SWR - Südwestrundfunk

Das kann sich hören lassen! ARD-Hörspieltage vom 7. bis 11. November in ZKM und HfG, Karlsruhe

    Baden-Baden/Karlsruhe (ots) - Nach dem großen Erfolg der ARD-Hörspieltage im vergangenen Jahr bestimmen vom 7. bis zum 11. November 2007 erneut Dialoge und Musik, Klänge und Geräusche die Atmosphäre im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) und in der angrenzenden Hochschule für Gestaltung (HfG). Bei der größten deutschsprachigen Veranstaltung rund um Hörspiel und Soundart präsentieren die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten fünf Tage lang einen Querschnitt ihrer aktuellen Produktionen und stellen sie öffentlich zur Diskussion. Geboten wird Radiokunst in ihrer ganzen Bandbreite: Erzählerische Stücke, Kinderhörspiele, literarische Kostbarkeiten, ambitionierte, herausfordernde und experimentelle Werke. Neben der Vorführung der Wettbewerbsstücke gibt es ein attraktives Rahmenprogramm mit Live-Hörspielen, Workshops, Konzerten, Podiumsgesprächen und Party.

    Das Beste aus den ARD-Hörspielstudios

    Während des fünftägigen ARD-Hörspielfestivals schicken alle ARD-Hörfunkprogramme und das Deutschlandradio ihre besten aktuellen Produktionen in den Wettbewerb. Über den ARD- Hörspielpreis entscheidet eine prominent besetzte Fachjury unter dem Vorsitz der ehemaligen Kulturstaatsministerin Christina Weiss. Die Jury diskutiert öffentlich direkt im Anschluss an die Vorführung der Produktionen. Danach hat das Publikum Gelegenheit, bei den Machern nachzuhaken. Die Preisverleihung durch den SWR-Intendanten Peter Boudgoust findet am Samstag, den 10. November, um 21.30 Uhr im ZKM-Medientheater statt. Die Aufzeichnung wird am 11. November ab 11.05 Uhr in SWR2 gesendet, das Gewinnerhörspiel ist am selben Tag um 18.20 Uhr in SWR2 zu hören. Über den Publikumspreis des Festivals, den ARD-Online Award, entscheiden die Hörer im Internet unter www.radio.ARD.de. Dort können Hörspielfans weltweit die nominierten Stücke bereits ab dem 24. Oktober 2007 anhören und per Mausklick bewerten. Die Wettbewerbsstücke stehen als Audiofiles zum Download oder "on demand" zur Verfügung. An die freie Hörspielszene und junge Hörspielmacher richtet sich der Wettbewerb "Premiere im Netz". Seit 1. Oktober stehen elf nominierte Kurzhörspiele im Netz, die eine Profijury aus 140 Einreichungen ausgewählt hat. Das Gewinnerstück wird in Karlsruhe präsentiert. Dotiert ist der Preis mit einem Produktionsstipendium und der Ausstrahlung des dabei entstandenen Hörspiels. Dem Kinderhörspiel sind gleich zwei Preise gewidmet: Der Deutsche Kinderhörspielpreis, gestiftet von der ARD und der Filmstiftung NRW, sowie der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe, der von einer Kinderjury vergeben wird.

    Attraktives Rahmenprogramm mit Gerhard Polt, Live-Hörspiel, ARD-Radio Tatort, ARD-Hörspielbahn u.v.m.

    Ein besonderes Highlight im Rahmenprogramm ist am 9. November der Auftritt von Gerhard Polt und den Biermösl Blosn. Seit über 25 Jahren tritt Gerhard Polt zusammen mit den drei Multi-Instrumentalisten Christoph, Michael und Hans Well auf. Bei den ARD-Hörspieltagen präsentieren die Vier in gewohnt kunstvoll-subversiver Art bayerische Volksmusik kombiniert mit einem satirisch-politischen (Hör-Spiel-)Programm. Die Aufführung wird live in SWR2 und hr2 Kultur übertragen. Weitere Höhepunkte der ARD-Hörspieltage sind die live uraufgeführte Hörspiel-Kammeroper "Haus aus Stimmen" nach einem Libretto der in Karlsruhe geborenen Autorin Silke Scheuermann (Do, 8.9., 22 Uhr), ein Pre-Listening der neuen ARD-Hörspiel-Krimireihe ARD-Radio Tatort (Do, 8.9., 18.30 Uhr) und ein audio-visuelles Konzert mit dem Ensemble Ascolta, das abstrakte Avantgarde-Stummfilme der 1920er Jahre live musikalisch neu interpretiert. In Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verkehrsverbund fährt zudem während der gesamten fünf Festivaltage eine kostenlose ARD-Hörspielbahn durch die Karlsruher Innenstadt.

    ARD-Kinderhörspieltag - Große Bühne für die kleinen Zuhörer

    Der große Tag für die kleinen Hörspielfans ist der ARD-Kinderhörspieltag am 11. November. Höhepunkt ist dabei das live uraufgeführte Orchesterhörspiel "Der Krieg der Knöpfe" nach dem Kinderbuchklassiker von Louis Pergaud mit den Schauspielenden Laura Maire, Stefan Kaminski und Jens Wawrczeck sowie der Deutschen Radio Philharmonie unter Leitung von Andreas Hempel. Außerdem gibt es den ganzen Tag über zahlreiche weitere Attraktionen mit dem Besten aus den ARD-Kinder-Radioprogrammen, Mitmachaktionen für die ganze Familie und natürlich mit vielen Kinderhörspielen.

    ARD-Hörspieltage 7. - 11. November 2007 in ZKM und HFG, Karlsruhe Der Eintritt zu allen Veranstaltungen außer Gerhard Polt ist frei.

    Karten für Gerhard Polt und die Biermösl Blosn gibt es beim SWR2 Service-Center unter Tel. 07221 / 300 200 und beim Musikhaus Schlaile in Karlsruhe unter Tel. 0721 / 230 00 Eintrittspreise: 16,50 EUR, ermäßigt (u.a. für SWR2 Club-Mitglieder) 12,50 EUR

    Eine Übersicht und detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten der ARD-Hörspieltage 2007 sind im Internet zu finden: www.radio.ARD.de

    Ausgewählte Fotos zum Download unter www.ard-foto.de

    Gerne schicken wir Ihnen eine ausführliche Pressemappe und vermitteln Gespräche mit Beteiligten des Festivals. Wenden Sie sich bitte dafür sowie bei Fragen an Georg Brandl, Tel.: 07221/929-3854, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: