SWR - Südwestrundfunk

Debüt im Dritten: Jubiläums-Staffel startet am 10. November Zum 25. Geburtstag präsentiert die Reihe vier Erstausstrahlungen und das trimediale Projekt "Alpha 0.7 - der Feind in dir"

Baden-Baden (ots) - Vor 25 Jahren startete die erste Staffel von "Debüt im Dritten", der SWR-Reihe für den fiktionalen Nachwuchs. Unter den jungen Filmemachern, deren erster abendfüllender Film damals ausgestrahlt wurde, waren u. a. Nina Grosse und Nico Hofmann. 89 Filme, und 158 Debütanten später präsentiert die Grimme-Preis-gekrönte Reihe ab 10. November im SWR Fernsehen vier Erstausstrahlungen und ein Kurzfilmprogramm sowie ab 14. November das zukunftsweisende trimediale Projekt "Alpha 0.7 - Der Feind in dir".

Eröffnet wird die diesjährige Staffel mit "Es kommt der Tag" von Susanne Schneider. Die zweite Regiearbeit der renommierten Autorin stellt die beiden Schauspielerinnen Katharina Schüttler und Iris Berben in den Mittelpunkt eines intensiven emotionalen Dramas um Schuld und Verantwortung. Der Film betrachtet die Zeit des Terrorismus aus der Sicht der Kindergeneration und fragt nach dem Preis von Idealen: Konkret geht es um den Konflikt einer Tochter, die ihre Mutter zur Rechenschaft zieht, weil die sie zugunsten eines Lebens als Terroristin im Stich gelassen hat, mit ihrer Mutter, die auf der Legitimität ihres damaligen Handelns beharrt. "Es kommt der Tag" wird am Mittwoch, 10. November, 23.00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Der zweite Film der Staffel ist "Parkour" von Marc Rensing, zu dem der Regisseur das Drehbuch gemeinsam mit Rüdiger Heinze schrieb. "Parkour" kontrastiert das innere Zerbrechen des jungen Gerüstbauers Richie mit dem äußeren Drive der Sportart Parkour. Während Richie immer stärker seiner zerstörerischen Eifersucht ausgeliefert ist, wird die Lust am ungehinderten Durchqueren der Stadt zu einer verzweifelten Flucht. "Parkour", mit dem MFG Star und dem Eastman Förderpreis ausgezeichnet, wird am Mittwoch, 17. November, um 23.00 Uhr im SWR Fernsehen gesendet.

Auch Burkhard Feiges Film "U.F.O.", der dritte Langfilm der diesjährigen Staffel, erzählt vom Ausbruch einer psychischen Krankheit, diesmal jedoch aus der Perspektive der Familie. Aus dem ganz normalen Wahnsinn des Familienlebens wird ein Ausnahmezustand, als die Mutter des zwölfjährigen Bodo an paranoider Schizophrenie erkrankt. Einfühlsam und mit tragikomischen Momenten macht der Film, der 1986 zur Zeit des Reaktorunfalls in Tschernobyl spielt, die Auseinandersetzung einer Familie mit psychischer Krankheit nachvollziehbar. "U.F.O." wird am Mittwoch, 24. November, um 23.00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

"Little Paris", der vierte Film der diesjährigen Debüt-Reihe, stammt von Miriam Dehne und handelt vom Zögern einer jungen Frau, die gewohnte Routine zu verlassen, um ihren Traum vom Tanz zu verwirklichen. In bildstarker Ästhetik und grundiert von der Bewegungslust des Tanzes erzählt der Film, wie Luna es schließlich schafft, sich zu einer Entscheidung durchzuringen und die Kleinstadt hinter sich zurückzulassen. "Little Paris" wird am Mittwoch, 1. Dezember, um 23.00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Seit einigen Jahren ist der letzte Abend der Staffel den Kurzfilmen gewidmet. Nicht selten sind dort Filme von Nachwuchsregisseuren und -autoren zu sehen, die später ihren ersten langen Film mit der Redaktion Debüt im Dritten entwickeln. In diesem Jahr sind am Mittwoch, den 8. Dezember, ab 23.00 Uhr die Filme "Pasticcio" von Georg Malcovati und Kay Kienzler, "Livestream" von Julia Kaiser und Jens Wischnewski, "Wie die Raben" von Sebastian Heeg und Matthias Maffo Bittner sowie "Am anderen Ende" von Katharina Kress und Philipp Döring zu sehen.

"Debüt im Dritten" widmet sich seit seinem Beginn dem filmischen Aufbruch. Um dem auch im Jubiläumsjahr gerecht zu werden, erforscht der SWR in einem besonderen Projekt ungewohntes erzählerisches Terrain. Nach einer Idee von Fernsehfilmchef Carl Bergengruen entstand in der Redaktion das Konzept für das deutschlandweit erste 360°-Projekt: "Alpha 0.7 - Der Feind in dir". In Fernsehen, Hörfunk und Internet entfaltet ein in der nahen Zukunft spielender Thriller eine spannende Geschichte zum Konflikt zwischen Sicherheitsbedürfnis und dem Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung. In "Alpha 0.7 - Der Feind in dir" werden eine sechsteilige Fernsehserie, eine ebenfalls sechsteilige Hörspielserie und Erzählstränge im Netz miteinander verwoben: Alle Elemente stehen für sich, setzen sich aber zu einem großen Ganzen zusammen. Im Internet rund um die Seite www.alpha07.de sowie www.swr.de/alpha07 bereits gestartet, wird die sechsteilige Serie "Alpha 0.7 - Der Feind in dir" ab 14. November sonntags um 22.40 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Ab 21. Dezember folgt dienstags um 19.20 Uhr die gleichnamige sechsteilige Hörspielserie in SWR2 Dschungel.

Eine Pressemappe zur Jubiläumsstaffel von "Debüt im Dritten" steht als pdf-Datei im SWR-Presseportal unter www.SWR.de/presse. Eine gedruckte Version der Mappe kann angefordert werden. +++ Pressefotos zum Download unter www.ard-foto.de

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel. 07221/929 40 16, annette.gilcher@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: