PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Information Services Group, Inc. (ISG) mehr verpassen.

22.11.2007 – 11:11

Information Services Group, Inc. (ISG)

Abschluss der Übernahme von TPI, dem weltweit führenden Sourcing-Berater, durch ISG

Stamford, Connecticut, November 22 (ots/PRNewswire)

- Erster Schritt hin zum Aufbau eines erstklassigen
Informationsdiensleisters
Information Services Group Inc. (ISG) (AMEX: III.U, III, III.WS)
gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Übernahme von TPI
abgeschlossen habe. TPI ist der weltweit grösste, unabhängige
Sourcing-Berater und hat sich auf die Entwicklung, Umsetzung und das
Management von Sourcing-Strategien für grössere Geschäftskunden und
staatliche Einrichtungen spezialisiert. Die Transaktion wurde von den
Aktionären von ISG am 13. November 2007 genehmigt.
Mit Abschluss der Übernahme wird Michael P. Connors, Vorsitzender
und Chief Executive Officer von ISG, zusätzlich die Position des
Vorsitzenden und CEOs von TPI übernehmen. Ed Glotzbach, zuvor
Präsident und Chief Executive Officer von TPI, wird als
stellvertretender Vorsitzender zu ISG kommen. In seiner neuen Rolle
wird Glotzbach direkt an Connors berichten und ISG in der
Übergangsphase und bei der weiteren Expansion des Unternehmens
unterstützen.
"Dies ist für ISG ein historischer und zugleich aufregender
Augenblick", sagte Connors. "TPI ist unbestrittener Marktführer in
dieser bedeutenden globalen Branche. TPI bietet uns eine geeignete
Plattform für die Umsetzung unserer Strategie, ISG zu einem global
führenden Informations-Dienstleistungsunternehmen zu machen. Ed
Glotzbach war in den letzten Monaten ein grossartiger Partner und ich
heisse ihn und das gesamte TPI-Team bei ISG herzlich willkommen."
Informationen zu Information Services Group Inc.
Information Services Group Inc. (ISG) wurde im Jahre 2006
gegründet, um durch die Übernahme und die Weiterentwicklung von
Informationsdienstleistern im Bereich Beratung, Daten, Unternehmen
und Medien ein branchenführendes, schnell wachsendes
Informations-Dienstleistungsunternehmen aufzubauen. Im November 2007
übernahm das Unternehmen die weltweit grösste unabhängige
Sourcing-Beratungsfirma TPI. ISG ist in Stamford im US-Bundesstaat
Connecticut ansässig und wird von einem bewährten, in
Informationsdienstleistungen weltweit erfahrenen Führungsteam
geleitet, das bereits sehr erfolgreich für Aktionäre, Kunden und
Mitarbeiter wertschöpfend tätig war. Weitergehende Informationen
stehen unter http://www.informationsg.com zur Verfügung.
Informationen zu TPI
TPI, ein Geschäftsbereich von Information Services Group Inc.
(ISG), ist als Pionier und Neuerer der Sourcing-Beratungsbranche die
grösste Sourcing-Beratungsfirma der Welt. Wir sind Experten, was
zahlreiche geschäftsunterstützende Aufgaben und damit
zusammenhängende Analyse- und Evaluierungsmethoden angeht. Die
hochqualifizierten Branchenfachleute von TPI setzen in Zusammenarbeit
mit den Unternehmen ihre profunde Fachkompetenz und umfassende
Praxiserfahrung ein, um deren Geschäftsbetrieb durch eine
bestmögliche Mischung aus Outsourcing, Offshoring, Shared-Services
und interner Dienstleistungsoptimierung voranzubringen. Für
weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter
http://www.tpi.com
Zukunftsweisende Aussagen
Diese Veröffentlichung enthält "zukunftsweisende Aussagen", die
die derzeitigen Erwartungen und Auffassungen der Unternehmensführung
von ISG bezüglich der geplanten Übernahme von TPI und anderer
künftiger Ereignisse und deren mögliche Auswirkungen auf ISG und TPI
widerspiegeln. Aussagen, Analysen sowie weitere hierin enthaltene
Informationen zur geplanten Übernahme sowie andere Aussagen, die
Wörter wie "voraussehen", "glauben", "erwägen", "planen", "schätzen",
"erwarten", "beabsichtigen", "werden", "werden weiterhin", "sollten",
"könnten" und ähnliche Ausdrücke enthalten, sind "zukunftsweisende
Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von
1995. Diese zukunftweisenden Aussagen sind keine Gewähr für künftige
Ergebnisse und unterliegen bestimmten Risiken und Unwägbarkeiten, die
dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse von
den vorweggenommenen erheblich abweichen. Zu diesen Umständen gehören
u.a.: 1. die Fähigkeit, die Geschäftstätigkeit von ISG und TPI
erfolgreich zu vereinen, 2. der verfügbare Barbetrag, die
Betriebskosten und die Unterbrechung der Geschäftstätigkeiten in
Folge der Übernahme, darunter negative Auswirkungen auf die Beziehung
zu den Mitarbeitern, 3. sich auf die Erträge auswirkende
Veränderungen des Aktienmarktes und des Zinsumfeldes 4. Zeitaufwand
der Unternehmensführung für Probleme im Zusammenhang mit der
Übernahme, 5. Reaktionen von TPI-Kunden auf die Transaktion, 6.
Bindung der wichtigsten Führungskräfte nach dem Abschluss, 7. die
allgemeine Wirtschaftslage, z.B. Inflation, und 8. die allgemeine
politische und soziale Lage, z.B. Krieg, politische Unruhen und
Terrorismus. Darüber hinaus beziehen sich die Risiken auch auf von
vornherein existierende wirtschaftliche und wettbewerbliche
Unwägbarkeiten sowie auf Eventualitäten im Zusammenhang mit den
Geschäftstätigkeiten von ISG und TPI, u.a.: 1. die Unfähigkeit, neue
Verträge abzuschliessen bzw. der Verlust wichtiger Kunden, 2. die
Fähigkeit, genügend qualifizierte Mitarbeiter anzuwerben und zu
binden, um den Betrieb aufrechterhalten zu können, 3. die Fähigkeit,
Abrechnungs- und Nutzungsgebühren zu erhöhen oder beizubehalten, 4.
Handhabung eines schnellen Wachstums, 5. Erfolg bei der
internationalen Expansion, 6. Wettbewerb, 7. die Fähigkeit, den
Produktmix auf Geschäfte mit höheren Margen auszuweiten, 8. die
Führung von TPI als börsennotiertes Unternehmen, 9. die Handhabung
der Kosten für Krankenversicherung und Mitarbeitervergünstigungen,
10. die Fähigkeit, die geistigen Eigentumsrechte von ISG und TPI zu
schützen sowie die geistigen Eigentumsrechte Dritter, 11.
Währungsschwankungen und Wechselkursanpassungen, 12. die Fähigkeit,
strategische Übernahmen erfolgreich abzuschliessen und zu integrieren
und 13. die Fähigkeit, die Kosteneinsparungen und
Produktionsverbesserungen des "Wertschöpfungsplans" umzusetzen, den
ISG nach dem Abschluss einführen will. Einige dieser massgeblichen
Risiken, Warnungen und Umstände, die dazu führen könnten, dass die
tatsächlich eintretenden Ergebnisse von ISGs zukunftsweisenden
Aussagen abweichen, sind in ISGs Einreichungen bei der
US-amerikanischen Börsenaufsichtbehörde SEC (Securities and Exchange
Commission) enthalten und werden insbesondere in ISGs Jahresbericht
auf Formblatt 10-K für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2006 und in
ISGs endgültiger Stimmrechtsbevollmächtigung ausgewiesen. ISG
übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen aufgrund
später eintretender Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren oder zu
überarbeiten.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Presse: Barry Holt, Tel.: +44-203-517-3110,
E-Mail: bholt@informationsg.com; Ansprechpartner Investoren: Frank
Martell, Tel.: +44-203-517-3104, E-Mail: fmartell@informationsg.com

Original-Content von: Information Services Group, Inc. (ISG), übermittelt durch news aktuell