PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

22.03.2011 – 14:15

SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Donnerstag, 24.03.11 (Woche 12) bis Samstag, 30.04.11 (Woche 18)

Baden-Baden (ots)

Donnerstag, 24. März 2011 (Woche 12)/22.03.2011

Geändertes Thema beachten!

22.00 (VPS 21.59) Odysso - Das will ich wissen! Der Atomausstieg und die Konsequenzen Moderation: Lena Ganschow

Donnerstag, 24. März 2011 (Woche 12)/22.03.2011

Geändertes Thema beachten!

01.25 (VPS 01.24) Odysso - Das will ich wissen! (WH) Der Atomausstieg und die Konsequenzen Moderation: Lena Ganschow

Sonntag, 27. März 2011 (Woche 13)/22.03.2011

Geänderten Beitrag für SR beachten!

01.05 Kalabrien

Italiens vergessene Region

Samstag, 2. April 2011 (Woche 14)/22.03.2011

Geänderten Beitrag für RP beachten!

18.15 Viertel nach Sechs

Beamter auf Abwegen

Sonntag, 3. April 2011 (Woche 14)/22.03.2011

Geänderten Beitrag für RP beachten!

18.45 Bekannt im Land

Ich will nicht untergehen - das tragische Leben der Elisabeth Langgässer

Montag, 4. April 2011 (Woche 14)/22.03.2011

Geänderten Beitrag für RP beachten!

08.00 Viertel nach Sechs (WH von SA) Beamter auf Abwegen

Montag, 4. April 2011 (Woche 14)/22.03.2011

Geänderten Beitrag für RP beachten!

08.30 Bekannt im Land (WH von SO) Ich will nicht untergehen - das tragische Leben der Elisabeth Langgässer

Freitag, 8. April 2011 (Woche 14)/22.03.2011

Tagestipp

23.30 Spätschicht - Die Comedy Bühne

Jürgen Becker, Rolf Miller und Horst Evers im KUZ

Gastgeber Christoph Sieber hat wieder hochkarätige Comedians und Kabarettisten zu Gast in der Sendung "Spätschicht - Die Comedy-Bühne" aus dem Mainzer Kulturzentrum KUZ. Diesmal sorgen Jürgen Becker, Rolf Miller, Horst Evers und Werner Koczwara für beste Unterhaltung.

Jürgen Becker ist so etwas wie das Epizentrum des rheinischen Humors und sorgt seit Jahrzehnten für Zwerchfellerschütterungen auf der nach oben offenen Lachskala. Der Moderator der legendären WDR-Mitternachtsspitzen und Gründungsmitglied der Kölner Stunksitzung arbeitet begeistert an der Mission, den rheinischen Frohsinn auch flussaufwärts zu verbreiten. Der Berliner Horst Evers beglückt sein Publikum mit aberwitzigen Alltagsgeschichten über sprechende Haushaltsgeräte und Ganzkörperadventskalender - und hat die ultimative Ausrede für alle Sportmuffel: Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen. Christoph Sieber begrüßt außerdem einen prominenten Vertreter vom Stamme der belächelten Minderheit der Schwaben: Werner Koczwara führt die herrlichen Perlen unfreiwilligen Humors vor, den deutsche Gerichte und Anwälte produzieren. Rolf Miller dagegen tut nur so, als produziere er unfreiwilligen Humor. Der Odenwälder ist der Meister der verbalen Andeutung, der Halbsätze mit Fallhöhe. Brillant oszilliert er zwischen plattem Stammtisch und genialem Paradox und produziert dabei ein Sprachkunstwerk in volkstümlicher Lackierung.

Weitere Informationen unter www.swr.de/kabarett/spaetschicht

Freitag, 15. April 2011 (Woche 15)/22.03.2011

Untertitel für RP beachten!

18.10 MENSCH LEUTE

Der Mann am Zünder Ein Bombenentschärfer und sein Leben mit der Angst

Montag, 25. April 2011 (Woche 17)/22.03.2011

Geänderten Beitrag beachten!

06.40 Bilderbuch: Hohenloher Land

Mittwoch, 27. April 2011 (Woche 17)/22.03.2011

21.00 Rimini, unser Traum - weitweitweg

Endlich ist Claudia mit der kleinen Bianca in der neuen Heimat angekommen. Sie ist mit ihrer Tochter von München nach Rimini gezogen und möchte ihren Traum leben. Die Liebe hat sie hierhergeführt - wie manch andere Deutsche auch - und das seit Generationen. Claudia ist ihrem Herzen gefolgt, wie schon ihre Mutter Frauke. Auch sie hatte sich einmal hoffnungslos in einen Italiener verliebt. Für das Lebensglück der jungen Familie schien Rimini der ideale Ort.

Auch für Maria und Lucia ist Rimini ein Sehnsuchtsort, in dem sie unbedingt leben wollten. Mit viel Glück und auf unterschiedlichen Wegen haben auch sie es geschafft.

Mit Rimini fing alles an - bereits in den 50er Jahren. Die Deutschen reisten mit ihrem VW-Käfer über die Alpen, um in dem adriatischen Küstenstädtchen südliches Bade- und Ferienglück zu finden. Für manche wurde es sogar die Erfüllung eines Lebenstraums - weit weg vom kalten Deutschland.

Samstag, 30. April 2011 (Woche 18)/22.03.2011

Tagestipp

20.15 Die schönsten Grand Prix Hits aller Zeiten

Keine Musik-Show bewegt die Fernsehzuschauer in ganz Europa so sehr wie der "Eurovision Song Contest". Der Wettbewerb hat längst einen Kultstatus erreicht.

Das SWR Fernsehen taucht mit der Sendung "Die schönsten Grand Prix Hits aller Zeiten" in die Grand-Prix-Geschichte voller Stars, Glamour, skurriler Geschichten sowie aufsehenerregender Auftritte und Outfits ein. Sky du Mont und Kim Fisher präsentieren den Zuschauern aus mehreren Grand-Prix-Ländern internationale Stars und die 35 beliebtesten Eurovision-Songs aus einem Online- und Prominenten-Voting.

Ob der Siegertitel "Fairytale" von Alexander Rybak 2009 oder der unvergessliche Klassiker "Nel blu dipinto di blu" ("Volare") von Domenico Modugno 1958, ob Welthits wie "Waterloo" von ABBA aus dem Jahr 1974 oder der erste deutsche Siegertitel "Ein bisschen Frieden" von Nicole 1982 - in den vergangenen 54 Jahren gab es viele Grand-Prix-Hits, die Geschichte geschrieben haben. Die Moderatoren und Prominenten blicken in der Show mit den Zuschauern zurück auf Kindheits- und Jugenderinnerungen und Höhepunkte aus der Grand-Prix-Geschichte. Die Eurovision-Idee der Völkerverständigung ist substanzieller Bestandteil der Show, die in Jerusalem, Oslo, Kiew, Hamburg und bei Rotterdam produziert wird.

Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk