Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Information Services Group, Inc. (ISG)

30.09.2019 – 10:01

Information Services Group, Inc. (ISG)

Einsatz von IoT-Technologien in deutschen Unternehmen nimmt schnell zu

Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire)

Provider Lens(TM)-Studie von ISG sieht Industriefertiger und Automobilhersteller als IoT-Vorreiter

Der Einsatz von Internet of Things-(IoT-)Technologien in deutschen Unternehmen nimmt derzeit vor allem bei Industriefertigern und Automobilherstellern schnell zu. Dies meldet ein neuer Anbietervergleich der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment.

Deutsche Unternehmen setzen vor allem auf IoT-Serviceanbieter, um IoT-gesteuerte Analysen und andere IoT-Werkzeuge einzuführen, so der "ISG Provider Lens(TM) IoT - Transformational Services, Technology, Solutions, Platforms and Industries Germany 2019".

"Der deutsche Markt übernimmt IoT-Technologien derzeit sehr schnell und im Rahmen vielfältiger Anwendungsszenarien", sagt Andrea Spiegelhoff, Partner bei ISG Information Services Group DACH. "Neben der Fertigungs- und Automobilindustrie stellen wir vor allem im Handel und bei der Gebäudeautomation zunehmende Aktivitäten fest."

Der deutsche Markt für IoT-Lösungen wird laut ISG-Studie aktuell vor allem von Anbietern getrieben, die auf den Mittelstand ausgerichtet sind und ausgewiesene Lösungen für spezifische Anwendungsfälle bieten.

Die deutsche Automobilindustrie setzt derweil auf IoT, um Lösungen für die Fahrzeugwartung, das Infotainment, Fahrerassistenzsysteme und die Kommunikation zwischen Fahrzeugen auf- und auszubauen, so die Studie. Die Vernetzung dieser automatisierten IoT-Systeme nehme dabei fortlaufend zu. Den Automobilherstellern biete sich so die Chance, zusätzlichen Mehrwert für Kunden zu schaffen, etwa durch eine Navigation und automatisierte Routenplanung, die sich an den Vorlieben der (Mit-)Fahrer orientiert.

Der Anbietervergleich verzeichnet darüber hinaus Interesse von Smart City-Projekten am IoT-Einsatz, obwohl den meisten Städten die dafür notwendigen Ressourcen fehlen. So leidet der öffentliche Sektor in Deutschland unter Personal- und Budgetknappheit. Zudem liegen auch die Netze und Netzwerke, die für Smart City-Lösungen benötigt werden, oft nicht in öffentlicher Hand, so die Studie.

Darüber hinaus behindern den ISG-Analysten zufolge Sicherheitsbedenken einige IoT-Projekte. Eine sichere Datenübertragung und sichere Bezahlvorgänge stellten weiterhin eine Herausforderung für IoT-Lösungen dar. Während die Blockchain-Technologie Sicherheit erhöhen könne, sei vor allem auch Know-how in der Entwicklung und im Anwendersupport nötig.

Der "ISG Provider Lens IoT - Transformational Services, Technology, Solutions, Platforms and Industries Germany 2019" untersuchte die Fähigkeiten von 25 Anbietern in drei Marktsegmenten: Consulting und Services, Managed Services und Solutions sowie Smart Building und Infrastructure.

Atos, Capgemini und IBM konnten sich als "Leader" in allen drei Marktsegmenten positionieren, Bosch SI, Cognizant, Deutsche Telekom/TSI und Siemens in zweien. Accenture und HCL kürte ISG in einem Quadranten als "Leader".

Der "ISG Provider Lens IoT - Transformational Services, Technology, Solutions, Platforms and Industries Germany 2019" ist für "ISG Insights(TM)"-Abonnenten sowie für den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar: https://research.isg-one.com/reportaction/Quadrant-IoT-Germany-2019-DE/Marketing.

Über ISG Provider Lens(TM)

Die Studienreihe ISG Provider Lens(TM) Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studien untersuchen derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Skandinavien und Brasilien. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite: https://isg-one.com/research/isg-provider-lens.

Die ISG Provider Lens(TM)-Serie ergänzt die ISG Provider Lens Archetype-Studien, die als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente bewerten.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 70 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, des Weiteren auf Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.isg-one.com und www.isg-one.de

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/454165/ISG_Logo.jpg

Sollten Sie keine Zusendung von Pressemitteilungen von ISG Information Services Group mehr wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "LÖSCHEN" an mlongo@palmerhargreaves.com.

Pressekontakt:

Pressekontakt: Philipp Jaensch
ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com
Matthias Longo
Palmer Hargreaves für ISG
+49 152 341 464 63
mlongo@palmerhargreaves.com

Original-Content von: Information Services Group, Inc. (ISG), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Information Services Group, Inc. (ISG)
Weitere Meldungen: Information Services Group, Inc. (ISG)