SWR - Südwestrundfunk

Essen ist Leben SWR beteiligt sich umfassend an ARD-Themenwoche Ernährung

Baden-Baden (ots) - Zur ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" vom 23. bis 29. Oktober 2010 steuert der Südwestrundfunk (SWR) zahlreiche Sendungen im Radio und im Fernsehen bei. Ergänzt wird das umfangreiche Programmangebot durch das Onlinespecial "Hunger" auf SWR.de und durch das umfangreiche Angebot auf ARD.de, das vom SWR betreut wird. Vom "ARD-Buffet" im Ersten über den "SamstagAbend", das "Schlaglicht", "Fahr mal hin", "Odysso", betrifft", Planet Wissen" oder "2+Leif" im SWR Fernsehen bis zur siebenteiligen SWR2 Wissen-Reihe oder SWR1 Leute, in allen SWR-Programmen steht eine Woche lang das Thema Ernährung im Mittelpunkt.

Inhaltlich wirft der SWR dabei einen Blick über den Tellerrand hinaus. SWR-Intendant Peter Boudgoust betont, dass es in dieser Themenwoche darum gehe, Lust zu machen auf Genuss, aber auch hinzuweisen auf den Frust, den falsche, vor allem aber die Not, die mangelnde Ernährung auslöst. Boudgoust: "Essen ist Leben, kein Essen ist Tod. In Entwicklungsländern fehlt es Millionen Menschen an Lebensmitteln; in Industrieländern wird Nahrung tonnenweise weggeworfen. Die ARD-Themenwoche macht Kreisläufe der globalen Genuss-Gesellschaft transparent, indem sie zeigt, welchen Weg das Essen nimmt, bevor es im Mund oder im Müll landet." Besonderes Augenmerk auf die sogenannte Dritte Welt wirft der Dokumentarfilm "Hunger" von Marcus Vetter und Karin Steinberger. Die Autoren sind für "Hunger" nach Kenia, Indien, Mauretanien, nach Brasilien und nach Haiti gereist. In dem 90-minütigen SWR-Dokumentarfilm untersuchen Vetter und Steinberger, wie Menschen, Gruppen und Organisationen darum ringen, eines der schlimmsten sozialen, politischen und ökonomischen Probleme unserer Tage zu lösen. "Hunger" läuft am 25. Oktober um 22.45 Uhr im Ersten, am 26. Oktober um 20.15 Uhr in Phoenix und am 27. Oktober um 20.15 Uhr in EinsPlus.

Einen Einblick in die Essgewohnheiten und den aktuellen Lebensstil in Deutschland im Jahr 2010 bietet die SWR-Ratgebersendung "ARD-Buffet" im Ersten, montags bis freitags, 12.15 bis 13.00 Uhr. In den "Deutschen Koch-Charts" werden die Sterneköche des "ARD-Buffets" die beliebtesten Gerichte zubereiten, über die die Zuschauer zuvor abgestimmt haben. Zum Auftakt der Themenwoche "Essen ist Leben" widmet sich das SWR Fernsehen im "SamstagAbend" am 23. Oktober um 20.15 Uhr der regionalen Küche. Gemeinsam mit dem Sternekoch und Küchenphilosophen Vincent Klink und weiteren Gästen schlägt Markus Brock eine unterhaltsam-informative Brücke zwischen traditioneller Küche und modernem Lebensstil. Der Titel lautet: "Von Alblinsen und Wildkräutern - Die Wiederentdeckung des regionalen Geschmacks".

In der Talkrunde "2+Leif" am 25. Oktober um 23 Uhr geht es um das Thema "Hungern in der Schule - Kinderarmut in Deutschland". "Wunder Trinkwasser - Geißel Hunger" heißt es am 25. Oktober um 15 Uhr bei "Planet Wissen". Birgit Klaus und Dennis Wilms gehen unter anderem der Frage nach, weshalb fast die Hälfte der Menschheit unter Wassermangel leidet oder nur verschmutztes Trinkwasser zur Verfügung hat. "Fahr mal hin" nimmt die Zuschauer am 26. Oktober um 22 Uhr mit zu selbstgemachtem Käse und Gourmet-Heu im Naturpark Saar-Hunsrück. Im Anschluss dreht sich in "Schlaglicht" alles um den täglichen Gang in die Kantine. "Mahlzeit! Mittags in Deutschland" heißt es deshalb um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen. "betrifft: Das Klonschnitzel" fragt am 27. Oktober um 20.15 Uhr was künftig auf unseren Tellern landet. Es könnte Fleisch von geklonten Tieren sein. Das SWR-Wissenschaftsmagazin "Odysso" untersucht am 28. Oktober um 22 Uhr, wie Lebensmittelkonzerne unsere Geschmacksnerven manipulieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Fast Food, Fertiggerichte und sogenannte To-Go-Artikel. Wieland Backes diskutiert am 29. Oktober um 22 Uhr im "Nachtcafé" über das Thema "Essen - Feind und Lebenselixier". Es geht dabei darum, dass Essen für die einen der pure Genuss ist, für andere aber der reinste Horror: Gift im Gemüse, krebserregende Konservierungsstoffe und Nahrungsergänzungsmittel.

Die SWR-Radioprogramme widmen sich innerhalb der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" ebenfalls intensiv dem Thema Ernährung. So hat SWR1 Baden-Württemberg am 28. Oktober einen Schwerpunkttag mit Beiträgen rund um gesunde Ernährung, Verbraucherschutz, fairen Handel und Esskultur im Programm. In "SWR1 Leute" ist an diesem Tag um 10 Uhr Themenwochen-Pate und Fernsehkoch Tim Mälzer zu Gast. SWR1 Rheinland-Pfalz untersucht in einer Serie vom 25. bis 29. Oktober jeweils von 9 bis 12 Uhr, wie gutes Essen und gute Ernährung zusammen passen. SWR2 beteiligt sich mit zahlreichen Sendungen an der ARD-Themenwoche: Neben Hörspielen, Essays und Reportagen unter anderem mit einer siebenteiligen SWR2 Wissen-Reihe (23. bis 29.Oktober, jeweils 8.30 Uhr). Dabei geht es zum Beispiel um das Thema "Landraub - wie die Reichen der Welt den Ärmsten Ackerland nehmen" (26. Oktober). Ebenfalls zum ARD-Schwerpunkt gehört das Hörspiel "Der Mund voller Vögel" in SWR2 Dschungel am 26. Oktober um 19.20 Uhr. Neben SWR3 geht auch DASDING schwerpunktmäßig auf das Thema Ernährung ein. Das junge Programm klärt über die größten Werbelügen der Lebensmittelindustrie auf und hat mit Michael Kübler, dem besten Jungkoch Baden-Württembergs, über seinen stressigen Job gesprochen. Außerdem verraten Stars wie Rapper Sido ihre Diättipps und Lieblingsessen. SWR4 Baden-Württemberg fragt, ob gemeinsames Essen wieder ein Bedürfnis ist und stellt vergessene Lebensmittel vor. Tipps rund um Kulinarik und Kochen sowie Rezepte gibt's jeweils vormittags bei SWR4 Rheinland-Pfalz.

Logo und Fotos zur ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" finden Sie bei ARD-Foto.de Die Gesamtübersicht zur Themenwoche finden Sie beim ARD-Presseservice unter presse.daserste.de

Pressekontakt:

Pressekontakt SWR: Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785, E-Mail:
wolfgang.utz@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: