SWR - Südwestrundfunk

Morden für "Snuff"-Filme im neuen "ARD Radio Tatort" des SWR

Baden-Baden (ots) - Die Profiler Finkbeiner (Ueli Jäggi) und Brändle (Karoline Eichhorn) ermitteln gegen organisierte Bandenkriminalität / 14. Oktober um 22.03 Uhr in SWR2

Im Raum Stuttgart werden zwei kleine Mädchen vermisst - es stellt sich heraus, dass beide missbraucht und ermordet wurden. Die Verbrecher haben ihre Tat gefilmt und verbreiten die sogenannten "Snuff"-Filme in speziellen Kreisen. Kurz darauf verschwindet ein weiteres Mädchen und damit beginnt für Kriminalhauptkommissarin Nina Brändle (Karoline Eichhorn) und ihren Chef Kriminaloberrat Finkbeiner (Ueli Jäggi) ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn die verschwundene Lea, ein Sinti-Mädchen, scheint doch noch am Leben, wie ein neues Videoband beweist ... Der neue ARD Radio Tatort "Sinti-Jazz" ist vom 13. bis 18. Oktober in den Kultur- und Wortprogrammen aller Landesrundfunkanstalten der ARD zu hören. SWR2 sendet den Krimi am Donnerstag, 14. Oktober, um 22.03 Uhr. "Sinti-Jazz" steht nach der Ausstrahlung vier Wochen lang als Download im Internet auf www.radiotatort.ARD.de zur Verfügung.

Regie für den sechsten Fall des SWR führte Mark Ginzler. Sein Debüt hatte der badische Nachwuchsregisseur 2008 mit dem zweiteiligen Kriminalhörspiel "Die Nacht der Raben" nach dem Roman von Ann Cleeves. Er war Koautor und -regisseur des Kinderhörspiels "Das Mädchen mit dem Stern" (SWR 2009) und führte Regie beim Zweiteiler "Gier nach Gold" (SWR 2009) nach dem Roman von Frank Norris. Das Buch zu "Sinti-Jazz" schrieb Hugo Rendler. Er ist Autor zahlreicher Hörspiele für Radio DRS Zürich, SWR und Radio Bremen und wurde mehrfach für seine Stücke ausgezeichnet. Bekannt ist der gebürtige Schwarzwälder aber auch für Drehbücher wie "Die Fallers", für Theaterstücke ("Tod in Baden") und Romane ("Düllenbach-Trilogie").

Stab: Hugo Rendler (Buch), Mark Ginzler (Regie), Ulrich Bassenge (Musik), Uta-Maria Heim (Dramaturgie). Produktion: SWR 2010.

Alle Sendetermine und weitere Informationen unter: www.radiotatort.ARD.de. Pressefotos unter www.ARD-foto.de

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon 07221/929-3854, E-Mail: oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: