SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis für SWR-Dokumentation Auszeichnung für Film über "Robert Lusser und die V1" von Petra Reinfelder und Benedikt Burkard

    Baden-Baden (ots) - Die SWR-Dokumentation "Robert Lusser und die 'V1' - Hitlers Ingenieur für die 'Wunderaffe'" von Petra Reinfelder und Benedikt Burkard erhält den Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis 2008 in der Kategorie "Fernsehen". Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert und wird am 17. März in Schleißheim bei München verliehen.

    Mit privaten Aufnahmen und Tagebüchern, zu denen sie erstmals und exklusiv Zugang erhalten haben, und mit Interviews, Neudrehs und seltenem Archivmaterial porträtieren Petra Reinfelder und Benedikt Burkard in ihrem 45-minütigen Film den Chefentwickler von Hitlers sogenannter "Wunderwaffe", der raketengetriebenen Flugbombe "V1". Nachdem die "V1" 1944 auf London abgefeuert worden war und dort zahllose Zivilisten getötet hatte, lobte Herman Göring Robert Lusser ausdrücklich: "... Ihre schöpferische Kraft hat verwirklicht, was das ganze deutsche Volk sehnlichst erwartete ...". Doch wie so viele Wissenschaftler im Nationalsozialismus war auch Lusser ein Mensch mit Widersprüchen: Auf der einen Seite der zielstrebige und skrupellose Ingenieur, der seine Arbeit im Dienst der nationalsozialistischen Kriegspolitik nie hinterfragt hat. Auf der anderen Seite der liebevolle Familienvater, der mit seinen Kindern spielte und mit Freunden scherzte. Gesendet wurde "Robert Lusser und die 'V1' - Hitlers Ingenieur für die 'Wunderaffe'"am 10. Januar 2008 im SWR Fernsehen als Auftakt der dreiteiligen Reihe "Menschen im Nationalsozialismus". Die Redaktion hatte Gerolf Karwath, Redakteur in der Redaktion "Zeitgeschehen" im SWR Fernsehen.

    Der 2004 von der EADS gestiftete Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Journalistenschule vergeben. Prämiert werden Berichte, die einem Laienpublikum technische Themen aus der Welt der Luft- und Raumfahrt anschaulich vermitteln. Die Preise in den Kategorien Print, Hörfunk und Fernsehen sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: