International School of Management (ISM)

Internationales Studium lockt internationale Studierende
Zahl der ausländischen Studenten an der ISM wächst kontinuierlich

Dortmund (ots) - Jeder neunte Student an den deutschen Hochschulen stammt mittlerweile aus dem Ausland. Dabei zieht es internationale Studierende nicht nur an die großen staatlichen Universitäten. An der privaten International School of Management (ISM) mischen sich vor allem in den englischsprachigen Programmen immer mehr junge Menschen aus Europa und Übersee unter die deutschen Studenten - eine Umkehr dieses Trends ist nicht abzusehen.

Nach den Vereinigten Staaten und Großbritannien ist Deutschland für ausländische Studierende inzwischen das beliebteste Gastland weltweit. Seitdem die ISM 2012 das erste englischsprachige Programm im Angebot hat, zieht es immer mehr ausländische Studierende an die private Wirtschaftshochschule. Seit zwei Jahren wächst die Zahl der Internationalen spürbar an. Die meisten Studenten kommen aktuell aus Österreich, China, Frankreich, Russland und Indien.

Besonders nachgefragt ist das Studium am Campus München - für Österreicher nur ein Katzensprung von der Heimat entfernt und durch die Nähe zu renommierten Wirtschaftsunternehmen für ausländische Studierende besonders interessant. Darüber hinaus ist München international durch seine Lage und das Oktoberfest sehr bekannt. Aber auch die Verbindungen zu Frankreich sind stark. Jedes Jahr schicken französische Hochschulen ihre Master-Studenten an die ISM, um hier einen internationalen Doppelabschluss zu erwerben.

Fast die Hälfte aller Vollzeit-Studiengänge bietet die ISM mittlerweile auf Englisch an. Vor allem die Master-Studiengänge sind bei internationalen Studierenden beliebt. Doch das englischsprachige Studienangebot allein reicht nicht aus, um die Hochschule auf die Internationalisierung des Bildungswesens einzustellen. "Wir achten bei der Auswahl unserer Hochschullehrer darauf, dass diese internationale Berufserfahrung gesammelt haben, um auf einem hohen Niveau auch in englischer Sprache unterrichten zu können", erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. Hinzu kommt die Betreuung durch das International Office. "Wir begleiten unsere ausländischen Studierenden von der Bewerbungsphase bis zum Abschluss, unterstützen bei der Wohnungssuche und bei Behördengängen", erklärt Dr. Gertrud Schink, Leiterin des International Office. "Das enge Betreuungsverhältnis ist sicher auch ein Grund dafür, warum unsere Abbrecherquote unter den internationalen Studierenden sehr gering ist."

Neben dem Wohlfühl-Faktor entscheidet aber auch die finanzielle Situation darüber, ob ein Studium in Deutschland überhaupt möglich ist. Die ISM hat deshalb gezielt ein Stipendienprogramm für internationale Studienbewerber entwickelt, um jungen Talenten aus dem Ausland das Studium an der ISM zu ermöglichen. Mehr Informationen unter www.en.ism.de.

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings firmiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle. Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 160 Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:

Daniel Lichtenstein
Leiter Marketing & Communications
ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
Tel.: 0231.975139-31
Fax: 0231.975139-39
E-Mail: daniel.lichtenstein@ism.de

Original-Content von: International School of Management (ISM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: International School of Management (ISM)

Das könnte Sie auch interessieren: