PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH mehr verpassen.

03.12.2021 – 13:03

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Partnerschaft von Sanofi und ProCarement: Selbstmanagement & Telemonitoring von Patient*innen mit Herzinsuffizienz

Frankfurt (ots)

  • Ziel der Kooperation ist die gemeinsame Vermarktung von ProCarements Produkten zum Selbstmanagement & Telemonitoring bei Herzinsuffizienz
  • Produktportfolio beinhaltet die ProHerz App für Patient*innen mit Herzinsuffizienz, Webportal für die Behandelnden sowie ProCarements CareCenter als Primärkontakt für Patient*innen-Support

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und die ProCarement GmbH kündigen eine Zusammenarbeit in Deutschland an, um gemeinsam die Therapiemöglichkeiten für Patient*innen mit Herzinsuffizienz mit einem Ansatz der digitalen, vernetzten Versorgung zu verbessern. Grundlage hierfür ist das bestehende Produktportfolio von ProCarement zum Selbstmanagement und Telemonitoring von Patient*innen mit Herzinsuffizienz, das gemeinsam mit Sanofi vermarktet werden soll. Der Fokus liegt auf dem Selbstmanagement und dem Telemonitoring von Patient*innen mit Herzinsuffizienz, da auch die Telemedizin zunehmend im Versorgungssystem etabliert wird.

"Wir freuen uns sehr, dass uns durch die Zusammenarbeit mit Sanofi deren Kompetenz und Vertriebskraft zur Verfügung steht und so viele Patient*innen und Behandler von den Vorteilen unseres Produkts profitieren können," sagt Dr. med. Sebastian Eckl, Gründer und Geschäftsführer der ProCarement GmbH. "Wir entlasten die Behandler mit unserem CareCenter, damit sie die Zeitersparnis für ihre Kernaufgaben nutzen können."

Sanofi engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich Herzkreislauf und verfügt auf diesem Gebiet über weitreichende Expertise. Die Kooperation mit ProCarement im Bereich Herzinsuffizienz erlaubt es, einen nachhaltigen Mehrwert für Patient*innen und Behandelnde zu schaffen. Sanofi wird in dieser Partnerschaft insbesondere für die Skalierung der Therapiemöglichkeit verantwortlich sein. Dazu gehören die Marketing- und Promotionsaktivitäten, die Sanofi mit dem etablierten Netzwerk und der Erfahrung im Bereich chronischer Erkrankungen übernehmen will.

"Es ist die Ambition von Sanofi, das Gesundheitsmanagement für Patient*innen in das digitale Zeitalter zu führen. Wir sehen es als unsere Verantwortung, chronisch kranken Patient*innen digitale Lösungen anzubieten, um sie beim Selbstmanagement ihrer Erkrankung zu unterstützen. Ziel in Deutschland ist es, die Basis für ein zukünftiges Gesundheitsmanagement für kardiometabolische Patient*innen zu schaffen, das in Partnerschaft mit ProCarement aufgebaut werden soll. Die bestehende Nachfrage für ein solches Modell hat Sanofi im Austausch mit unterschiedlichen Personenkreisen identifiziert. Diesem Bedarf wollen wir nun mit dem Start des kardiovaskulären Disease Managements entsprechen", betont Katherine Ossenkopp, Leiterin der Franchise Innovation Modells, Sanofi.

Über das Produkt von ProCarement

Das fränkische Medizin-Start-Up ProCarement GmbH untermauert seinen Anspruch, mit dem Einsatz innovativer Technologien ein neues, besseres Versorgungssystem mit hybrider, patientenzentrierter Versorgung aufzubauen. ProCarement konzentriert sich zunächst auf eine Lösung für Herzinsuffizienzpatient*innen, da hier eine besonders hohe Akzeptanz für den innovativen, digitalen Ansatz erwartet wird. Mit dem integrierten Versorgungskonzept einer virtuellen Herzklinik unterstützt ProCarement Leistungserbringende, Versicherungen und Patient*innen. Dazu gehören die ProHerz App für Herzinsuffizienzpatient*innen, das CareCenter als Primärkontakt für den Patient*innen-Support und ein Webportal für die Behandelnden.

Die ProHerz App unterstützt die Patient*innen bei der Therapietreue, indem Vitalparameter (Blutdruck, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Körpertemperatur und Gewicht) gespeichert werden, ein digitaler Medikationsplan mit Erinnerungsfunktion, krankheitsspezifische Lerneinheiten sowie ein zentraler Manager für alle ärztlichen Dokumente zur Verfügung stehen.

Das CareCenter erkennt über die Datenauswertung der therapiebegleitenden Patienten-App Abweichungen und Anbahnungen von Notfällen und greift frühzeitig ein. Die dort tätigen CareCenter-Manager*innen stehen den Patient*innen als Ansprechpartner zur Verfügung, haben ein wachsames Auge auf deren Wohlergehen und unterstützen sie umgehend, um an die richtige Versorgungsstufe zu gelangen.

Die Nutzung der ProHerz App und die Unterstützung durch das CareCenter bieten den Patient*innen ein Frühwarnsystem und fördert so die Krankheitskompetenz und Therapietreue. Die ortsunabhängig und bequem von zu Hause durchführbaren Messungen können zu höherer Sicherheit im Umgang mit der Krankheit und damit zu einer gesteigerten Lebensqualität beitragen.

Über das geschützte und webbasierte Portal wird dem Behandelnden die Therapieanpassung, Datenauswertung und die Kommunikation mit den Patient*innen erleichtert. Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile: händisch durchgeführte Dokumentationen und Auswertungen entfallen, durch den direkten Zugriff im Webportal auf die Vitalparameter der Patient*innen wird die frühzeitige Verschlechterungen des Gesundheitszustands erkennbar. Das ermöglicht eine frühe Therapieanpassung, die Zahl von aufwendigen Notfalleinweisungen wird verringert, die Dauer der stationären Aufenthalte verkürzt und eine Reduktion der Mortalität erwartet.

MAT-DE-2105893-2.0-12/2021

Pressekontakt:

Brickenkamp-PR GmbH
Sebastian ten Haaf
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
Tel.: 02151-6214600
E-Mail: tenhaaf@brickenkamp.de
www.brickenkamp.de

Original-Content von: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell