SWR - Südwestrundfunk

Zur Sache Rheinland-Pfalz!
Das Politikmagazin fürs Land startet am 13. Januar 2011
donnerstags um 20.15 Uhr live im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Wenn sich das SWR-Politikmagazin für Rheinland-Pfalz am 13. Januar 2011 aus der Winterpause zurückmeldet, dann wird es sich mit einem neuen Namen, einem neuen Studio und innovativen Ideen präsentieren. "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" - so der neue Sendungsname - löst das bisherige Magazin "Ländersache" ab. Am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr informiert "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" für 45 Minuten die rheinland-pfälzischen Bürgerinnen und Bürger über das politische und gesellschaftliche Geschehen im Land. Die Sendung beteiligt Zuschauer über Radio, Fernsehen, Internet direkt und zeigt in einer Glosse Politik mal anders. Bei Streitfällen mit Behörden versucht ein Ombuds-Reporter zu vermitteln.

"Um politische Themen für die Zuschauer attraktiver zu machen, müssen wir sie verständlich und damit an der Lebenswirklichkeit von uns allen orientiert angehen und präsentieren. Das zu gewährleisten, hat 'Zur Sache Rheinland-Pfalz!' sich zur Aufgabe gemacht", sagt Simone Sanftenberg, SWR-Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz. "Zur besten Sendezeit wird uns das Politikmagazin mit fundierten und gut recherchierten Informationen versorgen - seriös und dabei auch mal unterhaltend, augenzwinkernd."

Das Politik-Magazin deckt auf, fragt nach und berichtet. Birgitta Weber und Christian Döring moderieren das Magazin im Wechsel. Sie stellen ihre Fragen sowohl an Gesprächspartner im Studio als auch an zwölf Frauen und Männer des "Zur-Sache-Städtchens" - eine Neuheit des Magazins. Weil die Einwohner Haßlochs in ihrer Gesamtheit besonders repräsentativ sind, äußern sie stellvertretend für die Rheinland-Pfälzer ihre Meinung live via Webcam zu einem aktuellen Thema.

Ebenfalls neu ist der Comic mit "König Kurt" und "Weinkönigin Julia". Die beiden politischen Kontrahenten schenken sich nichts, weder im Wahljahr 2011 noch in der heiter-ironischen Rubrik "Gekrönte Häupter".

Pressefotos zum Herunterladen finden Sie unter www.ARD-Foto.de, die Online-Pressemappe unter www.SWR.de/presse. Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, heike.rossel@SWR.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: