MeinAuto GmbH

Neuwagenmarkt 2017: Das Ende des PS-Wettrüstens

Entwicklung der PS-Stärke nach Geschlecht

Ein Dokument

Neuwagenkäufer fragten in 2017 über das Internet Fahrzeuge mit durchschnittlich 4 PS weniger nach als noch in 2016. Der Neuwagenvermittler MeinAuto.de hat die Entwicklung der im Durchschnitt nachgefragten PS-Leistung von Neuwagen unter die Lupe genommen und neben dem allgemeinen Trend, die Unterschiede zwischen Männern und Frauen, den Altersklassen sowie nach ausgewählten Regionen Deutschlands vorgenommen. Die angefügte Pressemitteilung steht Ihnen neben den Infografiken zur freien Verfügung (Quelle: MeinAuto.de). Bei Fragen oder für weitere Informationen kontaktieren Sie mich gerne.

Herzliche Grüße

Sebastian Blens

Neuwagenmarkt 2017: Das Ende des PS-Wettrüstens

Neuwagenkäufer wählten 2017 leistungsschwächere Motoren für ihr Wunschauto als im Vorjahr. Die Generation 60 Plus war mit durchschnittlich 139 PS zufrieden.

Über das Internet nachgefragte Neuwagen hatten im vergangenen Jahr durchschnittlich 4 PS weniger als noch in 2016. Nach wie vor statten männliche Autokäufer ihre Fahrzeuge mit einer stärkeren Motorleistung aus als Frauen. Im Vergleich zum Vorjahr reduzierten jedoch sowohl Frauen als auch Männer deutlich die Leistung ihrer Neuwagen - eine Trendwende. Neben den Unterschieden zwischen Männern und Frauen, lassen sich auch unter den Altersklassen teils deutliche Unterschiede in der durchschnittlich nachgefragten PS-Leistung feststellen. Der Nachwuchs der Autokäufer im Alter von 18 bis 29 Jahren entschied sich 2017 gegen den allgemeinen Trend. Sie fragten als einzige stärker motorisierte Pkw als im Vorjahr nach. Als Hauptstadt der PS-Fans Deutschlands sticht München hervor. Sowohl im Städtevergleich als auch gegenüber den ländlichen Regionen in Deutschland fragten die Münchner deutlich die PS-stärksten Fahrzeuge nach.

"Die Entwicklung hin zu immer PS-stärkeren Neuwagen wurde im vergangenen Jahr von der Mehrheit der Autokäufer ausgebremst. Es zeichnet sich eine Trendwende des bisherigen Nachfrageverhaltens ab", sagt Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de.

Neuwagenkäufer auf der Bremse

Männer kaufen nach wie vor PS-stärkere Neuwagen als Frauen. Im vergangenen Jahr statteten Männer ihre Wunschautos im Durchschnitt mit 146 PS starken Motoren aus. Das sind noch immer stolze 21 PS mehr als Frauen dies tun. Sie fragten in 2017 Pkw mit durchschnittlich 125 PS nach. Beide Geschlechter reduzierten damit die Motorleistung ihrer neuen Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr - Frauen um 2 PS und Männer um 5 PS.

Der Nachwuchs gibt Gas - ab Ü40 hält man sich zurück

Die Altersklasse der 18- bis 29-jährigen kaufte im vergangenen Jahr über das Internet die PS-stärksten Neuwagen - durchschnittlich 151 PS. Damit setzt sich ein Trend fort, der bereits seit mehreren Jahren zu beobachten ist - PS-Fans werden immer jünger. In 2014 waren noch die 40- bis 49-jährigen die Altersklasse mit den am stärksten motorisierten Fahrzeugen. Auf sie folgten in 2015 und 2016 die 30- bis 39-jährigen an der Spitze, die nun ihrerseits durch die 18- bis 29-jährigen abgelöst wurden. Die älteren Generationen verzichteten im Gegensatz zum Vorjahr auf eine weitere Steigerung der PS-Power ihrer Neuwagen. Stattdessen reduzierten sie die im Durchschnitt nachgefragte Motorleistung auf das Niveau von 2014.

PS-Hauptstadt München

Neuwagenkäufer aus München fragten im vergangenen Jahr über das Internet Fahrzeuge mit durchschnittlich 149 PS nach. Damit sticht München eindeutig als Hauptstadt der PS-Fans heraus. Im Rest der Republik findet man annähernd so stark motorisierte Neuwagen nur auf dem Land. In den drei weiteren Metropolregionen Berlin, Köln und Hamburg fragten die Kaufinteressenten im Durchschnitt Fahrzeuge mit 10 PS weniger nach - durchschnittlich 139 PS.

Über MeinAuto.de

Mit jährlich über 16 Millionen Website-Besuchern ist MeinAuto.de Marktführer unter den Internetvermittlern von Neuwagen. Interessenten können markenübergreifend aus über 600 Modellen von mehr als 40 Herstellern und Importeuren wählen. Verbraucher erhalten, ausgehend von ihren persönlichen Kaufbedürfnissen mithilfe des Bedarfskonfigurators passende Modelle, konfigurieren ihr individuelles Neufahrzeug und können es zum Internetpreis bei einem deutschen Vertragshändler erwerben. Der Vermittlungsservice und die unabhängige Beratung von MeinAuto.de sind für Kunden kostenlos.

Weitere Daten und Fakten über MeinAuto.de unter https://www.meinauto.de/presse/

Für Journalisten/Medien

Die Presseabteilung bei MeinAuto.de bietet fundierte Datenanalysen und Markteinschätzungen auf Basis von mehr als 8 Millionen Neuwagenkonfigurationen und über einer halben Millionen Kaufanfragen von Verbrauchern jährlich. Dazu gehören beispielsweise Rabattübersichten, Auswertungen von lokalem, regionalem und bundesweitem Kaufverhalten, Lieferzeiten, demographische Käuferanalysen oder Ähnliches - auf Wunsch in Verbindung mit einem Expertenkommentar von Alexander Bugge, Gründer und Geschäftsführer von MeinAuto.de.

Sebastian Blens
Unternehmenskommunikation 
MeinAuto GmbH 
Tel.: 0221-29 28 31 -997
Fax: 0221-29 28 31-01 
sebastian.blens@meinauto.de
www.meinauto.de
Amtsgericht Köln: HRB 59600 
Geschäftsführer: Alexander Bugge, Thomas Eichenberg 


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: MeinAuto GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: