International School of Management (ISM)

Tauschen statt kaufen
Fachkonferenz an der International School of Management (ISM)

Dortmund (ots) - Ein neuer Trend krempelt die Wirtschaft um: Sharing Economy. Konsumenten wollen Dinge nicht mehr besitzen, sondern teilen. Doch lässt sich damit auch finanziell Gewinn machen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Symposium der International School of Management (ISM) in Dortmund am 8. Mai 2015 in verschiedenen Vorträgen. Die von Studierenden organisierte Fachtagung findet in diesem Jahr unter dem Motto "A Sharing Economy - Tausch Dich reich?!" ab 9 Uhr an der ISM Dortmund (Otto-Hahn-Straße 19) statt.

Autos, Räume, Kleider oder Bohrmaschinen - statt zu kaufen setzen immer mehr Menschen auf die Ökonomie des Tauschens und Teilens. Das gemeinschaftliche Nutzen ist kostengünstig, nachhaltig und macht Spaß. Unternehmen wie car2go, Airbnb oder Uber machen vor, wie man daraus sogar Gewinn macht - zum Leidwesen alter Geschäftsmodelle.

Denn die Sharing Economy hat die Wirtschaft aufgemischt und mit dem Prinzip "Teile und Gewinne" viele Fragen aufgeworfen - rechtlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich. Beim ISM Symposium kommen Fürsprecher und Kritiker zusammen und diskutieren über Aussichten und Herausforderung des neuen Wirtschaftszweigs. Zu den Referenten zählen Vertreter von auxmoney, foodsharing e.V., Kienbaum Consultants International und Startnext. Die Schirmherrschaft hat Karl-Heinz Land von neuland übernommen. Er gilt als Visionär und berät Unternehmen in Fragen der digitalen Transformation mit den Schwerpunkten Big Data, Mobile und E-Commerce.

Das Symposium findet seit 2003 jährlich im Frühjahr statt und wird von Studierenden in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung organisiert. Die ISM lädt Interessierte herzlich zum ISM Symposium an den ISM Campus Dortmund in der Otto-Hahn-Straße 19 im Technologiepark ein. Tickets für die Veranstaltung gibt es im Internet unter www.ism-symposium.de.

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings firmiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle. Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg und Köln. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 170 Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:


Daniel Lichtenstein
Leiter Marketing & Communications
ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
tel.: +49 (0)231-975139-31
fax: +49 (0)231-975139-39
email: daniel.lichtenstein@ism.de

www.ism.de

Original-Content von: International School of Management (ISM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: International School of Management (ISM)

Das könnte Sie auch interessieren: