SWR - Südwestrundfunk

Georges Delnon bleibt bis 2014 in Schwetzingen

    Baden-Baden (ots) - Georges Delnon, Direktor des just zum "Opernhaus des Jahres" gekrönten Theaters Basel, verlängert seinen Vertrag als Chef des Musiktheaters der Schwetzinger SWR Festspiele bis 2014. Der Intendant des SWR, Peter Boudgoust, freut sich über die langfristige Bindung an die SWR-Festspiele: "Der SWR darf sich glücklich schätzen, einen so erfahrenen und international hoch angesehenen Opern-Fachmann wie Georges Delnon bei den Schwetzinger SWR Festspielen an Bord zu haben. Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre."

    Delnon setzt damit seine schon im ersten Jahr preisgekrönte Arbeit in Schwetzingen fort. Die Uraufführung von Wolfgang Rihms "Proserpina" im Rahmen der Festspiele 2009 wurde von der Fachzeitschrift "Opernwelt" zur "Uraufführung des Jahres" (Saison 2008/2009) gekürt.

    Für die Festspielsaison 2010 in Schwetzingen stehen zwei Opernproduktionen von Georges Delnon auf dem Programm: Die 1780 entstandene "Tragédie lyrique" "Andromaque" von André-Ernest-Modeste Grétry nach dem gleichnamigen Drama von Jean Racine sowie die Opernuraufführung "Le Père" von Michael Jarrell nach einem Text von Heiner Müller. Georges Delnon: "Die Landes- und Sprachkultur Frankreichs zum Schwerpunkt zu machen ist in dieser Form neu und war mir ein besonderes Anliegen."

    Georges Delnon, der das Theater in Basel seit 2006 leitet, war vorher bereits Chef der Theater in Mainz und Koblenz. Neben seiner Intendantentätigkeit ist er seit mehr als 20 Jahren an nationalen und internationalen Opernhäusern als Regisseur tätig, außerdem übernimmt er regelmäßig Lehraufträge. Seit 2008 ist er Leiter des Musiktheaters der Schwetzinger SWR Festspiele.

    Informationen zum Programm der Schwetzinger SWR Festspiele 2010 unter: www.swr.de/swr2/schwetzinger-festspiele

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: