitzenden Westerwelle: "Wir haben verstanden. Das habe ich inzwischen drei Mal gehört. Wir müssen nicht nur sagen, wir haben verstanden, sondern wir müssen verstehen."

Besonders scharf ins Gericht ging der Vorsitzende der FDP-Nachwuchsorganisation in "2+Leif" mit den Vize-Parteivorsitzenden. "Schon vor der Fehleranalyse kann ich sagen, dass die stellvertretenden FDP-Vorsitzenden in den letzten Wochen und Monaten für die Darstellung der Partei einfach schlicht versagt haben." Namentlich nannte Becker Bundeswirtschaftsminister Brüderle und forderte ihn im SWR Fernsehen indirekt zum Rücktritt auf: "Sich hinzustellen und sagen: Das ist nur Wahltaktik, das ist eine verheerende Aussage. Das kann ein stellvertretender Parteivorsitzender der FDP nicht bringen. Und wenn er das dann auch noch in seiner Eigenschaft als Bundesminister für Wirtschaft und Technologie bringt, dann zeigt es, dass er so wenig Bezug zur Frage der Technologie in seiner Ressortbezeichnung hat, dass ich mich frage, ob es das richtige Ressort dann noch sein kann."

Nicht zur Veröffentlichung:

Die Meldung wurde vorab verbreitet. 2+Leif wird am Montagabend um 23 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Kontakt:

Peter Bergmann SWR 0173-6168655

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: