Das könnte Sie auch interessieren:

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von TK Techniker Krankenkasse

30.05.2013 – 12:11

TK Techniker Krankenkasse

TK: Dank Mailingaktion jeder Dritte mit Organspendeausweis, Versicherteninformation jetzt auch in englisch

Hamburg (ots)

Zum Tag der Organspende am 1. Juni 2013 veröffentlicht die Techniker Krankenkasse (TK) ihre Versicherteninformation zur Organspende auch in englischer Sprache. Die Sonderausgabe ihres Mitgliedermagazins hat die TK bereits im vergangenen November an ihre über sieben Millionen Versicherten ab 16 Jahren verschickt. Damit setzte die TK als erste große Krankenkasse das neue Transplantationsgesetz um, das alle Krankenversicherungen verpflichtet, ihren Kunden neutrale Informationen und einen Organspendeausweis zuzusenden. Die Aktion zeigt bereits Erfolg: Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der TK hat bundesweit jeder fünfte Erwachsene (21 Prozent) einen Organspendeausweis, bei den Versicherten der TK liegt der Anteil zehn Prozentpunkte höher, fast jeder Dritte hat hier einen Ausweis ausgefüllt(31 Prozent).

Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK: "2012 war kein leichtes Jahr für die Transplantationsmedizin in Deutschland. Mit dem neuen Gesetz sollte erstmals die gesamte Bevölkerung motiviert werden, sich mit dem Thema Organspende zu befassen. Stattdessen haben einige wenige Mediziner dafür gesorgt, dass viele Menschen das Vertrauen in die Transplantationsmedizin verloren haben." In der TK-Umfrage gaben 35 Prozent der Befragten an, ihre Organspendebereitschaft sei durch die Transplantationsskandale gesunken. Fast neun von zehn Menschen (88 Prozent) sind der Meinung, dass die Abläufe transparenter werden müssten.

"Es ist wichtig, das Vertrauen in die Organspende zurückzugewinnen", so Baas. "Dazu gehört, Strukturen und Kontrollmechanismen zu überprüfen und zu verbessern. Hier ist bereits einiges passiert. Zum anderen müssen wir den Menschen weiterhin umfangreiche Informationen zur Verfügung stellen." Mit Informationskampagnen wie www.vonmenschzumensch.org, die in filmischen Porträts die Geschichten von Menschen erzählen, deren Leben auf unterschiedliche Weise von Organspende geprägt ist, möchte die TK zudem auch auf die Situation der knapp 11.000 Menschen aufmerksam machen, die auf ein Spenderorgan warten.

Die Sonderausgabe Organspende gibt es auf der Internetseite der TK auf www.tk.de unter dem Webcode 485604; die englische Version des Magazins unter dem Webcode 513762. Die Kurzfilme zur Organspende gibt es auf der Internetseite www.vonmenschzumensch.org.

Pressekontakt:

Michaela Hombrecher, TK-Pressestelle, 040.6909 2223,
Mail: michaela.hombrecher@tk.de, www.newsroom.tk.de,
www.twitter.com/TK_Presse

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von TK Techniker Krankenkasse
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung