Novartis Oncology

Mit neuer Website "www.psyche-hilft-koerper.de" finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe

Mit neuer Website "www.psyche-hilft-koerper.de" finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe
Mit neuer Website "www.psyche-hilft-koerper.de" finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe. Startseite von www.psyche-hilft-koerper.de. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/69996 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung... mehr

Nürnberg (ots) - Mit der neuen Website "www.psyche-hilft-koerper.de" unterstützt Novartis Oncology Krebspatienten und ihre Angehörigen bei der Suche nach einer qualifizierten psychoonkologischen Betreuung. Die angebotenen Therapiemöglichkeiten umfassen ein breites Spektrum, das von Verfahren der Entspannungs- und Gesprächspsychotherapie über Gestaltungs- und Verhaltenstherapie bis hin zu tiefenpsychologischen Beratungsangeboten reicht. Die Website bietet ein umfassendes Adressverzeichnis mit über 490 Kontakten von Psychoonkologen aus ganz Deutschland. Ansprechpartner in der Nähe lassen sich durch die Eingabe einer Postleitzahl schnell und einfach ermitteln. Die neue Website ist Teil der vor mehr als vier Jahren ins Leben gerufene Initiative "Psyche hilft Körper", von deren Projekten bereits viele betroffene und interessierte Menschen Gebrauch gemacht haben.(1)

Komplexe Belastungssituation bei Krebspatienten

Die Diagnose Krebs zu erhalten, ist in der Regel erstmal ein großer Schock. Das Wissen, an einer potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung zu leiden, kann das Leben völlig auf den Kopf stellen. Hinzu kommen viele organisatorische Herausforderungen, die zusätzlich belasten können. Manche Patienten benötigen in dieser Situation Hilfe. Die Psychoonkologie versucht unter anderem durch psychosoziale und psychotherapeutische Maßnahmen die komplexe Belastungssituation zu entschärfen. Dabei spielt auch eine Rolle, dass Psyche, körperliche Schmerzen und Funktionsstörungen oft in enger Wechselwirkung stehen:(2) Zum einen können psychische Belastungen zu einer erhöhten Schmerzwahrnehmung beitragen. Zum anderen bewirken körperliche Schmerzen oft eine Zunahme des psychischen Leidensdrucks. Eine psychoonkologische Behandlung sowie psychosoziale Beratungsangebote können diese Wechselwirkung aufheben, psychische, soziale und funktionale Beschwerden verringern und Betroffenen helfen, ihre Erkrankung zu verarbeiten, so dass sie einen Weg zurück in ihren Alltag finden.

Individueller Ansatz: wichtig in der Beratung - wichtig bei der Therapie

Jeder Mensch reagiert anders, sowohl körperlich als auch seelisch. Eine qualifizierte psychoonkologische Beratung bezieht mit ein, welchen Behandlungs- und Informationsbedarf der einzelne Patient in seiner persönlichen Situation hat. Auch für die Krebstherapie ist ein individueller Ansatz wichtig. Novartis Oncology steht für die Erforschung und Entwicklung innovativer und zielgerichteter Medikamente. In den letzten 10 Jahren wurden über 15 neue Medikamente oder zusätzliche Anwendungsgebiete für bereits zugelassene Arzneimittel in Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf entwickelt, die die Behandlungspraxis für viele Patienten entscheidend verbessert haben.(3) Dabei engagiert sich Novartis Oncology u. a. in der Erforschung des Melanoms, Nierenzellkarzinoms, Lungenkrebses sowie bösartigen Erkrankungen des blutbildenden Systems. Darüber hinaus unterstützt Novartis Oncology Patienten und Angehörige durch patientenorientierte Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.psyche-hilft-koerper.de sowie www.novartisoncology.de.

Über Novartis

Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, Produkten für die Augenheilkunde und kostengünstigen generischen Medikamenten. Novartis ist das einzige Unternehmen mit weltweit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2015 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 49,4 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 8,9 Milliarden (USD 8,7 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 118.000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente). Die Produkte von Novartis sind in über 180 Ländern weltweit erhältlich. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.novartis.com und www.novartis.de oder folgen Sie uns unter www.twitter.com/Novartis_DE.

Referenzen 
(1) http://www.psyche-hilft-koerper.de. Letzter Aufruf: 04.08.2016. 
(2) Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, 
Deutsche Krebshilfe, AWMF): S3-Leitlinie Psychoonkologische 
Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten, 
Langversion 1.1, 2014. http://ots.de/0k0OA. 
Letzter Aufruf: 27.07.2016. 
(3) https://www.novartisoncology.de/ueber-uns/unsere-vision. 
Letzter Aufruf: 27.07.2016. 

Pressekontakt:

Karen Dinkhoff
Communications Manager
External Affairs & Communications Oncology
Novartis Pharma GmbH
Roonstraße 25
90429 Nürnberg
GERMANY

Phone +49 911 27313857
Mobile +49 172 650 79 56
karen.dinkhoff@novartis.com


Ina Meyer
Head External Affairs & Communications Oncology
Novartis Pharma GmbH
Roonstraße 25
90429 Nürnberg
GERMANY

Phone +49 911 273 12643
Mobile +49 173 301 97 43
ina.meyer@novartis.com

Original-Content von: Novartis Oncology, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Novartis Oncology

Das könnte Sie auch interessieren: