SWR - Südwestrundfunk

Gleichstand bei SPD und CDU
Die Grünen verlieren drei Prozent / Sonntagsfrage im "PoliTrend" von "Zur Sache Rheinland-Pfalz!", heute, 27. Januar 2011, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, wären SPD und CDU mit 37 Prozent die stärksten Kräfte im Land. Die Grünen wären mit 13 Prozent drittstärkste Kraft, die FDP sowie die Linken wären mit 5 Prozent im Landtag vertreten. Die bevorzugte Koalition im Lande wäre mit 22 Prozent Zustimmung eine Koalition von SPD und Grünen. Das ist das Ergebnis der aktuellen repräsentativen Umfrage "PoliTrend" von "Zur Sache Rheinland-Pfalz!"

Koalitionspräferenz: Rot-Grün weiter vorn Bei der Frage nach der Koalitionspräferenz findet eine rot-grüne Regierung mit 22 Prozent den größten Zuspruch. 13 Prozent der Befragten wünschen sich eine große Koalition, während 11 Prozent der Befragten eine schwarz-gelbe Regierung bevorzugen würden.

Zufriedenheit mit Landesregierung nimmt zu Laut "PoliTrend" ist die Zufriedenheit mit der Regierung leicht angestiegen. 47 Prozent der Befragten sind mit der Regierungsarbeit zufrieden oder sehr zufrieden. Das ist ein Prozentpunkt mehr als bei der Umfrage vom Dezember. Die Unzufriedenheit mit der amtierenden Regierung ist um 3 Prozentpunkte geringer geworden: 46 Prozent der Befragten sind mit der Regierungsarbeit weniger oder gar nicht zufrieden.

Die Daten basieren auf einer repräsentativen telefonischen Umfrage des Wahlforschungsinstituts "Infratest dimap" unter 1000 wahlberechtigten Rheinland-Pfälzern (Erhebungszeitraum: 21.01. bis 24.01.2011).

Vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz findet die repräsentative Umfrage im Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" als "PoliTrend-extra" einmal im Monat statt. Die ersten ausführlichen Ergebnisse sendet das Politikmagazin heute, Donnerstag, 27. Januar um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen. Zitate nur gegen Quellenangabe "SWR-Politikmagazin Zur Sache Rheinland-Pfalz!" frei.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Andrea Bähner, Tel.: 06131/ 929-3227.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: