SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR):Programmhinweise für die Wochen 35 - 38

    Baden-Baden (ots) -    

    Sonntag, 27. August 2000  (Woche 35)/10.08.2000

    12.30
                 Immer wieder sonntags
              
                 Moderation: Max Schautzer
                 Wiederholung vom 16.07.2000
                 vom Festival-Gelände des Europa Parks in Rust
                 Regie: Michael Maier
    
    Die Gäste der fünften Ausgabe sind:
    Ingrid Peters,  Fernando Express, Drafi Deutscher, Jürgen Drews,
Astrid Harzbecker, Willi Seitz, Gotthilf Fischer, MDR Deutsches
Fernsehballett und viele mehr.
    Unter dem Motto "Deutschland entdecken"steht das südöstliche
Bundesland Bayern diesesmal im Mittelpunkt der Sendung.
    Sternekoch Johannes King aus Sylt kocht in Max Schautzers
"Sonntags-Küche" und verrät seinen ganz speziellen Profi-Kochtipp.
    Bei der Aktion "Wir helfen helfen" ist der Deutsche Allergie- und
Asthmabund zu Gast bei Max Schautzer. Nicht nur Asthmatiker erhalten
hier nützliche Ratschläge zum Leben mit der Krankheit.
    Der Stimmenimitator Andreas Neumann schlüpft in einige seiner
Paraderollen.
    
    
    Sonntag, 3. September 2000  (Woche 36)/10.08.2000
    
    12.30
                 Immer wieder sonntags
              
                 Moderation: Max Schautzer
                 Wiederholung vom 23.07.2000
                 vom Festival-Gelände des Europa Parks in Rust
                 Regie: Michael Maier
    
    Die Gäste der sechsten Ausgabe sind:
    Ireen Sheer, Maria & Margot Hellwig, Tom Astor, Die Feldberger,
Leandro, Gotthilf Fischer, MDR Deutsches Fernsehballett, Frank
Schöbel und viele mehr.

    Unter dem Motto "Deutschland entdecken" steht der malerische Ort Baiersbronn im Schwarzwald, der bekannt ist für vorzügliche Gastronomie, im Mittelpunkt der Sendung.

    Sternekoch Jörg Sackmann aus Baiersbronn-Schwarzenberg ist zu Gast in Max Schautzers "Sonntags-Küche" und verrät seinen ganz speziellen Kochtipp.

    Bei der Aktion "Wir helfen Helfen" ist der Deutsche Allergie- und Asthmabund zu Gast bei Max Schautzer. Dabei erhalten nicht nur Asthmatiker nützliche Ratschläge zum Leben mit dieser Krankheit.

    Christine Weber strapaziert mit einigen ihrer Paraderollen die
Lachmuskeln der Zuschauer.
    
    Donnerstag, 7. September 2000 (Woche 36)/10.08.2000
    
    Genauen Titel beachten!
    
    21.45    SONDE - Wissen im Dritten
    
    
    Samstag, 9. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    Genauen Titel beachten!
    
    12.30    SONDE -Wissen im Dritten (WH von DO)
    
    
    Montag, 11. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    20.15    Infomarkt - Marktinfo
                 Moderation: Sabine Gaschütz und Wolf-Dieter Ebersbach
    
    Die Themen:
    Handwerker - Unpünktlich und teuer?
    Trend "Antibakteriell" - Hygiene ohne Grenzen
    Im Test: Kreditkarten
    
    
    Mittwoch, 13. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    21.00
                 Schlaglicht
                 Einkaufsbummel auf dem Sofa -
                 Von Versandhaus-Katalogen und ihren Fans
                 Eine Reportage von Susanne Müller und Andreas Coerper
    
    Deutschland scheint das Land der Kataloge zu sein. Nicht zufällig
besitzt es mit dem Hamburger OTTO-Versand den größten Versandhandel
Europas. Neben diesem Allrounder gibt es aber ungezählte
Spezialanbieter für Heimwerker, Perückenträger, Weinliebhaber oder
gar Häuslebauer.
    
    Obwohl es selbst in kleineren Orten Deutschlands gute
Einkaufsmöglichkeiten gibt, lieben es sehr viele Deutsche, ihre
Kaufgelüste mit Hilfe von Versandhauskatalogen zu befriedigen.

    Warum das so ist und was dabei so alles passiert, stellt die Reportage an einigen Beispielen hautnah vor. Da gibt es Menschen, die wahre Bestellorgien veranstalten oder solche, die sich sogar Garagen zum Selberbauen bestellen.          Die Reportage zeigt einige ganz unterschiedliche Vertreter dieser Spezies, beobachtet sie beim Bestellen und Anprobieren und lässt sie über ihre Motive und den Lustgewinn erzählen.     

    Donnerstag, 14. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    21.00    Fahr mal hin
        
                 Tübingen - "die kleine, große Stadt".
    
    Tübingen - die kleine große Stadt. Klein an Einwohnern (rund
90.000), groß an Geist.      Auf den ersten Blick wirkt die Stadt wie
ein Museum: 24 Stunden geöffnet. Neben der tausendfach fotografierten
Neckarfront mit Hölderlinturm hat die Universitätsstadt viele, eher
verborgene Kleinodien: den ältesten Karzer in Deutschland, ein
Weinhaus, in das die Gäste ihr Vesper selbst mitbringen, eine
Abgusssammlung berühmter Skulpturen wie z.B. Nike, die im Original am
Eingang des Pariser Louvres steht. An Berühmtheiten mangelt es der
Kleinstadt nicht - Verstorbener wie Lebender. Ein Spaziergang über
den Stadtfriedhof gleicht einem Zug durch die deutsche Geschichte:
Uhland, Silcher, Hölderlin, aber auch Carlo Schmid oder Kurt Georg
Kiesinger ruhen hier.

    Die Kunsthalle hat unter ihrem Leiter Prof. Götz Adriani seit der
Cézanne- Ausstellung Berühmtheit erlangt. In der kleinen großen Stadt
macht nach seiner Emeritierung der nicht unumstrittene Theologe Prof.
Hans Küng Politik mit seiner Stiftung Weltethos.      Und da sind noch
die Stocherkähne, eine typisch Tübinger Erfindung, die einen Hauch
von Venedig in die schwäbische Provinz zaubern.
    
    
    Donnerstag, 14. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    Genauen Titel beachten!
    
    21.45    SONDE - Wissen im Dritten
    
    
    Freitag, 15. September 2000 (Woche 37)/10.08.2000
    
    20.15    Parade der Nationen
      
                 Musik-Show internationaler Militärorchester
    
    Die Musikshow präsentiert internationale Militärorchester aus
einer Aufzeichnung in der Hans-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart.
Militärorchester aus den USA, aus Großbritannien, Italien, der
Ukraine, Ungarn, Rumänien und Deutschland bieten musikalisch
hochwertige und humorvolle Darbietungen. Außerdem bringt die
Latein-A-Formation des Tanzsportclubs Ludwigsburg zusätzlichen
Schwung in die Veranstaltung, deren Erlös dem baden-württembergischen
Landesverband, Aktion: Multiple Sklerose Erkrankter (AMSEL), zu Gute
kommt. Durch die Sendung führt SWR 4-Moderator Rainer Nitschke.
    
        
    Samstag, 16. September 2000 (Woche 38)/10.08.2000
    
    Genauen Titel beachten!
    
    12.30    SONDE - Wissen im Dritten (WH von DO)
        
    
    Sonntag, 17. September 2000 (Woche 38)/10.08.2000
    
    19.15    Die Fallers - Eine Schwarzwaldfamilie
                 Zerrissene Herzen
                 Folge 241
                 Buch: Roland Lang
                 Regie: Alexander Wiedl
                 Rollen und Darsteller:
                 Wilhelm    Lukas Ammann
                 Hermann    Wolfgang Hepp
                 Johanna    Ursula Cantieni
                 Karl    Peter Schell
                 Monique    Anne von Linstow
                 Heinz    Thomas Meinhardt
                 und andere
    
    Seit sie gemeinsam aus Afrika zurückgekehrt sind, erkennt Wilhelm
seinen Sohn Heinz kaum noch wieder: er findet keine Zeit mehr, mit
seinem Vater zu reden, und auch die gemeinsamen Streifzüge durch den
Wald scheinen Heinz nicht mehr zu interessieren. Auch der Rest der
Familie wundert sich über Heinz schlechte Laune. Besonders, wenn es
um das Thema Kirche geht, reagiert er explosiv.
    Allein seiner Jugendliebe Mechthild kann Heinz bei einem
gemeinsamen Abendessen das Herz ausschütten. Die Arbeit in der
Missionsstation in Afrika erfüllt ihn nicht mehr - Heinz möchte mehr
tun als fromme Reden halten, doch bei diesem Versuch stößt er immer
wieder an die engen Grenzen der kirchlichen Hierarchie. Als Mechthild
versucht, ihn aufzumuntern verschweigt Heinz nicht, dass sie der
eigentliche Hauptgrund für seine Zerrissenheit ist.
    Kati ist im Umzugsstress. Doch es ist gar nicht so sehr der Umzug,
der ihr auf die Nerven geht, als vielmehr Matthias Duffners
Pedanterie. Er plant den Umzug und die Einrichtung der zukünftigen
Wohnung bis ins letzte Detail, macht Zeichnungen und Listen, wovon
Kati ihn nur noch mit ausgekochter weiblicher Raffinesse abbringen
kann.
    
    
    Dienstag, 19. September 2000 (Woche 38)/10.08.2000
    
    08.05    Ausnahmezustand
                 Wenn Staatsoberhäupter Rheinland-Pfalz besuchen
                 Ein Film von Vera Schmidberger
    
    Wenn im Land der rote Teppich für Staatsgäste ausgerollt wird,
herrscht Ausnahmezustand: Polizei und Sicherheitskräfte schieben
Sonderschichten ein, Protokoll-Chefs bangen um den glatten Ablauf,
die Gastronomie läuft zur Hochform auf und Armeen von Journalisten
kämpfen um Bilder und Geschichten.
    In den vergangenen Jahren war Rheinland-Pfalz immer wieder
Gastgeber für Monarchen, Kirchenoberhäupter und Staatschefs. Und ob
bei der Stippvisite des US-Präsidenten Clinton vor einigen Monaten
oder beim Besuch der Königin von England im Jahr 1978 - immer wieder
erleben die Beteiligten vor und hinter den Kulissen denkwürdige
Augenblicke. Und natürlich bleiben auch bei perfekter Vorbereitung
Pannen nicht aus.
    Der Film von Vera Schmidberger blickt zurück auf Staatsbesuche in
mehr als zwei Jahrzehnten und zeigt, warum die Tage im Zeichen des
roten Teppichs zu den spannendsten überhaupt gehören.
    
    Mittwoch, 20. September 2000 (Woche 38)/10.08.2000
    
    18.15    Koch-Kunst mit Vincent Klink (31)
      
                 Oktoberfest: Das Fest im September
    
    Jedes Jahr im September geschieht in München die gleiche
Zeremonie: Auf prächtigen Gespannen ziehen die Wirte auf die
Theresienwiese, dicht gefolgt von den Wagen der Kellnerinnen und
denen der Brauereien. Wenn der Oberbürgermeister dann mit dem
Verbalklassiker "Ozapft is" das erste Bierfass ansticht, beginnt
Deutschlands größtes Volksfestvergnügen im September: das
Oktoberfest! Begonnen hat die Wies'ntradition mit der Hochzeit Ludwig
I. Der krönte den schönsten Tag in seinem Leben mit einem
Pferderennen. Und das kam bei den Untertanen so gut an, dass man auch
im nächsten Jahr wieder feierte ... Was es sonst noch mit dem
traditionellen Fest auf sich hat, welche Rolle der Floh- Zirkus und
der Vogeljakob spielen, erläutern die Gebrüder Well. Als "Biermösl
Blosn" sind sie zum bayrischen Inbegriff des volksmusikalischen
Kabaretts geworden. Bewirtet werden sie mit traditionellen Speisen
von Vincent Klink, der sich schon auf den "Wies'n-Hit" des Trios
freut. Durch das zünftige Programm führt Markus Brock.
    
    
    Donnerstag, 21. September 2000 (Woche 38)/10.08.2000
    
    Genauen Titel beachten!
    
    21.45    SONDE - Wissen im Dritten
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.:
07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: