SWR - Südwestrundfunk

SWR-Fernsehfilmchef wechselt nach Hamburg Carl Bergengruen wird Geschäftsführer von Studio Hamburg

Baden-Baden (ots) - Baden-Baden. Prof. Carl Bergengruen (50) wird im kommenden Jahr neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Studio Hamburg. Er tritt im Februar 2011 die Nachfolge von Dr. Martin Willich (65) an, der nach mehr als 30 Jahren an der Spitze des Unternehmens in den Ruhestand gehen wird. Derzeit ist Bergengruen Fernsehfilmchef des Südwestrundfunks (SWR) und leitet die Hauptabteilung Film und Familienprogramm des Senders. Er verantwortete hochdekorierte SWR-Fernsehfilme wie "Stauffenberg", "Mogadischu", "Romy" oder zuletzt "Bis nichts mehr bleibt", ein Film über das Schicksal eines Scientology-Aussteigers. Ein Nachfolger Bergengruens beim SWR steht derzeit noch nicht fest.

Intendant Peter Boudgoust: "Carl Bergengruen hat als Fernsehfilmchef des SWR Maßstäbe gesetzt. Quote und Qualität werden oft als Gegensätze gesehen; ihm aber ist es immer wieder gelungen, mit qualitativ hoch anspruchsvollen Stoffen ein Millionenpublikum zu erreichen. Ob in den "Tatort"-Folgen des SWR oder in den unzähligen preisgekrönten Fernsehfilmen, die unter seiner Ägide entstanden sind: Bergengruen hat es verstanden, gesellschaftliche wichtige Themen zu popularisieren und damit Aushängeschilder des SWR zu schaffen, die in der Boulevardpresse genauso gefeiert wurden wie im Feuilleton."

Bernhard Nellessen, SWR-Fernsehdirektor: "Es gibt Angebote, die kann man nicht ausschlagen. Dass Carl Bergengruen die Geschäftsführung von 'Studio Hamburg' übernimmt, kann man ihm nicht verdenken. Dennoch bedauere ich diesen Schritt sehr. Die aufsehenerregenden Erfolge des SWR im Bereich Fernsehfilm wie 'Stauffenberg', 'Mogadischu', 'Romy', 'Flug in die Nacht' oder 'Bis nichts mehr bleibt' sind vor allem sein Verdienst. Auch ganz persönlich geht mir die Entscheidung sehr nahe, denn die Zusammenarbeit zwischen Carl Bergengruen und mir war außerordentlich eng und vertrauensvoll. Es ist uns gemeinsam gelungen, zahlreiche wunderbare Filmprojekte auf den Weg zu bringen."

Prof. Carl Bergengruen ist gebürtiger Hamburger. Er begann seine berufliche Laufbahn als Fernsehspielredakteur beim damaligen Südwestfunk (SWF) in Baden-Baden. 1992 wechselte er zum MDR, wo er die Fernsehfilmabteilung des neuen Senders mit aufbaute. 1994 kehrte er zum SWF zurück und wurde 1998 im neu gegründeten SWR Redaktionsleiter und Produzent der Stuttgarter "Tatort"-Folgen. 2002 übernahm er die Leitung der Hauptabteilung Film und Serie, die 2004 um das Kinder- und Familienprogramm zur Hauptabteilung Film und Familienprogramm erweitert wurde. Unter Bergengruens Leitung entstehen die Fernsehfilme, "Tatort"-Folgen, Serien und Kindersendungen des SWR. An der Hochschule RheinMain in Wiesbaden nimmt Prof. Bergengruen eine Honorarprofessur im Studiengang Medienmanagement wahr.

Pressekontakt:

Eine ausführliche Biographie finden Sie auf www.SWR.de/presse
Pressekontakt: Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785, E-Mail:
wolfgang.utz@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: