SWR - Südwestrundfunk

2+Leif: Gysi nennt Amtsführung von Guttenberg "unverantwortlich"/Ex-Generalinspekteur Kujat strikt gegen Generalüberprüfung der Bundeswehr

Berlin - (ots) - Der Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, hat die Amtsführung von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) scharf kritisiert. In der SWR-Talkshow "2+Leif" sagte Gysi am Montagabend: "Es ist nicht verantwortbar wie er das Amt ausübt. Ich muss das mal klar sagen. Entweder hat er seinen Laden nicht im Griff oder er hat uns nicht die Wahrheit gesagt. Beides geht nicht." Durch den Umgang des Ministers mit den aktuellen Skandalen in der Bundeswehr werde das Ansehen von zu Guttenberg in der Bevölkerung leiden: "Ich glaube, dass viel von dem Lack abblättert, den er bis dahin hatte." Ebenfalls in "2+Leif" griff der der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, die Pläne des Verteidigungsministers für eine Generalüberprüfung der Armee an. "Ich halte davon überhaupt nichts", so Kujat im SWR. "Ich kann nicht erkennen, worauf dieses Misstrauen gegenüber den Grundsätzen der inneren Führung, die in der Bundeswehr seit ihrer Gründung praktiziert werden, beruht." In "2+Leif" warnte Kujat außerdem vor den Folgen: "Was ich überhaupt nicht verstehe ist, wie man einen solchen Prozess initiieren kann, wissend, dass das dazu führen kann, dass Verleumdungen und Denunziationen gefördert werden. Das entspricht überhaupt nicht unserem Verständnis von Staatsbürger in Uniform." Dadurch würden zukünftige Skandale auch nicht verhindert, so Kujat weiter: "Dadurch, dass ich jetzt die ganze Bundeswehr durch eine Waschmaschine laufen lasse, um sie weiß zu waschen, werde ich das für die Zukunft nicht ausschließen."

Folgende Angaben bitte nicht veröffentlichen:

Die Meldung wurde vorab nach Aufzeichnung der Sendung verbreitet. 2+Leif wird am Montag um 23 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: