SWR - Südwestrundfunk

"Love-Scamming" - teuere Partnersuche im Internet SWR-Verbrauchermagazin "Marktcheck" am 10.2.2011

Baden-Baden (ots) - Ein kurze Mail von einem Unbekannten oder ein netter Plausch im Internet - das sogenannte Love- oder Romance-Scamming fängt harmlos an. Doch dann werden Partnersuchende gnadenlos hereingelegt und bezahlen teuer dafür. Dahinter stecken Betrüger, meist aus Nigeria, die sich ihre Opfer über Partnerbörsen suchen. Das SWR-Verbrauchermagazin "Marktcheck" hat ein Love-Scamming-Opfer besucht, das auf der Suche nach der großen Liebe mehrere tausend Euro verloren hat. "Marktcheck" spricht außerdem mit Ute Mickerts, die in Stuttgart eine Selbsthilfegruppe gegründet hat und klärt auf, ob und wie man sich vor derartigen Gaunereien schützen kann, zu sehen am Donnerstag, 10. Februar um 21 Uhr im SWR Fernsehen.

Weitere Themen der Sendung mit Hendrike Brenninkmeyer sind u. a.: "Qualität - welcher Fisch ist zu empfehlen?" In der neuen Rubrik "Marktcheck beißt zu" erläutert das Verbrauchermagazin, welchen Fisch man bedenkenlos kaufen und genießen kann und von welchem man besser die Finger lassen sollte. "Marktcheck" hat sich in einer Bio-Aquakultur, auf dem Hamburger Fischmarkt und in einem Stuttgarter Supermarkt umgesehen. "Heizkosten - wenn die Abrechnung nicht korrekt ist". Nicht nur der steigende Ölpreis, sondern auch falsche Abrechnungen oder ungenaue Ablesewerte sorgen für hohe Heizkosten. "Marktcheck" berichtet über den Fall von Nadine Meyer aus Schuld in der Nähe von Mayen. Sie hatte eine extrem hohe Heizkostenabrechnung und die Verbrauchswerte wurden bei ihr nur geschätzt. Rechtsexperte Karl-Dieter Möller sagt, worauf man in solchen Fällen achten sollte. "Drecksarbeit - unterwegs mit Kanalarbeitern". "Marktcheck" hat städtische Kanalarbeiter im Mannheimer Kanalsystem begleitet und schaut, was alles in den Kanälen zu finden ist, was dort eigentlich nicht hingehört. Die Sendung erklärt u. a., wie die Rattenplage bekämpft wird und welche Dinge man besser nicht in seine Toilette kippen sollte.

Kritisch, hintergründig, unabhängig - so berichtet das Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck" jeden Donnerstag von 21 bis 21.45 Uhr im SWR Fernsehen.

Informationen zur Sendung unter www.SWR.de/marktcheck Pressefotos zum Herunterladen unter www.ard-foto.de Pressekontakt: Bruno Geiler, Tel. 07221/929-3273, bruno.geiler@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: