Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von TK Techniker Krankenkasse

16.04.2003 – 13:33

TK Techniker Krankenkasse

TK: Probleme offen diskutieren

    Hamburg (ots)

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat Äußerungen
einer Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums zurückgewiesen.
"Im Ministerium liegen offenbar die Nerven blank", sagte Dorothee
Meusch, Sprecherin der TK. "Die TK gehört zu den wenigen großen
Kassen, die zum Jahreswechsel die Beiträge nicht erhöht hat, außerdem
immer die gesetzlich vorgeschriebene Finanzreserve vorgehalten hat
und nicht kreditfinanziert ist." Der Hinweis auf die
Finanzschwierigkeiten, vor der die gesetzliche Krankenversicherung
(GKV) insgesamt steht, sei Ausdruck von Offenheit und Ehrlichkeit.
Nur mit einem offenen Diskurs und nicht mit Tabuisierung könnten die
Probleme wirklich gelöst werden. "Wir sind gesprächsbereit", sagte
Meusch.
    
    Die TK habe gut gewirtschaftet und arbeite kontinuierlich an der
Effizienzsteigerung der Verwaltung. "Mit 3,5 Milliarden Euro müssen
wir allerdings 30 Prozent unserer Beitragseinnahmen über den
Risikostrukturausgleich an andere Kassen abführen", so Meusch. Trotz
dieser enormen Transferleistung ist die Kasse gesund.
    
    Die Techniker Krankenkasse gehört mit 3,4 Millionen Mitgliedern
und insgesamt 5,3 Millionen Versicherten zu den größten Kassen in
Deutschland. Ihr Beitragssatz liegt mit 13,7 Prozent deutlich unter
dem GKV-Durchschnitt.
    
    
ots Originaltext: Techniker Krankenkasse
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:  
Dorothee Meusch,
Pressesprecherin
Tel. 040 - 6909 -1783,
Fax 040 - 6909 - 1353,
E-Mail: Dorothee.Meusch@TK-online.de

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse
Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse