SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Sonntag, 22. Oktober 2000 (Woche 43) bis Mittwoch, 8. November 2000 (Woche 45)

    Baden-Baden (ots) -
    Sonntag, 22. Oktober 2000 (Woche 43)
    
    20.15    Heimarbeitsplatz
                 Komödie in pfälzischer Mundart
                 aus dem Theater Alte Werkstatt Frankenthal
    
    Ein Arbeitsplatz im eigenen Heim? Wer möchte das nicht. Kein
Fahr-Stress, keine muffige Büroatmosphäre, kein Kollegenärger, dafür
länger schlafen, gemütliche Kaffeepausen im Kreis der Familie,
kurzum: Privatleben und Beruf auf angenehme Weise miteinander
verbunden.

    So ähnlich hatte sich der Bankangestellte Georg Fink die Sache vorgestellt, als ihn seine Bank zum Arbeiten nach Hause schickte. Aber erstens kommt es anders. Der Heimarbeitsplatz bringt das Kaffeekränzchen der Gattin, das sich entwickelnde Liebesleben der Tochter und schließlich Schorschs Ehe gründlich durcheinander. Und als dann noch ein Kondom in der Aktentasche auftaucht. Die Gerüchteküche von Nachbarn, Freunden und Bekannten tut ihr Übriges, und erst der Bankdirektor auf Inspektionsreise bringt alles wieder ins Lot.

    Das Theater Alte Werkstatt hat das preisgekrönte Stück von Peter
Sailer mit den Frankenthalern Marion Kramper-Erb und Günther Michael
Blank inszeniert.
    
    
    Freitag, 27. Oktober 2000  (Woche 43)
    
    20.15    Fröhlicher Weinberg
                 Gäste: Ingrid Steeger, Christoph Sonntag,
                 Mainzer Hofsänger, Rocco Granata
                 Moderation: Ulrike Neradt und Johann Lafer
    
    Nicht nur wegen 'Klimbim' ist die vielseitige Schauspielerin
Ingrid Steeger ein gern gesehener Gast in Unterhaltungssendungen. Für
Ulrike Neradt und Johann Lafer zeigt sie ein weniger bekanntes
Talent: Sie wird kochen.

    Der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag unterhält das Publikum in der Fernsehstraußwirtschaft mit unterhaltsam-hintergründigen Anmerkungen zum Thema Essen und Trinken.

    Der Künstler Hans-Joachim Pietrula malt im Studio und stellt 'trinkbare' Kunst vor. Seine Werke schmücken Weinflaschen als Etiketten.

    Musikalische Gäste: Mainzer Hofsänger, Rocco Granata, Pophistory
und ein Ausschnitt aus dem Rheingauer Weinmusical 'MusiKarl'.
    
    
    
    Sonntag, 29. Oktober 2000  (Woche 44)
    
    19.15    Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie
                 Lügen haben kurze Beine
                 Folge 247
                 Buch: Heinz M. Schehr
                 Regie: Adalbert Plica
                 Rollen und Darsteller:
                 Wilhelm    Lukas Ammann
                 Hermann    Wolfgang Hepp
                 Johanna    Ursula Cantieni
                 Karl    Peter Schell
                 Monique    Anne von Linstow
                 Heinz    Thomas Meinhardt
                 und andere
    
    Vier Wochen hat Heinz Zeit, sich zu entscheiden: Entweder bleibt
er als Priester in seiner Missionsstation in Namibia und hält sich an
die Weisungen der Ordensleitung oder er hängt das Priesteramt an den
Nagel.

    Keine leichte Entscheidung. Heinz sucht Trost in den Armen Mechthilds und muss gestehen, was er dort findet, ist mehr als Trost. Er hat das Gefühl, die letzten Jahrzehnte auf etwas verzichtet zu haben, dass er nicht länger missen will. Mechthild hat Angst, dass Heinz Gefühle für sie nicht mehr als die Flucht vor seinen beruflichen Probleme ist.

    Auf dem Fallerhof macht man sich Sorgen, weil Heinz die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen ist. Wilhelm ist froh, als Heinz endlich anruft und erzählt, dass er die Nacht bei einem Studienkollegen in Freiburg verbracht hat. Mechthild ist nicht gerade glücklich, als sie Heinz bei dieser Lüge ertappt.

    Zu Hause versucht Wilhelm, mit Heinz zu reden. Er schlägt vor,
gemeinsam ein Spaziergang zu machen. Er will endlich wissen, was
seinen Sohn so quält. Doch Wilhelm gefällt ganz und gar nicht, was
Heinz ihm erzählt.
    
    
    Donnerstag, 2. November 2000 (Woche 44)
    
    21.45    Sonde - Wissen im Dritten
                 Moderation: Ingolf Baur
    
    Thema:
    
    Wieviel Vitamine braucht der Mensch?: Künstliche Vitamine sind en
vogue. Sie versprechen Gesundheit und sollen Krebs vorbeugen. Doch
hochdosierte Vitaminpräparate sind keine Bonbons, sondern Medikamente
mit Risiken und Nebenwirkungen. Neue Studien belegen, daß zuviel
Vitamine schaden und das Risiko für Arterienverkalkung, Herzinfarkt
und Lungenkrebs sogar erhöhen. Reicht unsere tägliche Nahrung aus, um
unseren Vitaminbedarf zu decken? Sind synthetische Vitamine genauso
gut wie natürliche? Was ist die richtige Dosierung? Kurz: Wieviel
Vitamine braucht der Mensch?
    
    
    
    
    Sonntag, 5. November 2000  (Woche 45)
    
    15.35    Sport extra (BW und SR)
                 Reiten: 2. Elitepreis Baden-Württemberg in Affalterbach
    
    Die Spitzenklasse der baden-württembergischen Reiter in Dressur
und Springen misst sich mit internationalen Größen wie Rodrigo
Pessoa, Ludger Beerbaum und die Gebrüder Whitaker.
    
    
    Sonntag, 5. November 2000  (Woche 45)
    
    19.15    Die Fallers - Eine Schwarzwaldfamilie
                 Dreieinigkeit
                 Folge 248
                 Buch: Heinz M. Schehr
                 Regie: Adalbert Plica
                 Rollen und Darsteller:
                 Wilhelm    Lukas Ammann
                 Hermann    Wolfgang Hepp
                 Johanna    Ursula Cantieni
                 Karl    Peter Schell
                 Monique    Anne von Linstow
                 Heinz    Thomas Meinhardt
                 und andere
    
    Matthias Duffner macht Kati das Leben zur Hölle. In der Praxis
geht es drunter und drüber, weil Kati es kaum schafft, den Job von
zwei Menschen alleine zu bewältigen. Als Johanna ihr zumindest beim
Putzen helfen will, wird sie kurzerhand zum Telefondienst eingeteilt.
Währenddessen hat sich Duffner in Katis Wohnung geschlichen um dort
auf sie zu warten, nachdem er sie schon telefonisch mehr als einmal
terrorisiert hat.

    Heinz ist enttäuscht, dass sein Vater seine Glaubenskrise einzig mit seiner Liebe zu Mechthild erklärt. Nicht nur, dass das Geschwätz der Leute immer lauter wird, nun stellt sich auf Wilhelm gänzlich gegen ihn. Anders seine Brüder: Franz und Hermann wollen ihrem Bruder den Rücken stärken. Einigkeit demonstrierend gehen sie gemeinsam in den Löwen. "Was kümmert uns das Geschwätz der Leut?"

    Als die drei Trinkbrüder lautstark auf dem Fallerhof einfallen,
bittet Wilhelm seinen Sohn in sein Zimmer. Er hat in seinen Memoiren
nachgelesen, dass er Heinz vor zwanzig Jahren sehr gedrängt hat,
Priester zu werden. Er könnte es nicht ertragen, wenn er Heinz ins
Unglück gestürzt hätte, weil er sich so sehr gewünscht hat, dass sein
Sohn Priester wird.
    
    
    Montag, 6. November 2000 (Woche 45)
    
    21.45    Teleglobus
        
                 Der Kampf ums Elfenbein
        
                 Kenias Ranger im Härtetest
    
    Kenias Ranger gelten heute als die besten in Afrika. Am Rande des
Tsavo Nationalparks werden Bewerber einem strengen Härtetest
unterworfen, bevor sie mit der fünfmonatigen Ausbildung zum Ranger
beginnen können. Am Schluss der Ausbildung steht ein einwöchiges
Überlebenstraining in Busch. Dann werden die Männer auf Kenias
Nationalparks verteilt. Ihre Aufgabe ist es vor allem, Kenias 29000
Elefanten vor Wilderern zu schützen.

    Die Reportage von ARD-Korrespondent Hans-Josef Dreckmann zeigt die
Aus-bildung der Ranger und verfolgt einen Absolventen auf seinem
ersten Ar-beitsplatz im besonders von Wilderern bedrohten Meru
Nationalpark im Norden des Landes.
    
    
    
    
    Mittwoch, 8. November 2000 (Woche 45)
    
    18.15    Koch-Kunst mit Vincent Klink (37)
        
                 Gans im Herbst
    
    Der Auftakt zur weihnachtlichen Fastenzeit: das ist St. Martin,
ein Fest, bei dem das Teilen und das Licht im Mittelpunkt stehen. Mit
Umzügen und Darstellungen der Martinsgeschichte wird dieser Brauch
landauf, landab gefeiert. Kulinarischer Höhepunkt ist der Gänsebraten
am Martinstag. Gilt es doch die Vorräte aufzubrauchen und sich vor
der kargen Fastenzeit nochmal richtig satt zu essen. Das heißt für
all die Gänse, die nicht bis Weihnachten durchgefüttert werden
sollen: sie landen im Kochtopf.
    
    So auch bei Vincent Klink, Meisterkoch von der Stuttgarter
Wielandshöhe, der am Martinstag mit einem Gan(s)z besonders leckerem
Rezept aufwartet. Moderator Markus Brock erinnert sich an die Umzüge
in seiner Kindheit und Studiogast Werner Mezger gibt Einblicke in das
reichhaltige Brauchtum um den heiligen Martin.
    
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: