SWR - Südwestrundfunk

Jury entscheidet über ARD-Hörfunkauswahl für Prix Italia

    Baden-Baden (ots) - Vier ARD-Hörfunk-Produktionen für den Prix Italia 2009 nominiert: "Die Unmöglichen" (WDR/SWR), "My body in 9 parts" (DLR), "Lost in Music" (SWR/WDR/BR), "Dialoghi" (SWR)

    Baden-Baden. Die ARD-Vorjury für den renommierten Prix Italia hat am Mittwoch (25. März) die deutschen Hörfunk-Beiträge für den Prix Italia 2009 nominiert. Aus insgesamt 37 Einreichungen wurden vier Produktionen in drei Kategorien ausgewählt. In der Kategorie "Hörspiel" fiel die Wahl auf "Die Unmöglichen" von Paul Plamper und Julian Kamphausen (WDR/SWR 2008) sowie "My body in 9 parts" von Raymond Federman (DLR 2008). In der Kategorie "Feature" nominiert die Jury die Produktion "Lost in Music. Die Cornel Chiriac-Story" von Patrick Banush (SWR/WDR/BR 2008). In der Kategorie "Musik" schickt die ARD das Stück "Dialoghi" (SWR 2008), eine speziell für das Radio komponierte Musikproduktion von Stefano Giannotti, in den Wettwerb um den begehrten Prix Italia. Der internationale Wettbewerb Prix Italia findet vom 20. bis 26. September 2009 in Turin statt.

    Das Sekretariat für die Einreichungen der ARD-Hörfunkprogramme liegt beim Südwestrundfunk. Es wird verantwortet von SWR2-Programmchef Johannes Weiß. Mitglieder der ARD-Vorjury für den Prix Italia 2009 waren Heinz Sommer (HR, Vorsitz), Frank Johannsen (SR, Vorsitz), Regine Ahrem (RBB), Karin Beindorf (DLR), Meret Forster (BR), Thomas Fritz (MDR), Friedrich Spangemacher (SR), Ulrike Toma (NDR) sowie die Hörfunkkritiker Christian Deutschmann (u. a. FAZ) und Diemut Roether (epd Medien).

    Der Prix Italia gilt als älteste und bedeutendste internationale Auszeichnung für Radio, Fernsehen und Internet und wird in diesem Jahr zum 61. Mal vergeben. Öffentlich-rechtliche und private Radio- und Fernsehstationen aus 45 Ländern sind Partner und ständige Mitglieder des Prix Italia. Die Organisation und Geschäftsführung hat die italienische Rundfunkanstalt RAI.

    Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon 07221/929-3854 oder E-Mail oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: