Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von TK Techniker Krankenkasse

07.11.2002 – 12:09

TK Techniker Krankenkasse

Die Kältewelle rollt, die Nase läuft - Wie man Erkältung und Co. ein Schnippchen schlägt

    Hamburg (ots)

Schnee in Lübeck, Glatteis in Rosenheim, eisiger Wind in Rostock - eine bundesweite Kältewelle rollt über das Land. Pünktlich zur ersten Schneeballschlacht erwischt viele Deutsche auch die erste dicke Erkältung: Kaum jemand ist in der frostigen Jahreszeit gegen die triefende Nase, einen kratzenden Hals oder lästigen Husten gefeit.

    Zum Kälteeinbruch informiert die Techniker Krankenkasse (TK) jetzt im Internet über die besten Methoden, den Angriff der Bakterien und Viren erfolgreich abzuwehren und eine ausgebrochene Erkältung erfolgreich zu bekämpfen.          "Immer mehr Menschen leiden im Winter unter Erkältungskrankheiten", sagt Dr. med. Susanne Holthausen von der Techniker Krankenkasse. "Der Grund dafür ist aber selten die Kälte selbst, sondern die mangelnde Abhärtung des Immunsystems." Die trockene Heizungsluft reizt beispielsweise die Schleimhäute in den Atemwegen, welche normalerweise die körperliche Abwehrstation Nummer eins gegen Erkältungserreger sind. Außerdem bewegt sich bei den Minustemperaturen kaum noch jemand an der frischen Luft. Dabei könne man sein Immunsystem schon allein durch ausreichend Bewegung, regelmäßige Saunabesuche und vitaminreiche Ernährung auf Trab halten und sich gut gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit wappnen, so TK-Medizinerin Holthausen.          Hat die Erkältung sie erst einmal schwer erwischt, machen viele Patienten den Fehler und schleppen sich selbst noch mit Fieber und Gliederschmerzen an den Arbeitsplatz. "Mit einer fiebrigen Erkältung sollte man lieber zwei, drei Tage im Bett bleiben", empfiehlt die Ärztin, "sonst verlängert man nicht nur die Genesung unnötig, sondern steckt zusätzlich noch seine Kollegen an."          Was außer Sauna und Wollschal vor einer Erkältung schützt und wie Salzwasser und Salbei den Erregern den Garaus machen,  können Interessierte unter www.tk-online.de in der Rubrik "Medizin & Gesundheit" nachlesen.

    
ots Originaltext: Techniker Krankenkasse (TK)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:  

Dorothee Meusch, Pressesprecherin
Tel. 040 - 6909 -1783, Fax 040 - 6909 - 1353,
E-Mail: Dorothee.Meusch@TK-online.de

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse