Lear Corporation

Eine Welt der Innovationen: Lear Corporation beweist globale Präsenz und Systemqualifikation auf North American International Auto Show 2000
A2 bis Z3 stellen Lear-Neuheiten vor

    Southfield/USA (ots-PRNewswire) - Öffnen Sie die Tür bei fast
jedem Fahrzeug, das auf der bevorstehenden North American
International Auto Show im Cobo Center in Detroit gezeigt wird, und
Sie werden ein beeindruckendes Sortiment neuer innovativer Merkmale
und Systeme, die von Lear Corporation (NYSE: LEA) hergestellt wurden,
einem der größten Automobilzulieferanten der Welt, finden.
    
    Von Armaturenbrettern, die leicht von rechtshändiger Benutzung auf
linkshändige Benutzung umgestellt werden können, zu flexiblen
Lagersystemen bis hin zu hochentwickelten Elektronikteilen und
Sitzen, die zum Klappen/Verschieben und zum Herausnehmen entwickelt
wurden, sind die technischen Innovationen von Lear bei den
Automobilherstellern in der ganzen Welt gefragt.
    
    Lear spielte eine Schlüsselrolle als Mitglied des Teams, welches
den brandneuen 2001 Chrysler PT Cruiser entwickelte. Lear ist sowohl
der Akustikintegrator als auch der Verantwortliche für die
Innenausstattung für den PT Cruiser, womit sichergestellt wird, dass
das Fahrzeug eines der am meisten verfeinerten Innenausstattungen
besitzt, wenn es im ersten Quartal 2000 in die Produktion geht.
Schlüpfen Sie in das Fahrzeug und Sie sind von Lear-Produkten umgeben
- Armaturentafel, Türpaneele, Fußbodenverkleidung und
geräuschdämpfendes Material, Wagenwandzubehör, ein innovatives
Fünf-Positionsregal im hinteren Teil des Fahrzeuges, welches als
Ladefläche für Lasten dient, ein Sicherheitsvorhang, mit dem der
Frachtbereich verdeckt werden kann, sowie mehrere Ladefächer in der
Ladeklappe. Das Armaturenbrett des PT Cruise wurden so entwickelt und
konstruiert, dass es sowohl auf die Bedürfnisse von Links- als auch
auf die von Rechtshändern umgewechselt werden kann, wobei ein
gemeinsames Haupttafelsystem und ein Handschuhfach verwendet wird,
welches an beiden Seiten montiert werden kann.
    
    Die Familie der 2001 Chrysler Town & Country und Dodge Caravan
Minivans ist für ihre Innovationen bekannt und Lear hat hierzu mit
einzigartigen faltbaren Vordertürarmlehnen beigetragen, die Energie
absorbieren, indem sie im Falle eines Seitenaufpralls
zusammenklappen. Lear ist auch der Akustikintegrator und der
Verantwortliche für die Ausführungsqualität der Innenausstattung der
Minivanplattform und hat außerdem die Funktion als
Gesamtsystemintegrator der Plattform für die gesamte Innenausstattung
und ist verantwortlich für die Koordination der Gruppe von
Lieferanten und für die Integration ihrer Produkte, um
sicherzustellen, dass die Minivan-Innenausstattung rechtzeitig und
budgetgerecht geliefert wird und eine Qualität und Verarbeitung der
Weltklasse hat. Lear führte ein Spritzgießverfahren unter niedrigen
Druck für die erstklassigen Vordertürpaneelen ein, mit dem das
Armaturenbrett und das Vinyl in einem Schritt geformt werden, so dass
sich die Kosten und die Montagezeit verringern.
    
    Machen Sie bei den Fordfahrzeugen Halt um sich den Ford Taurus
2000 anzusehen. Die Fordsitze beinhalten jetzt zwei wichtige
Lear-Sicherheitsmerkmale, die helfen, die Insassen auf den
Vordersitzen zu schützen, wenn es zu einem Unfall kommt:
Sitzgurtvorspanner, die die Bauchgurte automatisch 40 Millimeter nach
unten ziehen, um sicherzustellen, dass sich die Insassen in einer
optimalen Position für die Entfaltung des Airbags befinden, sowie
Sitzspurpositionssensoren, die Informationen über die Sitzposition
liefern, so dass die Entfaltungskraft der neuen Airbags auf der
Position des Insassen in Bezug auf den Airbag basiert. Außerdem
wurden die Innenkomponenten von Lear so entwickelt und konstruiert,
dass sie alle derzeitigen und zukünftigen Bestimmungen im Hinblick
auf den Kopf- und Seitenaufprall übersteigen. Lear hat eine
Mittelkonsole konstruiert, die sechs unterschiedliche Mobiltelefone
über die gleiche Gestellbasis aufnimmt und Freisprechbetrieb bietet.
Sehen Sie hinter die von Lear gelieferten Sitze des Taurus, den
Fußboden, das Overheadsystem, Verkleidungs- und Anschlusssysteme und
Sie werden feststellen, dass Lear eine Menge der elektrischen
Komponenten des Taurus entwickelt, konstruiert und hergestellt hat -
eine schlüsselloses Einstiegssystem und ein Stromverteilungssystem
für die Zündung und ein vollständiges Verdrahtungssystem.
    
    Das Merkmal des neuen Ford Excursion 2000 ist der längste aus
einem Stück geformte Headliner der Branche - eine Innovation von
Lear, genau wie die Türpaneelen und die Bodenbeläge. Der Ford
Windstar 2000 zeigt die Fähigkeit von Lear, Unterstützung dabei zu
leisten, die erste vierfache 5-Sterne Sicherheitseinstufung zu
erhalten. Die von Lear entwickelten energieabsorbierenden
Verkleidungen, Seitenwand- und Deckensysteme waren ein kritischer
Punkt für das Erzielen dieser Bewertung. Der Windstar ist auch eines
der ersten Fahrzeuge in dem in der zweiten und dritten Reihe
Rückhalteverankerungen für Kinder installiert werden - einer weiteren
Innovation von Lear - die Kindern in Sicherheitssitzen einen
verbesserten Schutz bieten. Die Rückplatte der dritten Reihe
beinhaltet Haken für Einkaufstauschen, um die Aufbewahrung zu
erleichtern. Zu dem Windstar 2001/2 wird ein "Limited" Modell
gehören, in das viele der aktualisierten Lear Innenraummerkmale
inkorporiert werden.
    
    Auf dem Ausstellungstand von Lincoln-Mercury ist eine von Lear
entwickelte Innovation zur Kindersicherheit zu sehen - ein
Sicherheitsfreigabehebel für Kinder für den an der
Innenraumverkleidung angebrachten Kofferraum leuchtet im Dunkeln und
ist mit einer Zeichnung versehen, wie man den Wagen verlassen kann.
    
    Die Produkte von Lear sind in einer Anzahl von Fahrzeugen zu
finden, die der GM Experience ausgestellt werden, dem riesigen neuen
Ausstellungsstand von General Motors auf der Autoshow, auf dem alle
Produktmarken der Firma gezeigt werden. Der Fahrkomfort ist der
wesentliche Punkt für die neue Produktlinie der "full size trucks"
von GM - der GMC Sierra 2000, Yukon und Yukon XL und der Chevrolet
Silverado, Tahoe und Surburban. Dank Lear gehören zu den
futuristischen Sitzen solche Optionen wie manuelle/geregelte
Beckenunterstützung, ein Leistungsversteller mit Memory,
Vierwege-Kopfstützen, beheizte Untersitzkissen und Sitzmulden plus
40-20-40 Sitzkonfiguration. Lear konstruierte auch ein einzigartiges
Komfortsystem für das Pontiac Autek 2001 Sportnutzfahrzeug, zu dem
eine leichtgewichtige Stauvorrichtung gehört, die bis zu 400 Pfund
Fracht aufnimmt und zur Vereinfachung des Be- und Entladens über die
Ladeklappe geschoben werden kann.
    
    Schlüpfen Sie in den Toyota Camry 2000 und stellen Sie fest, dass
Lear eine Anzahl von Komponenten in diesem populären Sedan hat. Der
Camry war 1999 das am besten verkaufte Auto in den Vereinigten
Staaten und die bemerkenswertesten Sear-Merkmale findet man im
Kabinendach: den Headliner, die Dachkonsole, die Deckenleuchte und
die Griffe. Lear produziert jedoch auch die Mittelkonsole und die
Sitzverstellvorrichtungen des Camry, sowie die Außenspiegel und
verschiedenes Kabelgeschirr.
    
    Lear hat die nordamerikanischen Herstellungstätigkeiten von BMW in
South Carolina seit ihrer Einführung in 1994 unterstützt. Der BMW X5
Sportwagen debütiert mit Learsitzen, die solche Optionen wie beheizte
Vorder- und Hintersitze, elektronische Vorderpolsterkippmöglichkeit,
motorisierte Beckenunterstützung, Memorymodule und Qualitätsleder
beinhaltet. Die faltbaren 60-40 Rücksitze  des X5 sind mit Armlehnen
in der Mitte ausgestattet, die dafür besteht sind, Skis festzuhalten;
Die Rücksitze können auch zurückgelehnt und geklappt werden und
bilden so eine flache Ladefläche. In dem Fahrzeug ist auch das VM2
elektronische Videomodul von Lear eingebaut, mit dem der optionale
Fernsehtuner und die Multimediaausrüstung des X5 betrieben wird.
Jeder BMW X5 sowie auch jeder BMW Z3 Roadster, der heute irgendwo auf
der Welt auf der Straße unterwegs ist, ist mit Sitzen ausgestattet,
die von Lear in Duncan, SC, hergestellt worden sind.
    
    In den vergangenen vier Jahren hat Lear die Sitzsysteme für alle
Jaguarmodelle weltweit produziert. Lear liefert auch ein
elektronisches Verteilersystem für den Jaguar XK8 2000 Coupé und
vergleichbare Modelle, sowie die gesamte Innenausstattung des
Fahrzeuges mit Ausnahme der Instrumententafel des Armaturenbrettes.
    
    Flexibilität ist der Schlüssel für die Sitzausstattung des Audi A2
2000. Lea hat Sitzoptionen konstruiert, zu denen zwei einzelne
Rücksitze oder ein Rücksitz mit drei Plätzen gehören. Beide Sitze
haben innovative Zwei-Positions verstellbare Rücklehnen, die auch
nach hinten oder vorne geklappt werden können, um Stauraum gegen den
Vordersitz zu erhalten; die einzelnen Rücksitze können vollständig
herausgenommen werden, so dass ein maximaler Frachtraum entsteht.
Lear stellt auch einen speziellen leichten Rücksitz aus Aluminium für
eine energiesparende Version des A2 her, der nur in Europa verkauft
wird.
    
    Der Volvo Wagon 2000 ist mit einigen Lear-Kreationen ausgestattet,
die die Insassen auf dem Rücksitz sicherlich erfreuen werden. Ein
stabiler Ausklapptisch befindet sich im Polster des Rücksitzes und
liefert den Insassen einen Tisch mit zwei Tassenhaltern. Optional
erhältliche Kinder-Boostersitze können aus den Rücksitzen nach vorn
geklappt werden und mit einer Zwei-Positions-Feststellvorrichtung
kann der Rücksitz nach oben geklappt werden, so dass ein größerer
Stauraum hinter dem Rücksitz vorhanden ist.
    
    Die 9-3 und 9-5 Modelle von Saab führen die Branche an, indem sie
den Saab Active Head Restraint einführen, der einen verbesserten
Insassenschutz gegen Peitschenschiebesyndrome (Schleudertrauma) im
Falle eines Aufpralls von Hinten bietet - basierend auf Lears
,ProTech', einer selbstausrichtenden Kopfrückholvorrichtung. Lear
liefert auch die Sitzsysteme und die Armaturenbretter für beide
Modelle, sowie den Headliner für den 9-5.
    
    Lear Corporation, eine Fortune 2000 Gesellschaft mit
Hauptgeschäftssitz in Southfield, Michigan, USA, ist einer der
größten Automobilindustriezulieferanten der Welt, mit geschätzten
Verkäufen von mehr als USD 12 Milliarden in 1999. Die Produkte der
Weltklasse der Firma werden von mehr als 100.000 Mitarbeitern in über
300 Betriebsstätten in mehr als 33 Ländern entwickelt, konstruiert
und hergestellt. Informationen über Lear und die Produkte der Firma
sind im Internet auf http://www.lear.com zu finden.
    
ots Originaltext: Lear Corporation
Im Internet: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Media:  Karen Stewart-Spica, Director - Corporate Communications,
Tel. 001-248-447-1651, oder Analyst:  Derek Fiebig, Director -
Investor Relations, Tel. 001-248-447-1624, beide von Lear
Corporation/

Informationen über die Firma auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/518304.html oder Fax 001-800-758-5804,
Durchwahl 518304/
Webseite:  http://www.lear.com/

Original-Content von: Lear Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lear Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: