Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Neuanfang in der Fitnessbranche mit Ende 40

Saarbrücken (ots) - Dass man auch mit über 40 und als Quereinsteiger noch erfolgreich in der Fitnessbranche Fuß fassen kann, zeigt das Beispiel von Henrike Arens. Die Powerfrau ist heute mit 52 Jahren als Personal-Trainerin und Ernährungscoach erfolgreich. 2004 begann sie ihr Fitnessökonomiestudium an der heutigen Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, das eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz verbindet, und qualifizierte sich zur Expertin für die Zukunftsbranche Prävention, Fitness und Gesundheit. "Ich war überzeugt, dass ich trotz meines Alters Chancen in der Fitnessbranche habe, weil ich nach meinem Studienabschluss das repräsentieren würde, was viele suchen: Fachliche und soziale Kompetenz kombiniert mit Lebenserfahrung und einem anerkannten Abschluss. Deshalb entschied ich mich, mit 47 ein Studium zu beginnen", begründet Henrike Arens ihre Entscheidung.

Schon während des Studiums begann sie, sich mit den nebenberuflichen Lehrgängen der BSA-Akademie weiter zu qualifizieren, besuchte die Fortbildung zum "PILATES-plus Trainer" und vertiefte nach ihrem Studienabschluss ihr Wissen im Bereich Ernährung. Sie absolvierte die Lehrgänge "Berater für Sporternährung", "Berater für Gewichtsmanagement" und "Ernährungscoach", um anschließend die Prüfung zur Profiqualifikation "Lehrer für Ernährung" abzulegen. Mit diesem Fachwissen aus ihrem Studium und ihren BSA-Qualifikationen fühlte sich Henrike Arens 2008 gerüstet, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Die Personal-Trainerin hat sich auf die Altersgruppe zwischen 35-60 Jahren spezialisiert, weil sie dort großes Potenzial für sich sieht. "Ich denke, viele, die auf Personal-Training setzen, möchten einen Coach, der sich in seine Kunden hineinversetzen kann. Gerade bei älteren Menschen ist das wichtig. Aufgrund meines Alters habe ich da Vorteile. Ich verfüge einerseits durch meine Qualifikationen über Fachkompetenz, andererseits aber auch über Lebenserfahrung. Meine Kunden sind von dieser Kombination überzeugt."

Pressekontakt:

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sabine Mack
Hermann Neuberger Sportschule
66123 Saarbrücken
0681/6855-141
s-mack@dhfpg.de
www.dhfpg.de

Original-Content von: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Das könnte Sie auch interessieren: