SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Donnerstag, 20.01.11 (Woche 3) bis Sonntag, 20.02.11 (Woche 8)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 20. Januar 2011 (Woche 3)/18.01.2011

21.00 Marktcheck

Moderation: Hendrike Brenninkmeyer

Abgezockt am Telefon: Wer bei unerlaubten Werbeanrufen keine Bankdaten preisgibt, kann trotzdem übel reinfallen. Zweifelhafte Firmen haben einen Weg gefunden, viel einfacher an unser Geld zu kommen: über unsere Telefonrechnung. "Marktcheck" deckt auf.

Weitere geplante Themen:

Lebensversicherungen in der Krise

Sie ist eine der beliebtesten Formen der Altersvorsorge: die Lebensversicherung. Allerdings sank die Verzinsung in den vergangenen Jahren deutlich. Der Schock für Millionen Sparer: Sie müssen sich in diesem Jahr auf ein erneutes Minus einstellen. Anleger werden deshalb im Alter weit weniger Geld herausbekommen, als man sie einst Glauben machen wollte. "Marktcheck" klärt auf.

Abnehmen mit Light-Produkten? Geht das wirklich? Der Aufdruck "Light" bedeutet, dass etwas weggelassen wurde. Bloß was? Oft sind es nicht die Kalorien. "Marktcheck" zeigt, wie Hersteller mit ihren Produkten die Kunden austricksen.

Samstag, 22. Januar 2011 (Woche 4)/18.01.2011

Geänderten Beitrag für BW und RP beachten!

17.00 (VPS 16.59) Sport am Samstag

Sonntag, 23. Januar 2011 (Woche 4)/18.01.2011

23.20 RP: Wortwechsel - Wie geht's eigentlich ...? Sven Hannawald (Skispringer) Moderation: Walter Janson

"Der Leistungssport in der DDR war ein durchorganisiertes System, was aber auch gut war." Diese Meinung vertritt der ehemalige Skispringer Sven Hannawald und erklärt auch gleich, was er damit meint. "Es war alles strenger geregelt, z. B. die Bettruhe im Ski-Internat. Natürlich fühlt man sich dann ab einem gewissen Alter eingeengt. Im Nachhinein sehe ich aber, dass es so besser ist. Denn letztendlich sind es genau die Zeitpunkte, wo es sich entscheidet, ob man dem Sport treu bleibt oder nicht. Da braucht es auch Personen, die einen im Auge behalten." Sven Hannawald weiß wovon er spricht, denn er erlebte den direkten Vergleich. Nach dem DDR-Ski-Internat kam er mit 16 Jahren in den Westen.

Die streng geregelte DDR-Ausbildung hat ihn zu einem disziplinierten Menschen gemacht. Die zahlte sich aus: 2001/2002 gewinnt er alle vier Teilwettbewerbe der Vierschanzentournee in einer Saison. Doch der Preis dafür war letztlich zu hoch. Vier Jahre später beendet er seine aktive Sportlerkarriere. Diagnose: Burn-Out! Er verschwindet von der Bildfläche.

Sven Hannawald ist zurück. Diesmal engagiert er sich für die anderen: für junge Skispringer im Alter von fünf bis zwölf Jahren. "Schließlich hat mir der Sport ja auch viel gegeben. Jetzt möchte ich davon etwas zurückgeben", freut er sich. Den Thrill braucht er nach wie vor: Seine Skier hat er gegen einen Rennwagen eingetauscht. "Statt im Schnee, habe ich jetzt auf Asphalt den gleichen Adrenalinschub", so der 36-Jährige. Walter Janson spricht mit Sven Hannawald über seine Kindheit in der DDR, seine sensationellen sportlichen Erfolge und natürlich darüber, wie es ihm heute eigentlich so geht.

Freitag, 4. Februar 2011 (Woche 5)/18.01.2011

Nachgeliefertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes Horror Demenz

Sonntag, 20. Februar 2011 (Woche 8)/18.01.2011

Geänderten Programmablauf beachten!

09.00 faszination musik

Galakonzert mit Anja Harteros Aufzeichnung aus dem Festspielhaus Baden-Baden, Silvester 2010 Mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Dirigent: Asher Fisch

10.15 faszination musik

Nicolas Bacri: Quasi una fantasia Aufzeichnung aus dem Festspielhaus Baden-Baden, Juli 2010 Mit Lisa Batiashvili, Baiba Skride und Alina Pogostkina

(bis 10.30 - weiter wie mitgeteilt)

Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: