SWR - Südwestrundfunk

Martin Walser gibt Vorlass an Deutsches Literaturarchiv Marbach Walser bezeichnet es als "erträgliche Vorstellung", seine Manuskripte im "unterirdischen Himmel" von Marbach zu wissen

    Baden-Baden (ots) - Stuttgart. Der Schriftsteller Martin Walser gibt überraschend einen großen Teil der Manuskripte seiner wichtigsten erzählerischen und dramatischen Werke schon zu Lebzeiten an das Deutsche Literaturarchiv Marbach. Wie Walser gestern (12. Juni 2007) in einem Interview gegenüber SWR2 betonte, sei es für ihn natürlich, jetzt schon dafür zu sorgen, dass seine Manuskripte in jeder Hinsicht fachgerecht behandelt würden. Im Deutschen Literaturarchiv Marbach verfüge man über ein ungeheures Wissen und eine enorme Technik im Umgang mit Manuskripten. Walser wörtlich: "Dass meine Manuskripte tief in den dunklen Kellern in Marbach erhalten bleiben - ich habe sie einmal den unterirdischen Himmel genannt -, das ist eine erträgliche Vorstellung." Für ihn sei es nicht ausschlaggebend, dass seine Manuskripte in Marbach auch für wissenschaftliche Zwecke zur Verfügung stehen. Bereits 2004 hatte Walser mit dem Deutschen Literaturarchiv vereinbart, dass er seinen Nachlass der Institution überlässt.

    Das gesamte Interview mit Martin Walser von Dienstag, 12. Juni 2007, finden Sie als Audiofile im Internet unter www.swr2.de/journal

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-3854, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: