MUSIKEXPRESS

Der Maler Daniel Richter kritisiert Campino - und rechnet mit der deutschen Poplandschaft ab.

Berlin (ots) - "Deutschland hat es nie zu Glam gebracht, nur zu Clowns wie Campino", sagte der deutsche Maler Daniel Richter, 48, in einem Interview mit dem Magazin Musikexpress.

"Deutschland hat es nie zu einem Marc Bolan gebracht oder einem Iggy Pop." Richter, der im vergangenen Jahr von Hamburg nach Berlin umgezogen, aber immer noch Eigentümer des hanseatischen Plattenlabels Buback (Jan Delay, Die Goldenen Zitronen) ist, verurteilt ebenso die in seinen Augen zurückgezogene Haltung der deutschen Musikerlandschaft: "Das sind Leute, die in ihrer Nische auch nur sozialdemokratische Nachdenklichkeit produzieren. Dabei bedeutet Pop doch etwas ganz anderes." Menschen, die den hochdotierten Künstler Daniel Richter selbst zum Popstar stilisieren wollen, entgegnet er: "Das ist doch Dusselkram. Popstar zu sein, bedeutet ja wohl mehr, als ein paar Interviews zu geben und verschroben in der Landschaft herumzustehen. Die Leute müssen dich erkennen, ohne zu wissen, was du tust, dann bist du ein Popstar."

Der neue Musikexpress erscheint am 10. Februar.

Pressekontakt:

Rainer Schmidt
Musikexpress
Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH
Mehringdamm 33
10961 Berlin
Telefon +49 (0) 30 3 08 81 88 - 219
Telefax +49 (0) 30 3 08 81 88 - 221
rainer.schmidt@axelspringer.de

Original-Content von: MUSIKEXPRESS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MUSIKEXPRESS

Das könnte Sie auch interessieren: