TK Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse fördert 150 gesunde Schulen

    Hamburg (ots) - Statistiken zeigen, dass Jugendliche immer jünger sind, wenn sie mit dem Rauchen beginnen. Das durchschnittliche Einstiegsalter liegt inzwischen bei 11,6 Jahren und damit deutlich unter dem gesetzlichen Mindestalter von 16 Jahren, ab dem Jugendliche überhaupt erst Zigaretten kaufen dürfen. Drei von vier erwachsenen Rauchern haben bereits vor ihrem 18. Lebensjahr mit dem Rauchen angefangen

    Da gesetzliche Verbote, Tabakwaren an Jugendliche zu verkaufen, sowie das Rauchverbot in der Öffentlichkeit kaum fruchten, setzt die Techniker Krankenkasse (TK) vor allem auf Information, Aufklärung und direkte Einbindung in den Schulalltag. Sie unterstützt Schulen, die sich zum Ziel gesetzt haben, rauchfrei zu werden. 20 Schulen haben bereits Fördermittel von der TK bekommen.

    Maike Schmidt, Projektleiterin der Gesunden Schule: " Die Schule ist der richtige Ort für Prävention. Kinder - und übrigens auch viele Erwachsene - verbringen hier ein Drittel ihres Tages. Statt mit erhobenem Zeigefinger das Rauchen zu verbieten, möchten wir die Schulen motivieren, eigene Wege zu einem rauchfreien Schulleben zu finden und die Schule langfristig zu einem gesunden Ort zu entwickeln."

    Das TK-Förderangebote "Gesunde Schule" unterstützt neben den 20 Rauchfrei-Projekten noch 130 weitere Schulen und Kindergärten, die sich systematisch in der Gesundheitsförderung engagieren. Dazu gehören auch die Themen gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung und Gewaltprävention. Weitere Informationen zu den Förderangeboten gibt es im Internet unter www.tk-online.de/gesundeschule.

Für Rückfragen:  Michaela Speldrich Tel. 040 - 6909 -2223, Fax 040 - 6909 - 1353, E-Mail: Michaela.Speldrich@TK-online.de

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Das könnte Sie auch interessieren: